Startseite Griechenland Online-ReiseführerReiserouten in Griechenland Roadtrip Griechenland: Routen für 5, 10 oder 14 Tage

Roadtrip Griechenland: Routen für 5, 10 oder 14 Tage

von Ela
Akropolis, Athen, Griechenland

Sie planen einen Roadtrip durch Griechenland? In unserem Blogbeitrag finden Sie drei verschiedene Routen für 5, 10 oder 14 Tage auf dem griechischen Festland. Als beste Reisezeit empfehlen wir entweder April bis Juni oder September bis Oktober. Dann ist es angenehm warm und die Hotel- und Flugpreise sind deutlich günstiger als zur Hauptsaison.

1. Route: 5 Tage rund um Athen

Ruinen, Olympia, Säulen

In Olympia befindet sich die die archäologische Stätte der Olympischen Spiele. © elgreko - stock.adobe.com

 

Stationen: Athen, Kanal von Korinth, Mykene, Epidauros, Nafplio, Olympia, Athen

Wenn Sie nur fünf Tage Zeit haben, starten und beenden Sie Ihre Rundreise am besten in der griechischen Hauptstadt. Sie können Ihren Mietwagen am Flughafen in Athen abholen und erstmal entspannt zu Ihrer Unterkunft fahren, um dort Ihr Auto abzustellen.

  1. Athen: Zu Athens bekanntesten Sehenswürdigkeiten zählen definitiv die Akropolis, das Akropolis-Museum, der Syntagma-Platz mit dem Parlamentsgebäude, das antike Theater Odeon des Herodes Atticus sowie das Hadrianstor. Unser Tipp: Nehmen Sie an einer Free Walking Tour teil. Ein Guide stellt Ihnen zu Fuß die wichtigsten Sehenswürdigkeiten vor. Am Ende können Sie ihm so viel Trinkgeld geben, wie Sie möchten.
  2. Mykene und Epidauros: Unser Roadtrip durch Griechenland führt uns am nächsten Tag zum berühmten Kanal von Korinth. Er trennt die Halbinsel Peloponnes vom griechischen Festland und wird täglich von etwa 30 Schiffen durchquert, darunter sogar Kreuzfahrtschiffe. Besuchen Sie im Anschluss den Agamemnon-Palast in Mykene sowie das antike Theater in Epidauros. Kehren Sie abends in der Küstenstadt Nafplio ein, die Sie am nächsten Tag in Ruhe erkunden können.
  3. Nafplio: Nafplio ist Griechenlands ehemalige Hauptstadt und besticht vor allem durch die malerischen Gässchen in der Altstadt. Am dritten Tag würden wir es etwas ruhiger angehen: Neben einem Besuch der Palamidi-Festung und des Bourtzi Castle verbringen wir den Nachmittag am Arvanitia Beach.
  4. Olympia: In Nordwesten von Peloponnes befinden sich der ehemalige Austragungsort der Olympischen Spiele. Die Eintrittskarte beinhaltet den Zutritt zum Stadion, dem Tempel von Zeus und von Hera, dem Gymnasium, dem Leonidaion und dem Museum. Wir empfehlen, so früh wie möglich anzureisen, da die archäologische Stätte der antiken Wettkämpfe vor allem große Reisebusse anzieht.
  5. Rückreise nach Athen: Am letzten Tag geht es zurück in die griechische Hauptstadt, wo Sie nochmal in Ruhe die Großstadt erkunden, bevor Sie Ihren Mietwagen am Flughafen abgeben.

2. Route: in 10 Tagen von Athen nach Thessaloniki

Kloster von Meteora, Griechenland

Die schwebenden Klöster von Meteora gelten als mystischer Ort. © Sergii Figurnyi - stock.adobe.com

 

Stationen: Athen, Kanal von Korinth, Mykene, Epidauros, Nafplio, Monemvasia, Mystras, Olympia, Delphi, Meteora, Thessaloniki

Wenn Sie 10 Tage für Ihren Roadtrip durch Griechenland haben, können Sie nicht nur ein paar weitere Highlights in der Peloponnes sehen, sondern von Athen sogar bis nach Thessaloniki hochfahren und zusätzlich Delphi und Meteora besuchen.

Tipp
Bei der Buchung Ihres Mietwagens lassen sich zwei verschiedene Orte für die Abholung und Rückgabe angeben. Starten Sie Ihren Roadtrip durch Griechenland in Athen und geben den Wagen anschließend in Thessaloniki zurück. Einwegmieten können allerdings sowohl bei Flügen als auch Mietwagen teurer sein. Alternativ dauert die Rückfahrt von Athen nach Thessaloniki ungefähr fünf Stunden.
  1. Wir beginnen die ersten drei Tage unseres Griechenland-Roadtrips ähnlich wie bei Route 1 mit einer Citytour in Athen, dem Besuch der antiken Stätten in Mykene und Epidauros sowie dem Strandtag in Nafplio.
  2. Monemvasia: Auf dem Weg nach Monemvasia sollten Sie einen Stopp in Vlychada Beach einlegen – eine Bucht mitten in der rauen Natur und ohne Handyempfang. Monemvasia liegt im Südosten der Peloponnes und trägt den Spitznamen Das Gibraltar Griechenlands. Die venezianische Festungsanlage galt früher als uneinnehmbar. Vom Markplatz aus führen gut ausgeschilderte Wanderwege bis hoch zur Zitadelle.
  3. Mystras: Der fünfte Tag führt uns nach Mystras nordwestlich von Sparta. Hierbei handelt es sich um eine byzantinische Ruinenstadt und UNESCO-Weltkulturerbe. Besucher erhalten einen historischen Einblick in die kulturellen, politischen und gesellschaftlichen Umbrüche zur Zeit des Mittelalters. Da es hier viele Sehenswürdigkeiten gibt, sollten Sie einen ganzen Tag für die Besichtigung einplanen.
  4. Delphi: Den sechsten Tag verbringen wir in Olympia, bevor es am siebten Tag nach Delphi geht. Die Stadt gilt als einer der heiligsten Orte Griechenlands. Der Sage nach wurde sie von den Adlern des Zeus als Bauchnabel der Erde bezeichnet. Besuchen Sie die Überreste des Apollo-Tempels sowie das Orakel von Pythia und genießen den unglaublichen Ausblick auf die grünen Hänge des Parnassus.
  5. Meteora: Die schwebenden Klöster von Meteora sind unsere persönliche Lieblingsstation auf dem Roadtrip durch Griechenland. Beim ersten Anblick hat man das Gefühl, sich in einen Fantasy-Roman verirrt zu haben, weswegen die Klöster auch ein beliebtes Fotomotiv sind. Sie können sechs der insgesamt 24 Klöster heute noch besichtigen, am eindrucksvollsten ist definitiv das Kloster Megálo Metéoro.
  6. Thessaloniki: Wir beenden unseren zehntägigen Roadtrip durch Griechenland in Thessaloniki, wo Sie Ihren Mietwagen abgeben. Auch hier empfehlen wir eine Free Walking Tour, um beispielsweise den weißen Turm, die alte Agora und den Garten von Alexander des Großen zu sehen. Kaufen Sie außerdem ein paar Souvenirs auf dem Modiano-Markt, bevor es mit dem Flieger zurück nach Deutschland geht.

3. Route: 14 Tage griechisches Festland mit Abstecher nach Santorini

Delphi, Theater, Griechenland

In den heutigen Ruinen von Delphi kann man noch das antike Theater besichtigen. © anastasios71 - stock.adobe.com

 

Stationen: Athen, Saronische Inseln, Kanal von Korinth, Mykene, Epidauros, Nafplio, Monemvasia, Olympia, Delphi, Ioannina, Meteora, Thessaloniki, Santorini

In zwei Wochen können Sie auf Ihrem Roadtrip durch Griechenland sogar noch ein paar Inseln als Stopps hinzufügen. Die Route beginnt dann wieder in Athen mit einem Tagesausflug zu den Saronischen Inseln. Sie endet schließlich in Thessaloniki, von wo aus Sie bequem für die letzten vier Tage zum Beispiel noch nach Santorini fliegen können.

  1. Saronische Inseln: Besuchen Sie wie bei den vorherigen beiden Routen an Ihrem ersten Tag die Athener Innenstadt. Am zweiten Tag können Sie einen Tagesausflug zu den Saronischen Inseln unternehmen. Hierzu gibt es geführte Bootstouren, die Sie zu den Inseln Hydra, Poros und Ägina bringen. Diese können Sie dann entweder mit einem Guide oder auf eigene Faust erkunden.
  2. Ioannina: Verbringen Sie die nächsten fünf Tage wie bei Route 2 in der Peloponnes und Delphi. Am achten Tag sollten Sie einen zusätzlichen Stopp in Ioannina einlegen. Die Stadt liegt direkt am See Limni Pamovitida, wo sich die Aslan-Pascha-Moschee und das Grab von Ali Pasha befinden. An der Uferpromenade liegen viele Cafés und Tavernen, in denen Sie einen gemütlichen Abend verbringen können.
  3. Santorini: Weiter geht’s nach Meteora und zuletzt nach Thessaloniki, wo Sie den Mietwagen abgeben können, bevor Sie nach Santorini fliegen. Auf der Vulkaninsel finden Sie Griechenlands bekanntestes Postkartenmotiv: die weißen Häuser mit den blauen Kuppeln. Wir empfehlen auch hier wieder einen Mietwagen zu buchen, um alle Sehenswürdigkeiten stressfrei zu erreichen. Besonders schön sind die Hauptstadt Fira und die Stadt Oia. Letztere gilt als bester Ort, um den Sonnenuntergang auf Santorini zu sehen. Besuchen Sie auch die antiken Stätten Akrotiri sowie Alt-Thera und verbringen Sie einen Tag am Kamari Beach. Nach Abschluss Ihres Griechenland-Roadtrips können Sie vom internationalen Flughafen in Santorini bequem zurück nach Deutschland fliegen.

    📌 Lesetipp: Sie waren bereits auf Santorini oder möchten lieber eine andere Insel besuchen? Hier stellen wir Ihnen die sieben schönsten griechischen Inseln vor.

    Titelbildquelle: #205824116 | Urheber: © sborisov – stock.adobe.com

    Ela
    Letzte Artikel von Ela (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns