Startseite Deutschland Online-ReiseführerBeliebte Städtereisen in Deutschland Die schönsten Kleinstädte Deutschlands entlang der Autobahn

Die schönsten Kleinstädte Deutschlands entlang der Autobahn

von Julia

Wer viel auf Autobahnen unterwegs ist, muss sich in den Fahrpausen oft mit Tankstellenkaffee und Blick auf die asphaltierte Raststätte begnügen. Es geht aber auch anders: Entlang den deutschen Bundesautobahnen liegen ein paar der schönsten Kleinstädte Deutschlands, die sich wunderbar für eine Pause oder zum Füße-Vertreten eignen. Hier sind unsere 10 Favoriten für einen improvisierten Zwischenstopp – jeweils mit Angaben zur genauen Lage und zur Autobahnausfahrt. 

Autobahn-Zwischenstopps: schönste Kleinstädte Deutschlands
1. Füssen
2. Eppstein
3. Rothenburg ob der Tauber
4. Alsfeld
5. Staufen
6. Cochem
7. Heiligenhafen
8. Beelitz
9. Dinkelsbühl
10. Monschau

1. Füssen (Bayern)

Lage: A 7 (Abschnitt Ulm – Füssen)

Ausfahrt: Füssen

Einwohner: 15.653

Füssen in Bayern, eine der schönsten Kleinstädte Deutschlands

© janvier – stock.adobe.com

Sie befinden sich auf dem Weg nach Österreich und benötigen dringend noch einmal eine Verschnaufpause bevor es über die Grenze geht? Füssen liegt idyllisch im Allgäu und ist vor allem durch seine Nähe zu den Märchenschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau bekannt. Die kleine Stadt selbst kann sich aber auch sehen lassen: Mittelalterliche Gassen und Bürgerhäuser sowie barocke Klöster und Kirchen säumen die romantische Altstadt und schaffen eine ganz besondere Atmosphäre.

In einem der vielen kleinen Straßencafés ( z.B. im urgemütlichen Bio Café Baumgarten) lässt sich wunderbar eine Autopause einlegen. Kultur- und Musik-Liebhaber sind im Stadtmuseum bestens aufgehoben: In den beeindruckenden Räumen des alten Benediktinerklosters wird unter anderem die Geschichte des Geigen- und Lautenbaus dokumentiert. 

Symbol Parken Parken in Füssen
Die Stadt Füssen ist mittlerweile so beliebt, dass ein Parkleitsystem eingerichtet wurde, das Besucher direkt zu den Parkplätzen- und häusern führt. Während die Parkhäuser etwas weiter außerhalb (10 bis 20 Gehminuten zur Innenstadt) kostenlos sind, zahlt man auf den zentral gelegenen Parkhäusern 1,50 bis 2 Euro pro Stunde. Alle Parkmöglichkeiten finden Sie hier

2. Eppstein (Hessen)

Lage: A 3 (Abschnitt Köln – Aschaffenburg)

Ausfahrt: Wiesbaden/Niedernhausen

Einwohner: 13.644

Ruinen der beeindruckenden Burg Eppstein in Deutschland

© anatoliil – stock.adobe.com

Wenn es auf der A 3 zwischen Frankfurt am Main und Köln mal wieder nicht weitergehen will, lohnt sich ein Abstecher in die Burgstadt Eppstein in Südhessen. Nur 3 Kilometer von der Autobahnabfahrt entfernt steht felsenfest eine der wohl beeindruckendsten Burganlagen in Deutschland: Die Ruinen der Burg Eppstein erheben sich über der Altstadt und ermöglichen Besuchern eine Reise in die mittelalterliche Vergangenheit.

Unten angekommen, lohnt sich noch ein kurzer Spaziergang durch die von Fachwerkhäusern gesäumten Altstadt-Gassen bevor es wieder zurück auf die (hoffentlich staufreie) Autobahn geht. Wer sich vor der Autofahrt noch etwas Gutes gönnen möchte, bekommt im Restaurant Pflasterschisser frisch zubereitete Speisen aus dem deutschen und mediterranen Raum serviert. Das Ambiente ist herrlich: Das Restaurant befindet sich in einem Fachwerkhaus aus dem Jahre 1459. 

Symbol Parken Parken in Eppstein
In Eppstein am Bahnhof wurde vor einigen Jahren ein Park-and-Ride-Platz gebaut, um den Verkehr in der Altstadt zu entlasten. Hier parken Sie rund um die Uhr kostenlos und brauchen zu Fuß keine 10 Minuten ins Zentrum. 

3. Rothenburg ob der Tauber (Bayern)

Lage: A 7 (Abschnitt Würzburg– Ulm)

Ausfahrt: Rothenburg/Tauber

Einwohner: 11.106

Romantische Straße in Rothenburg ob der Tauber, eine der schönsten Kleinstädte Deutschlands

© JFL Phptpgraphy – stock.adobe.com

Kaum zu glauben, dass knapp 2 Kilometer von der Autobahn entfernt eine der wohl schönsten Kleinstädte Deutschland liegt. Selbst über die deutschen Grenzen hinaus genießt Rothenburg ob der Tauber Berühmtheit. Das mag an den mittelalterlichen Gassen und spitzen Renaissance-Türmen liegen, die auch aus dem Bilderbuch stammen könnten. Vielleicht liegt es aber auch an der fränkischen Gastfreundschaft und den vielen urigen Restaurants, die sich wunderbar für einen Zwischenstopp eignen. So oder so: Aus Rothenburg ob der Tauber nimmt man jede Menge schöne Fotos und Erinnerungen mit. 

📌 Lesetipp: Die Romantische Straße – eine malerische Autotour auf Deutschlands ältester Ferienstraße

Unser Restaurant-Tipp für Rothenburg ob der Tauber: Im gutbürgerlichen Restaurant Zur Höll fühlen Sie sich keineswegs wie in der Unterwelt, sondern eher wie im Himmel. In einem unglaublich gemütlichen und urigen Ambiente werden rustikale Speisen wie fränkische Bratwurst und Kartoffelsuppe mit Bauernbrot angeboten. 

Symbol Parken Parken in Rothenburg
Rothenburg ob der Tauber ist mittlerweile so beliebt, dass die Stadt die Parkplätze ausgebaut hat. Die Tagesbesucher-Parkplätze innerhalb der Altstadt kosten 1,70 Euro pro Stunde. Außerhalb der Rothenburger Stadtmauer befinden sich auf fünf Großparkplätzen über 1.000 Stellplätze für kostengünstigere 1,10 Euro pro Stunde Mit einem Fußweg von ca. 10 Minuten haben Sie es von hier aus nicht weit in die Innenstadt. 

4. Alsfeld (Hessen)

Lage: A 5 (Abschnitt Kassel – Frankfurt)

Ausfahrt: Alsfeld-Ost oder Alsfeld-West

Einwohner: 15.997

Fachwerkhäuser auf dem Marktplatz in Alsfeld, einer der schönsten Kleinstädte Deutschlands

© mojolo- stock.adobe.com

Als staatlich anerkannter Erholungsort ist Alsfeld im mittelhessischen Vogelsbergkreis bestens für verkehrsgestresste Autofahrer geeignet. In der Fachwerkstadt reiht sich ein schönes Gebäude an das nächste – allen voran das Rathaus aus dem 16. Jahrhundert, das den Mittelpunkt des weitläufigen Marktplatzes bildet. Unser Tipp (vor allem wenn kleine Passagiere mit an Bord sind): Im Märchenhaus werden Besucher in fantastische Welten entführt. Bevor es wieder zurück in die Realität geht, lohnt sich noch ein Besuch der Bäckerei Günther. Hier können Sie sich mit den Alsfelder Marzipantalern ein leckeres Souvenir (und eine süße Verpflegung für die weitere Autofahrt) mitnehmen. 

Symbol Parken Parken in Alsfeld
In Alsfeld parken Sie grundsätzlich für 30 Minuten kostenfrei, danach kostet jede angefangene halbe Stunde 0,50 Euro. Sie können den Parkschein allerdings in einigen Geschäften und Gaststätten in der Innenstadt auf Ihren Einkauf anrechnen lassen.  

5. Staufen (Baden-Württemberg)

Lage: A 5 (Abschnitt Karlsruhe – Schweizer Grenze)

Ausfahrt: Bad Krozingen

Einwohner: 7.800

Ruinen der Burg Staufen in Breisgau-Hochschwarzwald, Deutschland

© architekturimbild – stock.adobe.com

Staufen liegt knappe 10 Minuten von der sogenannten Rheintalautobahn entfernt und eignet sich mit seinen kopfsteingepflasterten Gässchen hervorragend für einen Zwischenstopp. Das hübsche Städtchen im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald ist vor allem für seine gleichnamige Burg aus dem 12. Jahrhundert bekannt. Diese ist frei zugänglich und thront auf einem mit Weinreben bepflanzten Berg – der Aufstieg lohnt sich!

Wieder unten angekommen, lohnt sich noch ein schneller Besuch des Marktplatzes – der Legende nach soll Johann Georg Faust, Goethes berühmter Protagonist aus dem gleichnamigen Werk, hier den Pakt mit dem Teufel geschlossen haben. Wer genau hinsieht, kann an der Treppe am Staufener Rathausturm sogar den Fußabdruck von Mephisto höchstpersönlich erkennen… Gegen den Schreck hilft ein Stück Schwarzwälder Kirschtorte aus der Region – am besten im Café Decker, wo man bei gutem Wetter direkt an einem kleinen Bach sitzt. 

Symbol Parken Parken in Staufen
Von Montag bis Samstag (9 bis 19 Uhr) gilt in Staufen ein Parkleitsystem, das anzeigt wo in der Stadt Kosten anfallen. Am bequemsten und den ganzen Tag kostenlos parkt es sich auf dem Alfred-Schladerer-Platz, auf dem über 90 Parkplätze zur Verfügung stehen. Bis zum Rathaus brauchen Sie von hier aus gerade einmal 5 Minuten zu Fuß.  

6. Cochem (Rheinland-Pfalz)

Lage: A 48 (Abschnitt Koblenz – Trier)

Ausfahrt: Kaisersesch

Einwohner: 5.332

Blick über Cochem an der Mosel, eine der schönsten Kleinstädte Deutschlands

© Leonid Andronov – stock.adobe.com

Zugegeben, etwa 15 Minuten brauchen Sie schon von der Autobahnausfahrt bis nach Cochem. Das pittoreske Mosel-Städtchen ist aber einfach zu hübsch, um es nicht in die Liste der schönsten Kleinstädte Deutschlands aufzunehmen. Die beeindruckendste Sehenswürdigkeit ist definitiv die Reichsburg Cochem, die sich majestätisch über die Stadt erhebt. Aber auch die Fachwerk-Altstadt mit ihren engen, bergigen Gassen und dem Rathaus im Barockstil kann sich sehen lassen.

Futtern wie bei Muttern können Sie im Restaurant Dazert direkt an der Moselpromenade (Hausnummer 10). Hier werden Sie nicht nur mit köstlichen Speisen aus der Region verwöhnt, sondern auch herzlich von der Wirtin begrüßt. Hierher kommt man gerne zurück. Wenn es zwischen Trier und Koblenz also mal wieder länger dauert: ab nach Cochem!

Symbol Parken Parken in Cochem
Am Moselufer in Cochem finden Sie ausreichend Parkplätze, auf denen Sie bis zu fünf Stunden stehen dürfen. Die Parkplätze in Cochem sind ausschließlich gebührenpflichtig und kosten 0,20 Euro für die erste halbe Stunde, 1 Euro für eine Stunde und 0, 50 Euro für jede weitere halbe Stunde bis zur erlaubten Höchstparkdauer. 

7. Heiligenhafen (Schleswig-Holstein)

Lage: A 1 (Abschnitt Hamburg – Heiligenhafen)

Ausfahrt: Heiligenhafen Mitte

Einwohner: 6.675

Romantische Strandkorb-Stimmung am Strand von Heiligenhafen in Deutschland

© dominikfrings – stock.adobe.com

Auf dem Weg nach Fehmarn? Kurz bevor es rüber auf die Insel geht, lohnt sich ein kleiner Abstecher nach Heiligenhafen. Die Autobahn A 1 endet dort und führt Sie quasi direkt „bis vor die Haustür.“ Was es da zu sehen gibt? Zum Beispiel einen wunderschönen Ostseestrand und eine hübsche Altstadt mit norddeutschen Backsteinhäusern. Und damit nicht genug: Auf der 400 Kilometer langen Erlebnis-Seebrücke kann man sich die Füße vertreten oder auf einem der vielen Liegestühle entspannen.

Unter unseren schönsten Kleinstädten in Deutschland ist Heiligenhafen definitiv der Zwischenstopp, der am meisten Urlaubsstimmung aufkommen lässt! Spätestens dann, wenn Sie im Restaurant Seeteufel den unglaublich leckeren fangfrischen Fisch essen.

Symbol Parken Parken in Heiligenhafen
Komplett kostenlos und zentral parken Sie in Heiligenhafen auf dem Parkplatz Am Strande 8 in der Nähe des Binnensees. Noch zentraler und in direkter Meernähe parken Sie auf dem Steinwarder kosten 1 Euro pro halbe Stunde. 

8. Beelitz (Brandenburg)

Lage: A 9 (Abschnitt Leipzig – Berlin)

Ausfahrt: Beelitz-Stadt oder Beelitz-Heilstätten

Einwohner: 12.175

Blick vom Baumkronenpfad in Bellitz über eine der schönsten Kleinstädte Deutschlands

© CeHa – stock.adobe.com

Wenn es auf der A9 bei Berlin nur stockend vorangeht, bietet sich Beelitz als willkommene Alternative zur Raststätte an. Neben einem hübschen mittelalterlichen Stadtkern, zeugen die historischen Bürgerhäuser noch heute von der Vergangenheit als wohlhabende Ackerbürgerstadt. Bei einem Blick auf die Ortsschilder wird Ihnen übrigens auffallen, dass Beelitz sich offiziell als Spargelstadt bezeichnen darf. Der Grund: Das allseits beliebte Gemüse wurde hier 1861 das erste Mal in großer Menge angebaut und auch an Bürger verkauft, die nicht aus der höheren Gesellschaft stammten. Sollten Sie Beelitz zur Spargelzeit einen Besuch abstatten, lohnt sich definitiv eine kulinarische Stärkung in einem der vielen rustikalen Hoflokale, zum Beispiel im Jakobs-Hof.

Und sonst so? Der Baumkronenpfad in Beelitz-Heilstätten sorgt für einen atemberaubenden Ausblick! Wem der Sinn weniger nach einem kulinarischem, sondern einem schaurig-schönen Zwischenstopp steht, der sollte den ehemaligen Beelitz-Heilstätten einen Besuch abstatten (Ausfahrt: Beelitz-Heilstätten). Der Lost Place hat sich in den letzten Jahren zu einem der beliebtesten Instagram-Motive gemausert.

Symbol Parken Parken in Beelitz
Am Baumkronenpfad und den Heilstätten sind rund um die Uhr kostenlose Parkmöglichkeiten vorhanden. Wer lieber in der Innenstadt parken möchte, kann dies ebenfalls kostenlos am Hauptbahnhof tun. 

9. Dinkelsbühl (Bayern)

Lage: A 7 (Abschnitt Würzburg – Ulm)

Ausfahrt: Dinkelsbühl/Fichtenau

Einwohner: 11.963

Häuser in der Altstadt von Dinkelsbühl, einer der schönsten Kleinstädte Deutschlands

© Bildagentur-o – stock.adobe.com

Neben Rothenburg ob der Tauber und Füssen hat es noch ein weiterer Ort in Bayern in unsere schönsten Kleinstädte Deutschlands geschafft: Dinkelsbühl besitzt eine Altstadt, die in vielen Rankings immer wieder als die Schönste bezeichnet wird. Kein Wunder! Die Innenstadt-Straßen sind mit alten Patrizierhäusern in bunten Farben gesäumt, die zum Teil noch vollständig erhalten sind. Wer eine deftige Stärkung braucht, kann sich in Weib’s Brauhaus regionale Spezialitäten wie Schwäbisches Schnitzel oder Fränkischen Sauerbraten schmecken lassen. 

📌 Lesetipp: Die 10 schönsten Sehenswürdigkeiten rund um Dinkelsbühl

Symbol Parken Parken in Dinkelsbühl
Von der Autobahnausfahrt brauchen Sie 10 Minuten. Da Dinkelsbühl an der beliebten Romantischen Straße liegt, werden Sie definitiv nicht der einzige Besucher sein. Wir empfehlen Ihnen einen der Parkplätze außerhalb der Altstadt zu nutzen. In den Kurzparkzonen in der Innenstadt dürfen Sie eine Stunde mit Parkscheibe stehen. Hier finden Sie eine Parkplatzübersicht. 

10. Monschau (Nordrhein-Westfalen)

Lage: A 44 (Abschnitt Aachen – Lüttich)

Ausfahrt: Aachen-Lichtenbusch

Einwohner: 11.649

Fachwerkhäuser in Monschau, einer der schönsten Kleinstädte Deutschlands

© frakala – stock.adobe.com

Rechts raus geht’s nach Monschau, verrät das touristische Hinweisschild an der A 44 den Autofahrern, die sich gerade auf dem Weg nach Belgien befinden. Ein Abstecher in das Fachwerkstädtchen an der Ruhr lohnt sich. Viele kleine Galerien und Boutiquen verstecken sich in den rund 300 denkmalgeschützten Häusern. Oberhalb der historischen Altstadt liegt die rustikale Burg Monschau, die heute als Jugendherberge genutzt wird. Und wie rundet man den Ausflug nach Monschau am besten ab? Das Café Kaulard liegt direkt am Marktplatz und tischt süße Monschauer Spezialitäten wie Dütchen, Möppchen und Vennbrocken auf. Kennen Sie nicht? Na, dann wird es höchste Zeit!

Im Gegensatz zu unseren anderen Kleinstadt-Tipps sind Sie von der Autobahnausfahrt bis nach Monschau knapp 35 Minuten unterwegs, dieser Zwischenstopp ist also nur für Autofahrer gedacht, die Zeit für einen kleinen Umweg haben. Das pittoreske Städtchen in der Eifel lässt sich zum Beispiel wunderbar mit einer Belgien-Rundreise verbinden. 

Symbol Parken Parken in Monschau
Es kann es schwierig sein, im Altstadt-Zentrum einen Parkplatz zu finden, im Sommer ist die Einfahrt an Wochenenden sogar verboten. Orientieren Sie sich an dem Verkehrs- und Parkleitsystem, das Sie auf einen der vier gut gelegenen Besucherparkplätze führt. Hier parken Sie für 2 Euro pro Stunde (oder zahlen alternativ eine Tagesgebühr von 7 Euro). 

Es gibt so viele schöne deutsche Kleinstädte, die sich für einen Zwischenstopp mit dem Auto oder Mietwagen lohnen. Haben Sie auch einen Kleinstadt-Tipp entlang der Autobahn, den Sie mit uns teilen möchten? Wir sind gespannt!

Titelbildquelle: #115998224 | Urheber: © CPN – stock.adobe.com

Julia

Ich bin gebürtige Kölnerin (die allerdings weder Kölsch noch Karneval mag), Filmliebhaberin und Reise-Enthusiastin. Wenn ein Roadtrip vorbei ist, möchte ich am liebsten direkt den nächsten planen. In die USA zieht es mich dabei immer wieder – vor allem der amerikanische Südwesten hat es mir angetan. Muss unbedingt mit in den Urlaub: Tonnenweise gute Musik und eine Reisebegleitung, mit der man auch mal schweigen kann.
Julia

Letzte Artikel von Julia (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns