Startseite Deutschland Online-ReiseführerBeliebte Ausflüge in Deutschland 10 Ausflugsziele im Ruhrgebiet, die Sie blitzschnell mit dem Auto erreichen

10 Ausflugsziele im Ruhrgebiet, die Sie blitzschnell mit dem Auto erreichen

von Julia
Sechs-Seen-Platte in Duisburg

Noch nichts vor am Wochenende? Dann kommen hier die schönsten Ausflugsziele im Ruhrgebiet, die Sie ganz schnell mit dem Auto erreichen können – inklusive Parkplatz-Tipps. Egal ob Sie nach einem gemütlichen Tagesausflug zu Zweit oder nach Ausflugstipps mit Kindern suchen: Unter unseren zehn Ausflügen im Ruhrgebiet ist bestimmt etwas für Sie dabei. 

Tipp
Kein eigenes Auto? In den Ruhrgebietsstädten gibt es zahlreiche Mietstationen, an denen Sie auch spontan für ein Wochenende einen Mietwagen buchen können. Unser Tipp: Schauen Sie nach sofort verfügbaren Angeboten. 

Alle Ausflugsziele im Ruhrgebiet auf einen Blick

1. Kemnader See

Ausflugsziel Kemnader See im Ruhrgebiet

Der Kemnader See ist ein beliebtes Ausflugsziel im Ruhrgebiet © Dieter - stock.adobe.com

Der Kemnader See zwischen Bochum, Witten und Hattingen führt unsere Liste der besten Ausflugsziele im Ruhrgebiet an. Und das aus gutem Grund: In dem weitläufigen Gelände kann man problemlos einen ganzen Tag verbringen. In den Sommermonaten tummeln sich Ruderboote, Kanus und Surfboards auf dem Wasser. Wer lieber an Land bleiben möchte, schnappt sich das Fahrrad und erkundet einen der vielen Radwege. Oder Sie umrunden den See einmal zu Fuß (ca. 8 km). Schlechtes Wetter? Am Wittener Ufer des Sees liegt das Freizeitbad Heveney mit mehreren Schwimmbecken und einer Saunalandschaft.

Parken
Rund um den Kemnader See stehen rund 2.000 kostenlose Parkplätze zur Verfügung. (Zieladresse fürs Navi: Hevener Straße, 44801 Bochum) Eine Übersicht über alle Parkplätze finden Sie hier.

2. Baldeneysee und Neu-Isenburg

Herbstlandschaft am Baldeneysee im Ruhrgebiet

Am Baldeneysee gibt es wunderschöne Wege zum Spazieren © Gunther - stock.adobe.com

Und noch ein See hat es in unsere schönsten Ausflugsziele im Ruhrgebiet geschafft: Der Baldeneysee im Süden von Essen ist das perfekte Ziel für einen Tagesausflug. Besonders beliebt ist der 27 km lange Baldeneysteig, der einmal um den See herum führt. Die Route ist als mittelschwer einzustufen und eher nicht für Familien mit Kindern geeignet. Eine schöne Alternative ist allerdings der Besuch der Ruine Neu-Isenburg. Die Ruine aus dem 13. Jahrhundert befindet sich oberhalb des Sees und ist in knapp einer halben Stunde erreichbar. Gemütlich ausklingen lassen können Sie den Tag in einer der vielen Gaststätten (z.B. im Jagdhaus Schellenberg mit Panorama-Blick über den See).

Parken
Der Parkplatz am Regattahaus in der Freiherr-von-Stein-Straße direkt am Ufer ist ein guter Ausgangspunkt für Spaziergänge. Die kostenlosen Parkplätze sind an Wochenenden und Feiertagen schnell voll, also besser pünktlich kommen!

3. Halde Haniel

Blick über die Halde Haniel im Ruhrgebiet

Auf der Halde Haniel treffen sich Natur, Kreuzweg, Kunst und Kultur © rameoart - stock.adobe.com

Die Halde Haniel zwischen Oberhausen und Bottrop gehört zu den eher ungewöhnlichen Ausflugstipps im Ruhrgebiet. Die mit 185 Metern zweitgrößte Berghalde des Ruhrgebiets ist zwar nicht vollständig begehbar, bietet Ihnen aber fantastische Ausblicke über die Umgebung. Auf dem Weg nach oben passieren Sie eine Darstellung des Kreuzwegs. Am Gipfel angekommen empfängt Sie nicht nur das imposante Kreuz des Künstlers Adolf Radecki, sondern auch das Amphitheater auf dem Haldendach. Dort finden teilweise sogar Veranstaltungen statt.

Parken
Neben dem offiziellen Parkplatz der Zeche Prosper-Haniel (Fernewaldstraße 363) gibt es weitere Parkmöglichkeiten in der Kirchhellener Straße und in der Birkhahnstraße 29.

4. Altstadt Hattingen

Fachwerkhäuser in der Altstadt von Hattingen

Fachwerkhäuser in der Altstadt von Hattingen © hespasoft - stock.adobe.com

Die Hattinger Altstadt gehört definitiv zu den schönsten Stadtkernen im Ruhrgebiet. Verlieren Sie sich in den kleinen urigen Gassen und bestaunen Sie die restaurierten Fachwerkhäuser rund um die kleine St.-Georgs-Kirche. Wer genau hinschaut, wird übrigens bemerken, dass der Kirchturm des Gebäudes leicht zur Seite neigt. An Samstagen erfährt man auf einer geführten Runde durch das Städtchen, was es damit auf sich hat. Oder man folgt auf eigene Faust den Tafeln, die in der Stadt aufgestellt wurden und begibt sich auf die Spuren der mittelalterlichen Stadtgeschichte

📌 Lesetipp: Die schönsten Kleinstädte Deutschlands entlang der Autobahn

Parken
In der Roonstraße und am Rathausplatz befinden sich Parkplätze, die teilweise sogar mit Ladestationen für Elektroautos ausgestattet sind. Ein Tagesticket kostet hier 5 Euro. Sollte hier alles belegt sein, dass finden Sie im Altstadtparkhaus (7 Euro pro Tag) bestimmt noch einen Platz. 

5. Schlosspark Herten

Ausflugsziel Wasserschloss Herten im Ruhrgebiet

Das Wasserschloss in Herten gehört zu den romantischsten Ausflugszielen im Ruhrgebiet © Tobias Arhelger - stock.adobe.com

Der Schlosspark Herten gehört ohne Frage zu den romantischsten Ausflügen im Ruhrgebiet. Herzstück des weitläufigen Landschaftsparks ist definitiv das denkmalgeschützte Wasserschloss aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Betreten darf man das Schloss zwar nicht, aber auf einem ausgedehnten Spaziergang durch den Park gibt es viel zu sehen – zum Beispiel mehr als 200 Baumarten oder die erst kürzlich restaurierte Orangerie. Ganz in der Nähe liegt übrigens auch das Schloss Westerholt und das gleichnamige hübsche Dörfchen. 

Parken
Direkt am Schloss befinden sich kostenpflichtige Parkplätze (3,50 Euro für zwei Stunden), die allerdings zum benachbarten Krankenhaus gehören und oft überfüllt sind. Günstiger steht man zum Beispiel im Parkhaus Marktgarage (0,50 Euro pro angefangene Stunde, max. 4,50 Euro pro Tag), von hier aus sind es nur 5 Gehminuten zum Schlosspark.

 

6. Westruper Heide bei Haltern am See

Blühende Westruper Heide im Ruhrgebiet

Ab August blüht die Heidelandschaft im Ruhrgebiet © Annibell82 - stock.adobe.com

Es gibt Ausflugsziele im Ruhrgebiet, die es mit Top-Sehenswürdigkeiten in anderen deutschen Bundesländern aufnehmen können. Die Westruper Heide in Haltern am See geht zum Beispiel locker als Zwillingsschwester der Lüneburger Heide im hohen Norden durch. Auch hier blühen von August bis in den Herbst die typischen Heidegewächse in violetten Farben. Aber auch außerhalb der Blütezeit ist das kleine Heidegebiet mit den zahlreichen Wanderwegen ein schönes Ausflugsziel. Unser Tipp: Kombinieren Sie eine Wanderung durch die Heide mit einem anschließenden Besuch des Halterner Stausees. Hier gibt es sogar einen Wildpark mit einem großen Spielplatz.

Parken
In der Hullerner Straße 109 befinden sich Wanderparkplätze, von denen aus Sie Ihren Spaziergang direkt starten können. Barrierefreie Zugänge finden Sie an der Hullerner Straße 102 ab Hotel Seehof.

7. Zeche Zollverein

Zeche Zollverein in Essen

Die Zeche Zollverein in Essen ist UNESCO-Welterbe © lofik - stock.adobe.com

Die Zeche Zollverein in Essen ist ohne Frage eines der beliebtesten Ausflugsziele im Ruhrgebiet. Die ehemals größte Steinkohlezeche der Welt ist UNESCO-Welterbe und wird gerne auch mal liebevoll als Eiffelturm des Ruhrgebietes bezeichnet. das riesengroße Gelände erkunden Sie am besten per Augmented Reality App. Halten Sie die Augen nach QR-Codes offen und scannen Sie diese mit Ihrem Smartphone. Prompt kann es passieren, dass eine Lokomotive vor Ihren Augen erscheint und über die Gleise tuckert. Aber auch ohne App ist ein Spaziergang durch die Ausstellungsräume, die ehemalige Zeche und die Kokerei ein echtes Erlebnis. 

📌 Lesetipp: Route der Industriekultur: Geschichte und Kunst im Ruhrgebiet

Parken
Kostenfreie Parkplätze sind ausgeschildert und befinden sich direkt an der Zeche und der Kokerei. Geben Sie für den Besuch der Zeche am besten die Fritz-Schupp-Allee in Ihrem Navi ein. 

8. Tiger and Turtle

Kunstinstallation Tiger & Turtle in Duisburg

Die Skulptur Tiger & Turtle wird auch Magic Mountain genannt © PhotoArt - stock.adobe.com

Das Ruhrgebiet ist für seine vielen spektakulären Landschaftsmarken, wie zum Beispiel den Tetraeder in Dortmund, bekannt. Unser absolutes Highlight unter diesen kreativen Installationen ist Tiger & Turtle in Duisburg. Die Achterbahn-Skulptur wurde im Jahr 2011 entworfen und zählt seitdem zu den beliebtesten Ausflügen im Ruhrgebiet. Das begehbare Kunstwerk ist am höchsten Punkt 20 Meter hoch und bietet einen tollen Blick über den Rhein (und bei gutem Wetter sogar bis nach Düsseldorf). Besonders schön ist es in den Abendstunden, wenn 880 LEDs die berühmte Spiralskulptur aus Zink und Stahl in ein Lichtermeer tauchen. 

Parken
Die Skulptur befindet sich im Angerpark, der leider über keine eigenen Parkplätze verfügt. Kotenlose Parkplätze gibt es allerdings in dem umliegenden Wohngebiet zwischen Ehinger Straße und Kaiserswerther Straße.

9. Landschaftspark Duisburg-Nord

Landschaftspark Nord in Duisburg

Der Landschaftspark Nord in Duisburg ist wie ein großer Abenteuerspielplatz © saiko3p - stock.adobe.com

Das gigantische Gelände, auf dem vor einigen Jahren noch hart gearbeitet wurde, gleicht heute einem riesengroßen Abenteuerspielplatz. Im ehemaligen Gasometer befindet sich ein Tauchsportzentrum und die Gießhalle wurde zum Hochseilparcours umfunktioniert. Und noch viel mehr gibt es hier zu entdecken: zum Beispiele eine Riesenröhrenrutsche durch zwei Erzbunker und einen Lehr- und Lernbauernhof mit Eseln, Pferden und Hühnern. Gelegentlich finden hier auch Konzerte, Festivals und Kunstveranstaltungen statt. Dann wird das Gelände in ein leichtendes Lichtermeer getaucht. 

Parken
Auf dem Gelände findet ihr einen großen Parkplatz für bis zu 1.500 Fahrzeuge. Das Beste daran: Das Parken ist kostenfrei. Geben Sie am besten die Emscherstraße 71 in 47137 Duisburg (Meiderich) ins Navi ein. 

10. Freizeitpark Schloss Beck

Freizeitpark Schloss Beck im Ruhrgebiet

Schloss Beck ist perfekt für einen Tagesausflug mit Kindern © luna1904 - stock.adobe.com

Wenn es um Ausflugsziele im Ruhrgebiet mit Kindern geht, dann darf das Schloss Beck in Bottrop auf keinen Fall fehlen. Der Freizeitpark ist mit 12 bis 13 Euro Eintritt pro Person eine schöne und günstige Alternative zum benachbarten Moviepark. An Attraktionen spart der Freizeitpark nicht: Neben zahlreichen Fahrgeschäften und einem Riesenspielplatz gibt es auch einen Naturlehrpfad sowie einen Baumkronenpfad. Damit lässt sich locker ein ganzer Tag ausfüllen!

📌 Lesetipp: NRW: 4 coole Ausflüge mit Kindern bei schlechtem Wetter

Parken
Direkt am Freizeitpark befindet sich ein Parkplatz, der faire 2 Euro pro Tag kostet. Barrierefreie Parkplätze finden Sie unmittelbar vor dem Eingang.

Haben Sie noch Ausflugstipps für das Ruhrgebiet, die auf unserer Liste nicht fehlen dürfen? Lassen Sie uns Ihre Tipps gerne in den Kommentaren da!

Titelbildquelle: #143145440 | Urheber: © Frank Ebert – stock.adobe.com

Julia

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns