Startseite Norwegen Online-ReiseführerAusflüge Lofoten: Urlaub inmitten traumhafter Natur

Lofoten: Urlaub inmitten traumhafter Natur

Lofoten-Urlaub inmitten traumhafter Natur

Die Lofoten, ein Archipel mit über 80 Inseln, liegen weit hinter dem Polarkreis. Die Inselgruppe im Norden Norwegens begeistert mit unberührter Natur, ungestörter Ruhe und unendlicher Weite. Wir informieren Sie über die beste Reisezeit und unterstützen Sie bei der Reisevorbereitung für einen unvergesslichen Lofoten-Urlaub!

Lofoten: Urlaub inmitten traumhafter Natur
1. Die beste Zeit für Urlaub auf den Lofoten
2. So kommen Sie auf die Lofoten
3. Das sollten Sie im Lofoten-Urlaub nicht verpassen
4. Schöne Unterkünfte am Polarkreis

1. Die beste Zeit für Urlaub auf den Lofoten

Die Lofoten sind ein ganzjährig attraktives Reiseziel, wobei jede Jahreszeit ihre eigenen Reize entfaltet. Die meisten Reisenden planen ihren Lofoten Urlaub im Juli und August. Mit rund 20°C ist es in diesen Monaten am wärmsten. Durch die Lage am nördlichen Ausläufer des Golfstroms bleibt es in der Region aber auch im Winter angenehm mild. Die Lufttemperaturen sinken selten unter -10°C.

Im Sommer erwartet Sie auf Lofoten ein nie enden wollender Tag, zwischen Mitte November und Mitte Januar wird es allerdings auch nie hell. Die Zeit der Polarnacht möchten wir Ihnen deshalb nicht unbedingt für den Lofoten-Urlaub empfehlen. Aus unserer Sicht sind der späte Frühling und der Herbst die beste Reisezeit für die Lofoten. Dann ist das Wetter schon oder noch mild und die meisten Touristen sind entweder noch nicht angereist oder bereits abgereist.

Straße auf den Lofoten

© PixieMe – stock.adobe.com

2. So kommen Sie auf die Lofoten

Seit dem Jahr 2007 sind die Lofoten endlich mit einer Schnellstraße miteinander verbunden und insofern ohne Weiteres mit einem Mietwagen erreichbar. Die Fährverbindungen bestehen zwar auch weiterhin, für alle, die sich mit dem Pkw oder Camper in ihren Lofoten Urlaub aufmachen, empfehlen wir jedoch die komfortable Reise über die E10.

📌 Lesetipp → Einreisebestimmungen Norwegen: das müssen Sie wissen

Symbol Parken Anfahrt & Parken
Falls Sie über die Hurtigruten – das geht sogar mit dem Auto – von Hafen zu Hafen reisen möchten: Hier finden Sie die Fahrpläne der Fähren und können auch direkt einen Platz buchen.

3. Das sollten Sie im Lofoten-Urlaub nicht verpassen

Die Lofoten sind ein ganzheitliches Naturerlebnis. Ein traumhafter Ausblick jagt den nächsten. Einige tolle Spots verdienen es jedoch, aufmerksamer bewundert zu werden – ob als Ziel für einen Tagesausflug oder eine Station auf Ihrer Rundfahrt mit dem dem Mietwagen von Svolvaer.

Unser erstes Highlight für Ihren Lofoten-Urlaub ist der Haukland Strand, etwa zehn Kilometer nördlich der Stadt Leknes. Die Bucht mit ihrem unerwartet karibischen Flair ist im Sommer oft recht voll. In der von uns empfohlenen Zwischensaison können Sie die Einsamkeit und liebliche Landschaft dagegen ungestört genießen.
Typisch nordische, falunrote Häuser und eine imposante Bergkulisse – das sind die Fischerdörfer Reine, Hamnøy und Sakrisøy. Da die Ortschaften nicht weit voneinander entfernt liegen, können Sie diese an einem Tag während Ihres Lofoten-Urlaubs besichtigen.

Das Fischerdorf Reine auf den Lofoten

© heisen2 – Fotolia.com

Symbol Restaurant Restaurant-Tipp
Frische Luft macht hungrig. In Reine speisen Sie lecker und regional in der Gammelbua oder in der Kaffeebar Bringen. Eingelegten Hering, Fischeintöpfe und Rentiergulasch dürfen Sie sich bei Ihrem Lofoten Urlaub keineswegs entgehen lassen. Auch den berühmten Steinfjording, einen milden Käse direkt von einer Käserei auf den Lofoten, müssen Sie aus unserer Sicht unbedingt probieren und gern auch als schmackhaftes Andenken mitnehmen.

Aktivitäten auf den Lofoten

Lofoten-Urlaub bedeutet lange Spaziergänge, karge und wilde Landschaften sowie herrliche Ruhe und Freundlichkeit der Menschen. Im Winter dürfen Sie außerdem auf den Tanz der Polarlichter hoffen.
Etwas Dynamik verleiht Ihrem Lofoten-Urlaub eine Seeadler Safari mit einem schnellen Motorboot. Oder Sie fahren mit einem Fischer zusammen aufs offene Meer und angeln mit seiner Hilfe ein köstliches Mittagessen für Sie und Ihre Begleitung.

📌 Lesetipp → Trolltunga: Norwegen für echte Abenteurer

Polarlichter auf den Lofoten

Symbol Hinweis Hinweis
Bootsausflüge lassen sich in der Nebensaison auch spontan organisieren. Wir empfehlen Ihnen aber, eine Angelfahrt oder eine Safari bereits von zu Hause aus zu buchen – zum Beispiel bei XXLofoten.
Eine der wenigen Aktivitäten, die nicht im Voraus geplant werden muss, ist eine rasante RIB-Fahrt zum Fjord der Trolle (Trollfjorden). Einfach in die Stadt Svolvaer fahren, das Auto in einem Parkhaus abstellen und sich zehn Minuten vor Abfahrt am Haupthafen einfinden.

4. Schöne Unterkünfte am Polarkreis

Wenn Sie nicht gerade mit einem Camper auf den Lofoten Urlaub aufmachen, möchten wir Ihnen gern einige komfortable Unterkünfte empfehlen. Auf eine großzügig-moderne Art übernachten Sie im Thon Hotel in Svolvaer. Allein die breiten Fensterfronten und das traumhafte Panorama lohnen einen Besuch. Direkt vor der Tür fahren zudem die Ausflugsboote in den Trollfjord ab.

Traditionell und gemütlich logieren Sie im Svinøya Hotel, ebenfalls in Svolvaer. Statt Hotelzimmer erwarten Sie hier typisch norwegische Hütten, teilweise mit Sauna und fantastischem Blick auf das Wasser – und das zu einem moderaten Preis. Wir finden: Mit einem komfortablen Feriendomizil als Ausgangspunkt und Wohnfühloase nach einem ausgedehnten Tagesausflug lassen sich die Lofoten im Urlaub am besten erkunden.

Lofoten-Urlaub mit der passenden Unterkunft

© pierrick – stock.adobe.com

Titelbildquelle: #135931800 | Urheber: © Andrey Armyagov – stock.adobe.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion
Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns