Startseite Frankreich Online-ReiseführerBeliebte Ausflüge in Frankreich Die schönsten Strände auf Korsika

Die schönsten Strände auf Korsika

Korsika ist ein wahres Naturparadies – vor allem für Wanderfreunde und Outdoor-Sportler, aber auch für Strandliebhaber. Denn die Strände auf Korsika gehören zu den besten in Europa. Von einsamen wilden Kiesabschnitten über belebte Buchten mit feinem Sand und türkisfarbenem Meer finden sich hier für jeden Geschmack die passenden Plätze. Wir stellen Ihnen die schönsten Strände Korsikas vor, die Sie auf einer Rundreise über die Insel mit dem Mietwagen leicht erreichen können.


Plage de Palombaggia Plage de Saleccia
Plage de Canella Plage de Calvi
Plage de Rondinara Plage de Santa Giulia
Plage de Cupabia Plage de l’Ostriconi

Plage de Palombaggia

Zu den schönsten Stränden von Korsika zählt der Plage de Palombaggia, knapp 10 km von Porto-Vecchio entfernt an der Ostküste gelegen und von einer malerischen Kulisse aus saftigen Pinienbäumen umgeben.

© PUNTO STUDIO FOTO AG – Fotolia.com

In der Hochsaison trifft man hier vor allem auf Familien mit Kindern, die das seichte, ruhige Meer zu schätzen wissen. Aber auch alle anderen Strandbesucher sind begeistert von dem kilometerlangen weißen Strand und dem helltürkis schimmernden klaren Wasser.

Neben einer Snackbar in unmittelbarer Nähe gibt es auch verschiedene Freizeitangebote wie z. B. Jet-Ski-Fahren und Tauchen. Oder Sie leihen sich ein Kanu oder Tretboot und kurven die Bucht entlang.


Plage de Saleccia

Einer der schönsten Strände Korsikas im Norden ist der Plage de Saleccia. Der Anblick des paradiesischen puderzuckerweißen Sandes und des kristallklaren Wassers lässt einen fast glauben, man wäre in der Karibik. Nur, dass hier keine Palmen zu sehen sind – dafür aber die wild wuchernde Agreatenwüste, die den Strand einrahmt.© evegable – Fotolia.com

Einziger Wehrmutstropfen: Dieser zauberhafte Platz ist nicht so einfach mit dem Auto zu erreichen, denn der Weg führt über unbefestigte Schotterwege und sollte daher nur mit Offroad-Fahrzeugen befahren werden und auf keinen Fall mit einem normalen Pkw.

Am einfachsten ist es, wenn Sie Ihren Wagen in Saint-Florent stehenlassen und dann den Bootstransfer nutzen.


Plage de Canella

Ein kleines Paradies erwartet Sie an der Plage de Canella, einem der besten Strände Korsikas an der Ostküste. In der malerischen Bucht mit den üppigen Pinienbäumen im Hintergrund sammelt sich natürlich auch nur klares sauberes Wasser, das den weißen Sand umspült.

© naturenow – Fotolia.com

Sie können Ihr Auto direkt an der Küstenstraße stehenlassen und dann zu Fuß zum Strand laufen. Dieser ist in der Hochsaison sehr beliebt, vor allem bei Schnorchlern und Tauchern, die um die Felsen herum auf jede Menge Fische treffen können.

Zu empfehlen ist auch ein Abstecher zu den Überbleibseln einer alten Eisenbahnbrücke, die zu einer alten Bahnstrecke gehörte, welche direkt hinter dem Strand verlief und auf der früher mal Züge von Bastia nach Porto-Vecchio fuhren.


Plage de Calvi

Der Plage de Calvi ist unter Touristen und Einheimischen gleichermaßen als einer der schönsten Strände in Korsikas Norden bekannt. Dementsprechend gut besucht ist er vor allem in der Sommersaison.

© pkazmierczak – Fotolia.com

Das haben sich auch die Gastro-Betriebe zunutze gemacht und so finden Sie hier in direkter Nähe zahlreiche Bars und Restaurants.

Etwa 5 km zieht sich der Strandabschnitt aus feinkörnigem Sand die Küste entlang und lockt mit dem flach abfallenden Meer vor allem Familien mit Kindern an.

Besonders schön ist auch die Aussicht vom Strand auf die mächtige Zitadelle von Calvi.


Plage de Rondinara

Atemberaubend schön – so präsentiert sich dieser Küstenabschnitt, wo einer der Top-Strände in Korsikas Süden liegt: Der Plage de Rondinara erstreckt sich entlang einer muschelförmigen Bucht, die aus der Vogelperspektive in karibischen Farben strahlt.

© pkazmierczak – Fotolia.com

Das flache, ruhige Meer ist perfekt zum entspannten Baden und auch kleine Kinder können hier bei windstillen Wetterbedingungen am Wasser plantschen.

Häufig sieht man außerdem Segelboote und Motoryachten, die hier in der Bucht ihre Anker legen – was ein besonders schönes Postkartenmotiv ergibt.


Plage de Santa Giulia

Idylle pur erwartet Sie am Plage de Santa Giulia, der zu den schönsten Stränden an Korsikas Ostküste gehört. Auch hier gibt’s das idyllische Gesamtpaket aus türkisem bis milchblauem Wasser und schneeweißem Sand. Kein Wunder also, dass hier direkt Karibikfeeling aufkommt.

© pkazmierczak – Fotolia.com

Neben Sonnenbaden und Schwimmen können Sie hier auch Wassersport wie Jet-Ski- oder Wasserski-Fahren betreiben.

Praktisch ist hier der lange Steg, der ins Meer hineinragt und auf dem man entspannen und die Füße ins Wasser baumeln lassen kann.


Plage de Cupabia

Zu den schönsten Stränden an Korsikas Westküste gehört der Plage de Cupabia, der im Norden des Golfs von Valinco liegt.

© seb hovaguimian – Fotolia.com

Umsäumt von Felsen, Sanddünen und saftigen Wäldern erwartet Sie hier eine idyllische Bucht, in der herrliche Wellen an den Strand gespült werden. Daher ist der Platz auch bei Surfern sehr beliebt.

Tipp

Ganz in Strandnähe liegt der Campingplatz Cupabia, der für einen längeren Aufenthalt zu empfehlen ist.


Plage de l’Ostriconi

Einer der schönsten Strände Korsikas im Norden ist der Plage l’Ostriconi, wo Sie mal wieder ein Naturparadies vom Feinsten erwartet. Die Sandbucht liegt am westlichen Ende der Désert des Agriates und erfreut sich hoher Wellen, wenn der Wind günstig weht.

© joningall1 – Fotolia.com

Wegen des seicht abfallenden Wassers ist aber auch dieser Strand gut für Familien mit Kindern geeignet. Außerdem kann man vom nördlichen Ende der Bucht aus eine schöne Küstenwanderung unternehmen. Hier beginnt nämlich ein Wanderpfad, der die Désert des Agriates entlang bis nach Saint-Florent führt.

Titelbildquelle: #57460679 | Urheber: © PUNTO STUDIO FOTO AG – Fotolia.com


billiger-mietwagen.de-Redaktion
Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns