Startseite Schweden Online-ReiseführerSchweden - die wichtigsten Länderinfos Verkehrsregeln in Schweden

Verkehrsregeln in Schweden

von billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letztes Update: 7. August 2019

Wenn Sie mit dem Auto durch Schweden fahren gilt es die landesspezifische Straßenordnung zu beachten. Die Verkehrsregeln in Schweden sind zwar unkompliziert, doch man sollte wissen, woran man sich halten muss. Zum Beispiel ist innerhalb geschlossener Ortschaften – wie in Deutschland – eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h zugelassen.
 
Auf Autobahnen dürfen Sie allerdings maximal 120 km/h fahren. Bei Alkohol am Steuer sind die Schweden ebenfalls strenger als die Deutschen: Für alle Fahrer gilt eine Grenze von 0,2 Promille. Parkplätze sind in Schweden üblicherweise kostenfrei, wenn sie öffentlich sind. Ausnahmen sind Städte: Dort müssen Sie vor allem im Zentrum Parkgebühren zahlen. Gebührenpflichtige Parkplätze erkennen Sie daran, dass unter dem blauen P-Schild noch der Zusatz „Avgift“ angebracht ist, was übersetzt „Gebühr“ bedeutet. Zum gesetzlichen Pflichtinventar in Autos gehören in Schweden lediglich das Warndreieck und der Verbandskasten.

Gut zu wissen: Vom 1. Dezember bis zum 31. März müssen alle Fahrzeuge Winterreifen besitzen, wenn tatsächliche winterliche Straßenverhältnisse herrschen. Im Folgenden finden Sie einen Überblick zu den wichtigsten Verkehrsregeln in Schweden.

Inhaltsverzeichnis: Verkehrsregeln in Schweden
1. Höchstgeschwindigkeiten
2. Promillegrenzen
3. Gesetzliche Pflichten
4. Parken
5. Kraftstoffe
6. Sonstiges

1. Höchstgeschwindigkeiten in Schweden

Angaben in km/h PKW PKW mit Anhänger Wohnmobil Motorrad
innerhalb geschlossener Ortschaften 50 50 50 50
außerhalb geschlossener Ortschaften 70
bis
90
70
bis
80
70
bis
90
70
bis
90
Autobahn 110 80 110 110

2. Promillegrenzen in Schweden

Alle Kraftfahrzeugfahrer
0,2 Promille

3. Gesetzliche Verpflichtungen in Schweden

Kategorie Verpflichtung / Anforderung
Anschnallpflicht
/ Gurtpflicht
Gesetzliche Verpflichtung für alle Fahrzeuginsassen
Tagfahrlicht
/ Lichtpflicht
Gesetzliche Verpflichtung ganzjährig auf allen Straßen
Ersatzreifen Keine gesetzliche Verpflichtung zur Mitnahme eines Ersatzreifens oder Reparatur-Sets
Winterreifen Alle Fahrzeuge müssen bei tatsächlichen winterlichen Straßenverhältnissen vom 1. Dezember bis 31. März mit Winterreifen ausgerüstet sein.
Kindersitz Alle Kinder bis 135 cm Körpergröße oder unter 12 Jahren
Warnweste Kein Pflichtinventar, aber empfohlen
Warndreieck Pflichtinventar
Verbandskasten Pflichtinventar
Feuerlöscher Kein Pflichtinventar, aber empfohlen
Glühbirnen Kein Pflichtinventar
  • Vom 1. Dezember bis zum 31. März gehört außerdem eine Schaufel sowie Frostschutz für das Wischwasser des Fahrzeuges zum Pflichtinventar.

4. Parken in Schweden

  • Für gewöhnlich darf man kostenfrei auf öffentlichen Parkplätzen parken, aber in vielen Städten ist der Parkraum kostenpflichtig.
  • Gebührenpflichtige Parkplätze werden meistens mit einem blauen Parkschild und dem Zusatz “AVGIFT” gekennzeichnet.
  • Eine durchgezogene gelbe Linie bedeutet Halteverbot.
  • Parkverbot auf Fern- und Vorfahrtstraßen, vor und nach Kreuzungen, an Bahnübergängen und an Fußgängerüberwegen.
  • Missachten des Parkverbots kann ich Schweden schnell sehr teuer werden.

5. Kraftstoffe in Schweden

Autogas (LPG) wird nur an wenigen Tankstellen angeboten.

Deutsche Bezeichnung Einheimische Bezeichnung Oktanzahl
Normal Benzin Bleifrei Bensin 91, Blyfri 91 91
Super Benzin Bleifrei Bensin 95, Blyfri 95 95
SuperPlus Benzin Bleifrei Bensin 98, Blyfri 98 98
Diesel Diesel
Autogas (LPG) Autogas (LPG) 105 bis 115

6. Sonstiges in Schweden

  • Die lokale Währung ist die Schwedische Krone mit einer ungefähren Umrechnung von
    10,78 SEK = 1,00 EUR (Stand 07.08.2019)
  • In Schweden gilt selbst für kleine Nebenstraßen: Rechts vor Links. Also immer auf Beschilderungen achten!
  • Straßenbahnen haben in Schweden Vorfahrt.
  • Haltende Busse, die ein blinkendes Schild mit der Zahl 30 anzeigen, dürfen nur mit einer Geschwindigkeit von 30 km/h überholt werden.
  • Das Mitführen der grünen Versicherungskarte wird empfohlen.
  • Maximal 10 Liter Kraftstoff (Reservekanister) können zollfrei nach Schweden eingeführt werden.
  • Ein Motorvorwärmer vereinfacht das Reisen im winterlichen Nord-Schweden.

Titelbildquelle: #70571167 | Urheber: © marinv – Fotolia.com; #94490063 | Urheber: © Alexander Erdbeer – Fotolia.com;
#80450260 | Urheber: © kamasigns – Fotolia.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Die billiger-mietwagen.de-Redaktion vereint das geballte Wissen von Online-Redakteuren und Reise-Experten aus allen Bereichen der Firma. Reisen ist für uns bei billiger-mietwagen.de zugleich Hobby und Beruf. In der Reisewelt versorgt Sie die Redaktion daher mit den wichtigsten Reise-Infos und coolen Insider-Tipps.
billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

2 Kommentare

Norbert Rehberg 16. August 2017 - 12:43

Wir haben ein Knöllchen über 800 SEK
erhalten, weil wir keine 10 m von einer Strasseneinmündung weg geparkt haben. Wir hatten einen Abstand von 7 m.
Dafür 800 SEK Bußgeld ist eine reine Abzocke.

Antworten
Alex 17. August 2017 - 7:30

Hallo Herr Rehberg,

hui, das ist in der Tat sehr viel Geld! Das klingt sehr ärgerlich.
Ich habe Ihren Tipp direkt in den Text integriert und zukünftige Leser darauf hingewiesen, dass falsches Parken schnell sehr teuer werden kann.

Vielen Dank und viele Grüße!
Alex

Antworten

Schreiben Sie uns