Startseite ReiseinfosInfos zu Mautgebühren und Vignette Maut in Schweden

Maut in Schweden

von Julia

Letztes Update: 30. Mai 2022

Spektakuläre Natur, niedliche Städte und einsame Straßen: Schweden ist wie gemacht für einen Roadtrip mit dem Mietwagen oder eigenen Auto. Allerdings zählt das skandinavische Land – ähnlich wie Norwegen oder Dänemark – nicht gerade zu den günstigsten Reisezielen Europas. Die gute Nachricht ist: Zumindest für die Nutzung von Straßen müssen Sie nichts zahlen, denn eine klassische Maut in Schweden gibt es nicht – mit zwei Ausnahmen. Wo Sie Mautgebühren in Schweden zahlen müssen und was es dabei zu beachten gilt, verraten wir Ihnen hier.

1. Maut in Schweden: Tarife und Gebühren

  • In Schweden gibt es keine klassische Maut für das Befahren von Straßen.
  • In den Städten Göteborg und Stockholm wird eine uhrzeitabhängige Citymaut erhoben.
  • Alle Fahrzeuge bis 14 t unterliegen dieser Citymaut, wobei Motorräder, Einsatzfahrzeuge, Busse und Mobilkräne befreit sind.
  • Die Citymaut gilt jeden Werktag außer an Tagen vor einem Feiertag und an dem Feiertag selbst, darüber hinaus ist der gesamte Juli mautfrei.
  • Peak Season in Stockholm und Essingelden ist vom 01. März bis einen Tag vor Mittsommer (schwedisch: “midsommar”) sowie vom 15. August bis zum 30. November.
  • Alle Information zu den Mautpreisen finden Sie ebenfalls auf der Webseite der Swedish Transport Agency.
  • Die LKW-Maut erfolgt gemäß Eurovignettensystem. Ausführlichere Informationen gibt es auf den Internetseiten von www.eurovignettes.eu.
Einfahrt oder Ausfahrt Göteborg Stockholm Essingeleden 
Stadtautobahn
Season Off-peak Peak Off-peak Peak
06:00 bis 06:29 9 SEK 15 SEK 15 SEK 15 SEK 15 SEK
06:30 bis 06:59 16 SEK 25 SEK 30 SEK 22 SEK 27 SEK
07:00 bis 07:29 22 SEK 35 SEK 45 SEK 30 SEK 40 SEK
07:30 bis 07:59 22 SEK 35 SEK 45 SEK 30 SEK 40 SEK
08:00 bis 08:29 16 SEK 35 SEK 45 SEK 30 SEK 40 SEK
08:30 bis 08:59 9 SEK 25 SEK 30 SEK 22 SEK 27 SEK
09:00 bis 09:29 9 SEK 15 SEK 20 SEK 15 SEK 20 SEK
09:30 bis 14:59 9 SEK 11 SEK 11 SEK 11 SEK 11 SEK
15:00 bis 15:29 16 SEK 15 SEK 20 SEK 15 SEK 20 SEK
15:30 bis 15:59 22 SEK 25 SEK 30 SEK 22 SEK 27 SEK
16:00 bis 16:59 22 SEK 35 SEK 45 SEK 30 SEK 40 SEK
17:00 bis 17:29 16 SEK 35 SEK 45 SEK 30 SEK 40 SEK
17:30 bis 17:59 16 SEK 25 SEK 30 SEK 22 SEK 27 SEK
18:00 bis 18:29 9 SEK 15 SEK 20 SEK 15 SEK 20 SEK
  • Es werden jeweils Einfahrt und Ausfahrt aus der Gebührenzone berechnet.
  • In Göteborg beträgt der Mauthöchstbetrag pro Tag und Fahrzeug 60 SEK.
  • Für Stockholm und Essingeleden liegt der Mauthöchstbetrag pro Tag und Fahrzeug bei 105 SEK währen der Off-peak Season und 135 SEK während der Peak Season.

2. Maut in Schweden: Verkaufsstellen

  • Beim Durchfahren einer Bezahlstation wird das Kennzeichen des Fahrzeugs erfasst. Die Angaben werden im Anschluss an das schwedische Zentralamt für Transport geschickt.
  • Der Autofahrer muss nicht anhalten und der Verkehrsfluss wird nicht gestört.
  • Am Ende jedes Monats werden die aufgelaufenen Gebühren dann summiert und eine Monatsrechnung erstellt, die per Post an den jeweiligen Fahrzeughalter versandt wird.
  • Den fälligen Betrag sollten Sie schnellstmöglich begleichen, sonst folgen hohe Mahngebühren.
  • Bei einem Mietwagen kommt die Mautgebühr häufig zum Mietpreis hinzu, jedoch gibt es bei unterschiedlichen Vermietern jeweils andere Regelungen. Dies sollten Sie im Vorraus mit Ihrem Vermieter abklären.
  • Ausländische Fahrzeuge werden ebenfalls registriert. Nach Ihrem Aufenthalt in Schweden werden Sie als Eigentümer des Fahrzeuges durch Epass24 über die Gebühren informiert.

3. Tunnel und Brücken in Schweden

Motalabrücke und Sundsvallbrücke

Fahrzeugtyp Motalabrücke Sundsvallbrücke
Motorrad mautfrei mautfrei
PKW
WoMo
5 SEK 9 SEK
schwerere
Fahrzeuge
11 SEK 20 SEK

Öresundbrücke

Fahrzeugtyp Einfache Fahrt (Barpreis) Einfache Fahrt (Online-Ticket) Jahresabonnement
Motorrad 300 SEK 275 SEK 123 SEK
PKW (max. 6 m) 565 SEK 520 SEK 248 SEK
PKW (mit Anhänger) /
Wohnmobil (6 – 10 m)
1130 SEK 1040 SEK 496 SEK
PKW mit Anhänger (über 15 m)
Wohnmobil (über 10 m)
2150 SEK 1970 SEK 940 SEK
  • Diese und weiter Informationen sowie die Buchung der Online-Tickets finden sie auf der Öresund Webseite
  • Tarife sind abhängig von Fahrzeugtyp, Höhe und Länge des Fahrzeugs.
  • Günstigere Tarife für Vielfahrer sind möglich.
  • Jahresabonnement (BroPas): Für eine Grundgebühr von 460 SEK/Jahr erhalten Kunden einen Transponder und sparen bei den Mautpreisen etwa 50 % (siehe Tabelle).
  • Zahlungsmittel: Barzahlung (auch in Euro oder Dänischen Kronen), Kreditkarten oder Transponder sind akzeptiert.
  • Alternativ ist eine Bezahlung per Online-Ticket möglich, mit der zwischen 30 und 180 Kronen pro Fahrt spart (siehe Tabelle). Das Ticket ist ab dem Kauf 30 Tage gültig.
  • Bei Verwendung eines Transponders ist ein Preisnachlass von 5 % möglich.
  • Nutzen Sie die gelbe Fahrspur, um an einer bemannten Station zu zahlen und die blaue Fahrspur für eine Station mit Selbstbedienung.

4. Sonstiges zur Maut in Schweden

Die lokale Währung ist die Schwedische Krone mit einer ungefähren Umrechnung von 10,51 SEK = 1,00 EUR (Stand 30.05.2022).

Titelbildquelle: #70571167 | Urheber: © marinv – Fotolia.com; #81071162 | Urheber: © kamasigns – Fotolia.com;
#94490063 | Urheber: © Alexander Erdbeer – Fotolia.com

Julia

Das könnte Ihnen auch gefallen

7 Kommentare

Jürgen 19. Januar 2023 - 10:08

Guten Tag,

ich habe folgende Reise nach Skandinavien geplant.
Abreise Deutschland Richtung Dänemark am 01.06.2023 Rückkehr Mitte-Ende August 2023.
Geplant sind folgende Länder: Dänemark, Schweden, Finnland, Norwegen.
Wie lange ich in den jeweiligen Ländern bleiben werde, ist unbekannt.

Mein Gespann besteht aus einem BMW X5 Kraftstoff Diesel Euro6 Gesamtgewicht 2.145 kg – Länge über alles 4,886 m und einem WW Fendt Diamant Masse total 1.800 kg Länge über alles 7,72 m

Gespann Länge über alles ca. 12,606 m
Maximales Gewicht des Gespanns 3.945 kg

Nun meine Frage.

Ist eine Reise mit so einem langen Gespann ratsam?

Wie und wo melde ich mich an um Mautgebühren bequem und sicher zu zahlen?

Gibt es ein Zahlungssystem mit dem alle Mautgebühren abgerechnet werden können? Brücken, Straßen, Tunnel, Fähren?

Muss ich mich für die Überfahrt mit der Fähre vorher anmelden?
Können Sie mir diese Fragen beantworten und haben Sie eventuelle weiter nützliche Tipps für mich was ich beachten sollte?

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Antworten
Julia 19. Januar 2023 - 13:13

Hallo,
generell ist eine Reise durch Skandinavien möglich, aber schränkt natürlich auch ein (z.B. gibt es enge und steile Bergstraßen, die mit einem Gespann nicht gut oder gar nicht zu befahren sind, ein Beispiel ist die berühmte Trollstigen).

Soweit ich weiß, gilt der sogenannte BrosPas auf Brücken, Fähren und Mautstraßen (es gibt nur ganz wenige) in den skandinavischen Ländern. Der BroPas ist ein Angebot, das für die Öresundbrücke gilt. Aber sein Prinzip ist weit verbreitet. Der dazugehörige Transponder ØresundBizz® wird auch an Mautstellen im übrigen Skandinavien erkannt. Der Preis bträgt aktuell rund 50 Euro. Mehr Infos finden Sie auf dieser Website. Wenn Sie viele Fähren nutzen möchten, könnte die Ferry Card für Sie interessant sein. Damit bekommen Sie teilweise bis zu 50 % auf viele Fährverbindungen in Norwegen. Soweit ich weiß müssen Sie die Fährfahrten nicht zwingend vorbuchen, gerade zur Hochsaison ist es aber empfehlenswert.

Viele Grüße
Julia von billiger-mietwagen.de

Antworten
Melanie 12. August 2020 - 21:10

Wir wollen mit einem gemieteten WohnVan 14Tage durch Schweden und Norwegen fahren.
Kann man sich online für Schweden registrieren das man dann persönlich die Rechnung für das Mietfahrzeug erhält? Der Vermieter will das sonst in Rechnung stellen wenn das alles bei ihm ankommt.

Antworten
Julia 13. August 2020 - 9:05

Liebe Melanie,

jeder Vermieter handhabt die Bezahlung der Maut anders, deswegen kann ich Ihnen leider keine genaue Antwort auf Ihre Frage geben. Aber: Bei der elektronischen Bezahlung wird das Kennzeichen in der Regel automatisch erfasst, hier landet die Rechnung also unweigerlich beim Vermieter. Sollten Sie aber bar oder mit Kreditkarte bezahlen wollen, dann könnten Sie bei Ihrem Vermieter vor dem Urlaub nachfragen, ob er den festinstallierten Transponder im Mietwagen deaktivieren kann.

Viele Grüße und eine schöne Zeit in Schweden
Julia von billiger-mietwagen.de

Antworten
Stef 18. Dezember 2019 - 12:12

Hallo Zusammen,

gibt es auch andere Möglichkeiten die Maut für Goetburg/Stockhom anders zu bezahlen? Hintergrund meiner Frage ist, wir haben einen Dienstwagen, d.h. wir persönlich sind nicht der Halter. Grundsätzlich kein Problem, aber bis die Rechnung dann persönlich bei uns ankommt können schon 2-3 Wochen mehr vergehen als üblich. Kennt sich jemand mit den Bezahlfristen aus?

Wenn wir in Goeteburg mit der Fähre ankommen, entfällt dann die “Einfahrt” Maut?

Viele Grüße
Stefan

Antworten
Johannes brouwer 8. Oktober 2019 - 11:00

Hallo
Ich bin jetzt schon 3 Jahre infolge über die sundwallbrücke in Schweden gefahren mit einem Wohnmobil mit Schweizer Kennzeichen.
Eine Rechnung habe ich aber nie bekommen.
Könnte es daran liegen dass man das Schweizer Kennzeichen nicht erkannt hat und wegen der verhältnismäßig geringen Gebühr auf weitere Nachforschungen verzichtet hat?
Johannes Brouwer

Antworten
Julia 8. Oktober 2019 - 11:20

Lieber Johannes Brouwer,

bei Fahrzeugen mit ausländischem Kennzeichen übernimmt normalerweise der Zahlungsdienstleister EPASS24 im Auftrag des Zentralamtes für Transport das Versenden der Rechnung. Laut EPASS24 sind Sie als Fahrzeughalter dafür verantwortlich, dass die Gebühren fristgerecht gezahlt werden – auch wenn Sie keine Rechnung erhalten haben. Wenn Sie die Gebühr nicht fristgerecht bezahlen, wird in der Regel eine Verzugsgebühr von 300 SEK fällig. Wenn Sie Ihre Abgaben dennoch nicht zahlen, wird außerdem eine Zusatzgebühr von 500 SEK erhoben. Wenn der Fahrzeughalter in Schweden Fahrzeugschulden von mehr als 5.000 SEK gesammelt hat und der entsprechende Betrag vor mehr als sechs Monaten oder vor einem längeren Zeitraum hätte bezahlt werden müssen, kann die zukünftige Nutzung des Fahrzeugs in Schweden angeblich untersagt werden. Aus dem Grund empfehlen wir Ihnen eine nachträgliche Zahlung der Gebühren über die Website von EPASS24 – sicher ist sicher.

Viele Grüße
Julia

Antworten

Schreiben Sie uns