Startseite Mietwagen-Tipps Portugal-Rundreise mit dem Mietwagen: Tipps für einen gelungenen Roadtrip

Portugal-Rundreise mit dem Mietwagen: Tipps für einen gelungenen Roadtrip

von billiger-mietwagen.de-Redaktion

Steile Felsklippen, die in den azurblauen Atlantik ragen, bunte Städte mit regem Treiben und natürlich köstlicher Portwein: das sind nur einige Vorzüge und Besonderheiten Portugals. Das sonnenverwöhnte Land ganz im Westen Europas eignet sich bestens für einen Roadtrip mit dem Mietwagen. Damit Ihre Portugal-Rundreise garantiert gelingt, finden Sie hier Tipps für die Mietwagen-Buchung, die wichtigsten Verkehrsregeln und die schönsten Routen.

So gelingt die perfekte Portugal-Rundreise
Der Mietwagen für Portugal: Tipps für die Buchung
Sicher unterwegs: die wichtigsten Verkehrsregeln
Fahrtwind im Haar, Sonne im Gesicht: die schönsten Rundreise-Routen

Der Mietwagen für Portugal: Tipps für die Buchung

Nach einem langen Flug möchte man, sobald man im Urlaubsland angekommen ist, am liebsten sofort in seinen Mietwagen einsteigen und losfahren! Damit alles reibungslos abläuft, sollten Sie bei der Mietwagen-Buchung für Portugal ein paar Dinge beachten:

Versicherungen: Der wichtigste Mietwagen-Tipp generell, auch bei einer Rundreise durch Portugal: Achten Sie auf ausreichende Versicherungen! Die Portugiesen sind heißblütige Fahrer, die gerne mal den Blinker vergessen. Im Schadensfall sollten Sie daher gut abgesichert sein.

Kaution: Wir empfehlen Ihnen für die Kaution in Portugal mindestens 1000 Euro einzuplanen.

Grenzübertritte: Grenzfahrten nach Spanien sind bei fast allen Vermietern möglich. Allerdings müssen Sie diesen vorab darüber informieren.

Fährüberfahrten: Zu Portugal gehört eine Vielzahl wunderschöner Inseln, die in jedem Fall eine Reise wert sind. Aber Achtung: Fährüberfahrten mit dem Mietwagen sind häufig teuer oder gar verboten. Reden Sie vorab daher unbedingt mit dem Mietwagen-Vermieter.

Auto am Strand© detailblick-foto – Adobe Stock

Sicher unterwegs: die wichtigsten Verkehrsregeln

Damit Sie nach Ihrer Landung sofort das Land erkunden können, haben wir Ihnen die wichtigsten Infos für eine sichere Fahrt durch Portugal zusammengestellt. Seien Sie außerdem darauf vorbereitet, dass das südländische Temperament der Portugiesen auch in ihrem Fahrstil zur Geltung kommt.

  • Innerorts gilt ein Tempolimit von 50 km/h, außerorts dürfen Sie 90 – 100 km/h fahren.
  • Auf den Autobahnen dürfen Sie maximal 120 km/h fahren.
  • Die Promillegrenze liegt bei Fahranfängern mit weniger als drei Jahren Fahrpraxis bei 0,2 Promille, für alle anderen Kraftfahrzeugfahrer bei 0,5 Promille.
  • Für alle Insassen gilt Anschnallpflicht.
  • Alle Kinder bis 135cm Körpergröße oder unter 12 Jahren benötigen einen Kindersitz.
  • Auf Portugals Autobahnen müssen Sie Maut bezahlen. Hier finden Sie alle Infos zum System und den Bezahlweisen.
  • Für Staatsangehörige der EU-Länder genügt der nationale Führerschein, Bürger anderer Länder sollten in jedem Fall einen internationalen Führerschein bei sich haben.

Alle gesetzliche Regelungen für den Straßenverkehr in Portugal finden Sie in unserem ausführlichen Artikel zu den Verkehrsregeln in Portugal.

Symbol Tipp Die schönsten Städte Portugals
Bei Portugal denken die meisten Menschen zuerst an Lissabon. Die pulsierende Hauptstadt des Landes ist auch definitiv eine Reise wert, keine Frage! Aber auch kleinere und unbekanntere portugiesische Städte üben einen besonderen Reiz aus. Wie wäre es also mit einem Ausflug nach Tomar oder Coimbra? Wenn Sie von diesen Orten noch nie gehört haben, empfehlen wir Ihnen unseren Artikel über die schönsten Städte Portugals.

Fahrtwind im Haar, Sonne im Gesicht: die schönsten Rundreise-Routen

Knapp 12 Millionen Touristen kamen 2016 nach Portugal. Schließlich lässt es sich bei einem ganzjährig milden Klima an den Traumstränden auf dem Festland oder auf den Inseln vor der Küste, in den bunten Städten oder in der teils unberührten Natur im Landesinneren sehr gut aushalten. Um auf Ihrer Rundreise durch Portugal möglichst viele Highlights entdecken zu können, eignen sich diese Roadtrips:

Die Küste entlang: Von Faro nach Lissabon

Unsere Liebglingsroute führt von Faro nach Lissabon. Das liegt daran, dass die Distanz mit nicht einmal 400 km überschaubar ist, der Weg die ganze Zeit an der atemberaubenden Atlantikküste entlang führt und einige der schönsten Städte Portugals auf der Strecke liegen.

Nur eine Fahrstunde von unserem Startpunkt Faro entfernt liegt beispielsweise Lagos. Das Städtchen an der Algarve mit seinen charmanten Cafés und bunten Plätzen lädt zum Verweilen ein. Auch trotz Traumständen wimmelt es hier in der Regel aber nicht von Touristen wie in den größeren Städten des Landes.

Dieser Route haben wir einen eigenen Artikel gewidmet, in dem alle Stationen und Reiseinfos noch einmal detailliert beschrieben sind.

  • Stationen: 6
  • Kilometer: 389 km
  • Reine Fahrzeit: rund 5 Stunden
  • Reisedauer: 2 – 5 Tage

Lagos. Portugal© Nataraj – Adobe Stock

Ins Landesinnere: Von Porto nach Viana do Castelo

Wir starten die Fahrt mit dem Mietwagen am Flughafen in Porto. Die zweitgrößte Stadt Portugals liegt direkt an der Atlantikküste und dem dort mündenden Fluss Douro im Norden des Landes. Hier sollten Sie mindestens einen ganzen Tag verweilen, sich das Ribeira Viertel, die Portweinkeller und die barocken Kirchen ansehen, bevor Sie Ihre Fahrt fortsetzen.

Von Porto aus fahren wir zunächst etwa 60 km ins Landesinnere nach Guimarães. Dabei durchqueren wir Teile des Douro-Tals mit seinen herrlichen Landschaften. Weil in Guimarães der erste König Portugals, Alfons I., geboren sein soll, war die Stadt früher die Hauptstadt Portugals und gilt als die Wiege der Nation. Der historische Charme der mittelalterlichen Stadt ist vor allem der beeindruckenden Burg Castelo de Guimarães geschuldet, die seit 2001 zum UNSECO-Weltkulturerbe zählt. Lassen Sie sich außerdem nicht den Marktplatz Largo da Oliveira und dem alten Palast Ducal entgehen.

Nur eine knappe halbe Stunde Fahrtzeit Richtung Norden benötigen Sie von Guimarães nach Braga. Als wichtiges religiöses Zentrum des Landes finden Sie hier viele barocke Kirchen. Zugleich handelt es sich aber auch um eine Universitätsstadt mit vielen hippen Bars und Restaurants, wo Sie sich für Ihre Weiterfahrt stärken können. Aber vorher sollten Sie den Jardim de Santa Bárbara, der bereits im 17. Jahrhundert angelegt wurde, auf keinen Fall verpassen.

Wir fahren nun 70 km bis zum letzten Stop unserer Rundreise nach Viana do Castelo. Das Highlight der Küstenstadt ist ganz klar ihre Architektur. Dazu zählen die Wallfahrtskirche Santuário de Santa Luzia aus dem frühen 20. Jahrhundert sowie das Rathaus und der gesamte gotische Marktplatz Praça da República. Ihre Reise ausklingen lassen sollten Sie allerdings am Strand. Der Bica Beach ist einer der schönsten und vor allem ruhigsten der Region.

  • Stationen: 4
  • Kilometer: 150 km
  • Reine Fahrzeit: rund 2 Stunden
  • Reisedauer: 2 – 3 Tage

Porto© kotomiti – Adobe Stock

Titelbildquelle: #57537837 | Urheber: © santosha57 – Adobe Stock

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Die billiger-mietwagen.de-Redaktion vereint das geballte Wissen von Online-Redakteuren und Reise-Experten aus allen Bereichen der Firma. Reisen ist für uns bei billiger-mietwagen.de zugleich Hobby und Beruf. In der Reisewelt versorgt Sie die Redaktion daher mit den wichtigsten Reise-Infos und coolen Insider-Tipps.
billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns