Startseite Deutschland Online-ReiseführerBeliebte Ausflüge in Deutschland Die deutschen Nordseeinseln im Check

Die deutschen Nordseeinseln im Check

von Alex
Strand an der Nordsee

Nicht nur für müde Städter und leidenschaftliche Naturliebhaber sind die deutschen Nordseeinseln ein beliebtes Reiseziel. Auch für Vogelfreunde, Surfer und Sonnenbader haben die zahlreichen Inseln einiges zu bieten. Mit diesem Insel-Check wollen wir Ihnen einen Überblick vermitteln, damit Sie die passende Nordseeinsel für Ihren Geschmack finden können. Ob Sie dann lieber Kitesurfen auf Borkum, Wattwandern auf Juist oder auf Sylt Sekt und Austern schlürfen wollen, ist ganz Ihnen überlassen.

11 deutsche Nordseeinseln im Check
Reiseziel Nordseeinsel
1. Die Nordseeinsel Sylt
2. Die Nordseeinsel Amrum
3. Die Nordseeinsel Föhr
4. Die Nordseeinsel Pellworm
5. Die Nordseeinsel Wangerooge
6. Die Nordseeinsel Spiekeroog
7. Die Nordseeinsel Langeoog
8. Die Nordseeinsel Baltrum
9. Die Nordseeinsel Norderney
10. Die Nordseeinsel Juist
11. Die Nordseeinsel Borkum

Reiseziel Nordseeinseln

Vor den Küsten Niedersachsens und Schleswig-Holsteins liegen die deutschen Nordseeinseln, die in Ostfriesische und Nordfriesische Inseln unterteilt werden. Manche sind so klein, dass sie schnell zu Fuß umrundet werden können, andere so groß, dass sie nur per Auto durchquert werden können.

Das charakteristisch raue Klima und die einmalige Flora und Fauna machen die Nordseeinseln zu einem beliebten Urlaubsziel der Deutschen. Gleichzeitig sind die einzelnen Inseln untereinander so verschieden, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Mit dem Mietwagen ist man blitzschnell im hohen Norden. Zu vielen Inseln gibt es gute Fährverbindungen, aber Achtung: Manche sind auch komplett autofrei. Dann muss der Mietwagen leider auf dem Festland warten.

Karte zentrieren

1. Die Nordseeinsel Sylt

Sylt ist mit beinahe 100 Quadratkilometern die größte Insel in der Nordsee. Als Lieblingsinsel der Deutschen gleich nach Mallorca zieht Sylt jährlich über 850.000 Gäste an – bei einer Einwohnerzahl von knapp 18.000. Die Insel hat den Ruf, vor allem von der deutschen Schickeria besucht zu werden. Und tatsächlich sind die Preise dort spürbar höher als auf vielen der kleinen Schwesterninseln. Doch gerade die Beliebtheit sorgt dafür, dass die Infrastruktur auf der Insel sehr gut ausgebaut ist. Ob Wind- oder Kitesurf-Verleih, Partylocation oder Feinschmeckerlokal, für jeden Besucher ist etwas dabei. Nehmen Sie sich in Westerland einen Mietwagen und machen Sie Ausflüge zum Sylter Ellenbogen im Norden oder nach Wenningstedt, von wo aus Sie einen Strandspaziergang zur Uwe-Düne, Sylts höchster Erhebung, unternehmen.

Das Richtige für: die deutsche High-Society und alle, die es gerne wären

⛔️ Eher nichts für: Sparfüchse

Nordseeinsel Sylt© rpeters86 – stock.adobe.com

2. Die Nordseeinsel Amrum

Amrum ist genau richtig für jene, die sich nicht zwischen Strand- und Aktivurlaub entscheiden wollen. Im Westen liegt Kniepsand, der als einer der längsten Strände Europas zum Sonnenbaden und Schwimmen einlädt. Gleichzeitig bietet sich das waldreiche Innere der Insel für ausgedehnte Wanderungen an. Fernbleiben sollten Sie der Insel, wenn Sie ausgiebig feiern wollen. Zu erreichen ist Amrum ganz leicht mit der Fähre, die auf dem Festland in Dagebüll startet und auf der Insel im Hauptort Wittdün anlegt. Wenn Sie einen Mietwagen nach Amrum mitnehmen wollen, können Sie hier einen Platz auf den Fähren der Wyker Dampfschiffs-Reederei reservieren.

Das Richtige für: Wald- und Strandfreunde sowie FKK-Anhänger

⛔️ Eher nichts für: Feierwütige

Nordseeinsel Amrum© crimson – stock.adobe.com

3. Die Nordseeinsel Föhr

Im Osten von Amrum liegt Föhr, das besonders bei Familien beliebt ist. Während Strandfreunde eine Vielzahl von Inseldörfern zur Auswahl haben, bietet sich die Ortschaft Alkersum besonders für Pferde- und Reitfreunde an. Da Föhr im Windschatten von Sylt und Amrum liegt, findet sich auf diesem Eiland auch eine besonders reichhaltige Vegetation. Bei Ebbe sind zudem Wattwanderungen zur Nachbarinsel Amrum möglich.

Das Richtige für: Natur- und Tierfreunde sowie Wattwanderer

⛔️ Eher nichts für: Windenthusiasten

Nordseeinsel Föhr© lupico – stock.adobe.com

4. Die Nordseeinsel Pellworm

Weiter im Süden von Föhr und Amrum liegt Pellworm. Diese überschaubare Insel verfügt über keinen eigenen Sandstrand, ist daher vor allem für Leute geeignet, die nach etwas Ruhe fern der großen Touristenströme suchen. Da Pellworm über besonders viele grüne Wiesen verfügt, können Besucher inmitten von lauter Schafen und Kühen leicht das Gefühl bekommen, sich in Irland zu befinden.

Das Richtige für: Ruhesuchende, Irland- und Schafsfreunde

⛔️ Eher nichts für: Strandliebhaber und Partypeople

Nordseeinsel Pellworm© Fotolyse – stock.adobe.com

5. Die Nordseeinsel Wangerooge

Ganz im Osten der ostfriesischen Inseln liegt das kleine Eiland Wangerooge, auf dem Besucher Autos vergeblich suchen. Ähnlich wie die Schwesterninseln Langeoog und Spiekeroog ist Wangerooge nämlich komplett autofrei. Deshalb bietet sich die Insel vor allem für jene an, die gerne zu Fuß oder mit dem Fahrradunterwegs sind. Im Herbst lässt sich hier besonders gut der Vogelzug beobachten.

Das Richtige für: Vogelfreunde, Familien, Radfahrer und Spaziergänger

⛔️ Eher nichts für: Autofreunde und Menschen mit viel Platzbedarf

Nordseeinsel Wangerooge© ts-grafik.de – stock.adobe.com

6. Die Nordseeinsel Spiekeroog

Spikeroog liegt westlich von Wangerooge, und hat im Unterschied zur Nachbarinsel noch einige gut erhaltene Häuser aus dem 18. Jahrhundert aufzuweisen. Außerdem besitzt dieses Nordseeeiland einen vergleichsweise großen Baumbestand. Autos gibt es hier nicht und selbst für Radfahrer ist es schwierig, ein Leihrad aufzutreiben. Spiekeroog war besonders bei deutschen Bundespräsidenten als Ferienort beliebt, Johannes Rau wurde 2000 sogar zum Ehrenbürger ernannt.

Das Richtige für: Waldspaziergänger und Ruhesuchende

⛔️ Eher nichts für: Leute, die viel Action brauchen

Nordseeinsel Spiekeroog© TasfotoNL – stock.adobe.com

7. Die Nordseeinsel Langeoog

Wie die östlichen Nachbarn Spikeroog und Wangerooge hat Langeoog nur ein Inseldorf. Dort sind noch einige Häuser mit den typischen regionalen Reetdächern zu bewundern. Im Nordwesten liegt ein Strand, der zum Baden und Surfen einlädt. Vogelfreunde treffen sich im Osten, wo sich die Seevögel besonders gerne tummeln.

Das Richtige für: Vogel- und Robbenfreunde, Surfer und Badende

⛔️ Eher nichts für: Städtetouristen

Vogel am Meer© Tom Thomas – stock.adobe.com

8. Die Nordseeinsel Baltrum

Die kleine Insel Baltrum ist vom Festland aus in einer halben Stunde zu erreichen und besonders bei Familien mit kleinen Kindern beliebt. Ein Grund dafür ist, dass es hier weder Autos noch Elektrofahrzeuge gibt. Selbst Fahrräder sucht der Besucher hier vergebens. Außerdem ist der Strand von den beiden Inseldörfern im Westen und Osten aus in nur wenigen Gehminuten zu erreichen.

Das Richtige für: Familien mit Kindern

⛔️ Eher nichts für: Fahrradfahrer und Gehmuffel

Nordseeinsel Baltrum

9. Die Nordseeinsel Norderney

Östlich von Baltrum liegt Norderney, nach Borkum die zweitgrößte Insel Ostfrieslands. Tourismus hat hier eine lange Tradition, schon zum Ende des 18. Jahrhunderts war Norderney das erste deutsche Nordseebad. Deshalb kommen heutzutage pro Jahr gut drei Millionen Touristen auf die knapp 6000 Einwohner. Dieser gut ausgebaute Tourismus hat den Vorteil, dass Besucher hier fast alles finden können. Das reicht von einem weiten Sandstrand über ein lebhaftes Stadtzentrum bis hin zu einigen Museen, wie dem Bademuseum und dem Fischerhaus-Museum. Nur Berge wird der Besucher vergeblich suchen.

Das Richtige für: Familien, Golfer, Radler, Wassersportler und Pferdefreunde

⛔️ Eher nichts für: Bergenthusiasten

Nordseeinsel Norderney© narttekg – stock.adobe.com

10. Die Nordseeinsel Juist

Juist ist eine schmale und mit 17 Kilometern besonders lange Insel in Ostfriesland. Diese Form hat für Urlauber einen entscheidenden Vorteil: viel Strand bei wenig Inland, weswegen Juist auch irgendwann frech und frei der Titel längste Sandbank der Welt verpasst wurde.

Eine Eigenheit der Insel ist, dass dort sämtliche Transporte noch mit Pferdefuhrwerken erledigt werden. Lediglich das Rote Kreuz, die Feuerwehr und die heimischen Ärzte verfügen über motorisierte Untersätze, der Postbote ist in einem Elektromobil unterwegs. Wattwanderer, Radler, Reiter und Vogelfreunde werden auf Juist voll auf ihre Kosten kommen. Nur Camper müssen die bittere Pille schlucken, dass diese Insel über keinen Campingplatz verfügt.

Das Richtige für: Strand-, Natur- und Pferdefreunde

⛔️ Eher nichts für: Autonarren und Camper

Nordseeinsel Juist

11. Die Nordseeinsel Borkum

Borkum liegt mit 30 Kilometern weiter vor der deutschen Küste als alle anderen Inseln, weswegen die Fähre ab Emden gut zwei Stunden für die Anreise benötigt. Außerdem kann sich Borkum mit dem längsten Strand brüsten, der sich über stattliche 26 Kilometer erstreckt. Ein touristisches Highlight der Insel ist das stillgelegte Feuerschiff „Borkumriff“. Inzwischen liegt es im Hafen von Borkum vertäut und dient vor allem als Informationszentrum für Touristen. Doch jeden dritten Freitag im Monat verwandelt sich die alte Offiziersmesse der „Borkumriff“ in einen Außenposten des Standesamts, wo sich Heiratswillige auf unvergessliche Weise das Ja-Wort geben können.

Darüber hinaus bietet sich die Insel vor allem für Allergiker, Radfahrer und Kitesurfer an. Als Landratte sollten Sie sich aber bewusst machen, dass das nächste Festland sich in weiter Entfernung befindet.

Das Richtige für: Heiratswillige und Schatzsucher

⛔️ Eher nichts für: Landratten

Symbol Tipp Tipp
Borkum wurde im Jahr 2013 als erste komplette Insel in Europa mit dem Gütesiegel ‚Allergikerfreundlichen Kommune’ ausgezeichnet. Dafür sorgt nicht nur die allergikerfreundliche Luft, die kaum Pollen enthält und einen hohen Aerosol- und Jodanteil aufweist. Auch die örtlichen Einzelhandelsbetriebe und Unterkünfte sind darauf bedacht, ihr Angebot speziell auf die Bedürfnisse von Allergikern abzustimmen.

Nordseeinsel Borkum

Titelbildquelle: #22643654| Urheber: © lupico – stock.adobe.com

Alex

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns