Startseite ReiseinfosRund ums Auto Panne mit dem Mietwagen: Dos und Don’ts

Panne mit dem Mietwagen: Dos und Don’ts

Der Mietwagen ist abgeholt und vollgetankt, Gepäck und Proviant sind im Kofferraum verstaut und los geht’s in die Ferien. Keine Staus auf der Autobahn, die Kiddies, der Freund/die Freundin oder andere Reisebegleiter sind heute besonders entspannt und so steuern Sie voller Vorfreude Ihrem Reiseziel entgegen.

Die Sonne scheint, im Radio läuft „Don’t worry, be happy“ und dann das: Das Warnlicht auf dem Tacho blinkt verdächtig – Sie haben eine Panne. Und nun, den Vermieter anrufen oder den ADAC, oder gleich die Polizei? Was Sie im Fall einer Panne mit Ihrem Mietwagen tun sollten, erfahren Sie hier.

Checkliste für die Mietwagen-Panne

1. Ruhe bewahren und Pannendienst rufen 2. Mechaniker, Abschleppdienst und neuer Wagen?
3. Dont’s bei der Mietwagen-Panne 4. Cool bleiben

 


1. Ruhe bewahren und Pannendienst rufen!

Was tut man noch gleich bei Reifenschaden, Batterieausfall oder furchterregenden Ächzgeräuschen aus dem Motor? Genau, zunächst einmal Ruhe bewahren, nach Möglichkeit rauf auf den Seitenstreifen bzw. an die rechte Seite fahren, Warndreieck aufstellen, Warnweste anziehen.

Aufgestelltes Warndreieck am Ort einer Panne© mikemobil2014 – Fotolia.com

Wenn die Unfallstelle abgesichert ist, kontaktieren Sie am besten direkt den Pannendienst oder „Breakdown-Service“ Ihrer Autovermietung. Jede seriöse Autovermietung bietet einen solchen Service an, der sich um alle Modalitäten nach einer Panne kümmert. Eine entsprechende Telefonnummer müssten Sie in Ihrem Mietvertrag, den Fahrzeugpapieren oder auf einem Aufkleber im Wagen finden. Sollten Sie keine solche Nummer entdecken, rufen Sie einfach bei der Info- oder Reservierungszentrale an. Dort wird man Ihnen weiterhelfen


2. Mechaniker, Abschleppdienst oder neuer Wagen?

Zunächst beschreiben Sie Ihrem zuständigen Sachverständigen den Schaden, so gut Sie können. In der Regel wird erst mal ein Kfz-Mechaniker zu Ihnen geschickt, um zu überprüfen, ob der Fehler nicht schnell behoben werden kann.

KFZ Mechanikerin an einer aufgeklappten Motorhaube© Kzenon – Fotolia.com

Wenn es sich um einen größeren Schaden handelt, müssen Sie auf den Abschleppdienst warten. In dem Fall können Sie damit rechnen, dass Sie samt Kind und Kegel abgeholt und (meist per Taxi) zur nächsten Mietwagenstation gebracht werden, wo Sie ein Ersatzfahrzeug erhalten. Allerdings haben Sie keinen Anspruch darauf, wieder einen Wagen des gleichen Modells zu bekommen.


3. Dont’s bei der Mietwagen-Panne

Was Sie niemals tun sollten: Ein Warnsignal Ihres Mietwagens einfach ignorieren. Wenn dadurch ein Schaden am Wagen verursacht wird, müssen Sie nämlich für diesen aufkommen. (Natürlich sollten Sie auch am eigenen Fahrzeug, allein aus Sicherheitsgründen, allen Warnsignalen Beachtung schenken.)

Junger Mann vor einem Pannen-Auto© DDRockstar Anna – Fotolia.com

Falls hilfsbereite Autofahrer Ihnen Abschlepphilfe anbieten, lehnen Sie dankend ab. Davon abgesehen, dass Abschleppen durch Privatpersonen in vielen Ländern verboten ist, müssen Sie bei Problemen mit dem Mietwagen grundsätzlich auf professionelle Hilfe warten.


4. Trotz Panne: cool bleiben

Eine Panne mit dem Mietwagen ist zwar unangenehm, bedeutet aber nicht das Ende Ihrer Reise. Wenn Sie einen kühlen Kopf bewahren und diesem Leitfaden folgen, sollten Sie in kurzer Zeit Ihre Fahrt Richtung Erholung fortsetzen können.

Familie bei der Pannenhilfe© MNStudio – Fotolia.com

Am besten ist es aber natürlich immer noch, wenn solche Probleme gar nicht erst aufkommen und Sie ungestört und pannenfrei Ihre Mietwagentour genießen können. Dafür toi, toi, toi!

Titelbildquelle: #80337917 | Urheber: © trendobjects – Fotolia.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Die billiger-mietwagen.de-Redaktion vereint das geballte Wissen von Online-Redakteuren und Reise-Experten aus allen Bereichen der Firma. Reisen ist für uns bei billiger-mietwagen.de zugleich Hobby und Beruf. In der Reisewelt versorgt Sie die Redaktion daher mit den wichtigsten Reise-Infos und coolen Insider-Tipps.
billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

3 Kommentare

Bodo 9. November 2018 - 17:45

Wenn sie auf Ihrer Webseite die MIETER darüber aufklären würden, in welchen Fällen die Abschleppkosten NICHT inkludiert sind, dann würde ich solche VERMIETER bzw. VERANSTALTER sofort vermeiden. (z.B.TEILWEISE SELBSTBETEILIGUNG!)
DERTOUR gehört raus aus ihrem SYSTEM! Sorry, es ist einfach nur SEHR ärgerlich, wenn man ein 100% Vollkasko mit allem Schutz mietet und OHNE SELBSTBETEILIGUNG fett da steht, und man am ENDE dann trotzdem ca. 50% der Kosten übernehmen muss, da die GEZWUNGENE abschleppung nicht inkludiert ist. Ich hätte sonst gleich ein billigeres Angebot nehmen können.

Antworten
Alex 12. November 2018 - 10:51

Hallo Bodo,

eine Panne mit dem Mietwagen ist schon nervig genug, wenn dann auch noch unerwartete Kosten entstehen, ist es natürlich noch ärgerlicher. Das kann ich gut verstehen. Tatsächlich ist es aber so, dass jeder Anbieter selbst festlegt, welche Leistungen genau in der der Vollkasko enthalten sind und welche nicht. Die wichtigen Details zur Versicherung stehen immer in den AGB (der gebuchte Leistungsumfang ggf. zudem in den Mietbedingungen Ihres Angebots), die Sie jederzeit auf unserer Website einsehen können. Dort ist z. B. auch vermerkt, dass bei DerTour die Abschleppkosten von der Erstattung ausgenommen sind. „Vollkasko ohne Selbstbeteiligung“ bzw. „mit Erstattung der Selbstbeteiligung“ bedeutet immer, dass Ihnen bei Schäden, die vom Vollkaskoschutz umfasst werden, keine Kosten entstehen. Alles, was nicht im Vollkaskoschutz enthalten ist, ist davon natürlich ausgenommen.

Viele Grüße
Alex

Antworten
Reise-Tagebuch: Mein Abenteuer in den Rocky Mountains 10. September 2014 - 15:57

[…] packen unseren Ersatz-Mietwagen, einen roten Toyota RaV 4, wesentlich kleiner als Dodge Journey und bedeutend härter gefedert, […]

Antworten

Schreiben Sie uns