Startseite ReiseinfosRund ums Auto 6 Ärgernisse mit dem Mietwagen und wie Sie sie vermeiden

6 Ärgernisse mit dem Mietwagen und wie Sie sie vermeiden

von Julia

Letztes Update: 10. April 2019

Die Buchung eines Mietwagens ist in den allermeisten Fällen eine stressfreie und günstige Variante für einen flexiblen Urlaub. Wie überall gibt es aber auch hier Ausnahmen. Sei es die angeblich „dringend notwendige“ Zusatzversicherung vor Ort oder eine riesige Warteschlange bei der Abholung. Wir zeigen Ihnen die 6 häufigsten Ärgernisse mit dem Mietwagen und wie Sie sie vermeiden können.


 

Die Ärgernisse im Überblick

1. Tankfüllung 2. Zusatzversicherungen
3. Kostenpflichtige Extras 4. Wagenzustand
5. Zusatzfahrergebühr 6. Warteschlangen am Schalter

 

1. Tankfüllung

Schon bei der Online-Buchung können Sie sich mit der richtigen Tankregelung gegen horrende Extragebühren absichern. Unser Tipp: Die Variante „faire Tankregelung“ ist fast immer am günstigsten. Achtung: Vergessen Sie auf keinen Fall, vor Rückgabe das Fahrzeug so vollzutanken, wie Sie es angenommen haben, da der Vermieter Ihnen sonst nicht nur das fehlende Benzin, sondern auch eine Servicegebühr berechnet. Achten Sie deshalb genau darauf, welche Tankregelung Sie gewählt haben und dass diese auch im Vertrag vor Ort dokumentiert ist. Der letzte Weg vor der Rückgabe Ihres Mietwagens sollte immer zur Tankstelle führen. Lassen Sie sich dort zur Sicherheit eine Quittung geben und nehmen Sie diese mit nach Hause.

 

2. Zusatzversicherungen

Versteckte Gebühren lauern vor allem in unnötigen Zusatzversicherungen, die Ihnen von einigen Vermietern vor Ort eventuell angeboten werden. Hier fahren Sie am sichersten, wenn Sie die Versicherung direkt online mitbuchen und bei der Buchung auf billiger-mietwagen.de ein „ausgezeichnetes oder sehr gutes Angebot“ wählen. Diese bieten umfassenden Versicherungsschutz und decken in der Regel alles ab, was Sie brauchen: von der Diebstahlversicherung über Glas- und Reifenschutz bis zur Vollkasko ohne Selbstbeteiligung und einer Haftpflichtsumme von mindestens 1 Million Euro.

Kommt Ihnen dann noch ein Vermieter vor Ort mit einer angeblich notwendigen Zusatzversicherung, nehmen Sie es gelassen und zeigen Sie ihm Ihren Voucher. Darauf ist dokumentiert, dass Sie bereits für alle Versicherungen gezahlt haben. Das einzige Geld, was in dem Fall noch beim Vermieter vor Ort anfällt, ist die Kaution, die Sie am Ende vom Vermieter – sofern das Fahrzeug im gleichen Zustand zurückgebracht wird – zurückerhalten. Auch im Schadensfall kommen nicht Sie, sondern (gemäß den AGB Ihres Veranstalters) Ihr Anbieter in Deutschland dafür auf. Weigert sich ein Vermieter trotz Voucher Ihnen den Wagen ohne Zusatzversicherung auszuhändigen, sollten Sie sich damit sofort an unseren Kundenservice unter +49 (0)221-567 999 11 (zum Festnetztarif Ihres Telefonanbieters) wenden, der den Fall beim Anbieter reklamiert. Fordern Sie anschließend eine schriftliche Bestätigung an. Wichtig: Unterschreiben Sie keinen Mietvertrag, bevor Sie sich nicht telefonisch an unseren Kundenservice gewendet haben!

 

3. Kostenpflichtige Extras

Für Extraaustattungen wie Kindersitze oder Gepäckträger wird normalerweise eine Extragebühr fällig. Auch da lohnt sich allerdings der Vergleich per Blick in die Mietbedingungen, denn die Preise variieren von Anbieter zur Anbieter teilweise deutlich.

In einigen beliebten Reiseländern können Sie sich Ihren Mietwagen kostenlos zum Hotel zustellen lassen. Dies kann allerdings auch als Extraleistung gelten und zusätzlich kosten. Als „Hotelzustellung“ verstehen einige Anbieter auch einen Transport mit dem Shuttlebus zur Mietstation. Um Überraschungen zu vermeiden, lohnt es sich, bei unserem Kundenservice genau nachzufragen, was mit welchem Angebot gemeint ist.

 

4. Wagenzustand

  • Fall 1) Ihr Vermieter will Ihnen ein altes oder verschmutztes Fahrzeug andrehen: Um dies zu vermeiden, können Sie sich schon bei der Buchung die Empfehlungen anderer Kunden ansehen. Sie geben zum Beispiel Aufschluss über Wartezeiten, Wagenzustand und Service und bieten eine gute Orientierungshilfe. Grundsätzlich sollten Sie auf einen gut gepflegten Zustand des Wagens absoluten Wert legen. Überprüfen Sie bei der Abholung vor allem, dass die Reifen unbeschädigt sind und eine Profiltiefe von über 2 mm aufweisen.
  • Fall 2) Ihr Vermieter will Sie für Schäden am Wagen verantwortlich machen, die schon vorher da waren oder bei der Rückgabe noch nicht da waren: Keine Chance, wenn Sie den Wagen bei der Abholung auf Schäden untersuchen und dies im Mietvertrag festhalten lassen. Zur Sicherheit können Sie außerdem ein „Beweisfoto“ von beschädigten Teilen machen.

Geben Sie das Fahrzeug nach Möglichkeit innerhalb der Öffnungszeiten der Mietstation zurück, um die Rückgabe durch das Personal dokumentieren zu lassen. Bei Rückgabe außerhalb der Öffnungszeiten sollten Sie auch hier mindestens Beweisfotos vom einwandfreien Wagenzustand machen, um sich gegen ungerechtfertigte Forderungen abzusichern.

 

5. Zusatzfahrergebühr

Ob ein zusätzlicher Fahrer extra kostet, hängt von den Bedingungen der Veranstalter ab. Auf billiger-mietwagen.de können Sie mit einem Klick auf den entsprechenden Filter in der Sidebar nur Angebote anzeigen lassen, bei denen ein  Zusatzfahrer im Preis inkludiert ist. Ob Kosten oder nicht, zusätzliche Fahrer müssen immer angegeben werden, um vollen Versicherungsschutz zu gewährleisten. Im Fall eines Unfalls erlischt ansonsten der Versicherungsschutz und Sie bleiben auf den Kosten sitzen. Darüber hinaus muss der Zusatzfahrer bei der Abholung mit in den Mietvertrag aufgenommen werden. Er muss persönlich anwesend sein und sowohl seinen Führerschein als auch den Personalausweis im Original vorlegen können.

 

6. Warteschlangen am Schalter

Vor allem an Flughäfen beliebter Urlaubsziele, z. B. in Spanien, sind Warteschlangen am Mietwagenschalter fast vorprogrammiert. Allerdings gibt es hier von Anbieter zu Anbieter große Unterschiede. Einige errichten Zweitbüros neben zentralen Mietstationen, andere bieten so genannte kostenpflichtige Priority-Check-Ins, um schneller an den Mietwagen zu kommen. Auch hier lohnt sich ein Blick auf die Kundenbewertungen auf billiger-mietwagen.de.

Titelbildquelle: #39507088 | Urheber: © Karin & Uwe Annas – Fotolia.com

Julia

Ich bin gebürtige Kölnerin (die allerdings weder Kölsch noch Karneval mag), Filmliebhaberin und Reise-Enthusiastin. Wenn ein Roadtrip vorbei ist, möchte ich am liebsten direkt den nächsten planen. In die USA zieht es mich dabei immer wieder – vor allem der amerikanische Südwesten hat es mir angetan. Muss unbedingt mit in den Urlaub: Tonnenweise gute Musik und eine Reisebegleitung, mit der man auch mal schweigen kann.
Julia

Das könnte Ihnen auch gefallen

8 Kommentare

Peter Baudisch 12. März 2018 - 13:15

Hallo,
nach Sichtung der Möglichkeiten bzgl. Mietwagenversicherungen finde ich immer noch Schadenausschlüsse zu Getriebe, Kupplung.
Was ist, wenn der Mietwagen, z.B. aufgrund einer defekten/ verschließenen Kupplung, liegen bleibt, wer trägt die Reparaturkosten?
Als Mieter kann ich doch nicht den Getriebe- oder Kupplungszustand vorab ermitteln.

Mit freundlichen Grüßen
Peter Baudisch

Antworten
Alex 12. März 2018 - 18:21

Hallo Herr Baudisch,

leider ist selbst durch eine Vollkaso nicht absolut jeder Schaden abgedeckt.
Schäden an Getriebe und Kupplung sind leider oft auf falsches Fahrverhalten zurückzuführen,
weswegen Vermieter sich hier nochmal extra absichern. Unser Tipp ist eigentlich immer, den Mietwagen vor Übernahme ganz genau zu inspezieren. Als Laie ist es aber natürlich schwer, vorab die Kupplung oder das Getriebe zu prüfen.
Sollten Sie während Ihrer Zeit mit dem Mietwagen Schäden an Kupplung oder Getribe feststellen, sollten Sie sich unverzüglich beim Vermieter melden und das weitere Vorgehen absprechen. Sollten Ihnen dabei Kosten enstehen, können Sie nach Rückkehr versuchen, diese beim Veranstalter zu reklamieren. Nicht selten werden solche Schäden aber leider nicht übernommen.

Viele Güße
Alex

Antworten
Mosimann Peter 17. Februar 2018 - 12:22

Auto gemietet in Olbia (März/Apr. ’17), Europcar. Kein MA kam mit zum Fahrzeug, somit unterschrieben wir in gutem Glauben, daß Auto in ok Zustand ist. Es war Nacht, schwarzes Auto & wir kontrollierten mit Taschenlampe.  Bei Rückgabe wurde regelrecht nach Schaden gesucht & nach ca. 30 Min. minimal kleiner Kratzer an Stoßstange bemängelt, fast nicht erkennbar; dieser war nicht von uns. Nach langem hin & her verließen wir Parkpl., um Flug nicht zu verpaßen. MONATE später kam Rg. von Inkaßobüro für Reparatur, Mahngebühr & Spesen UND Betreibungsandrohung! Obwohl wir Endabrechnung v. Europcar mit € 0.00 schon Wochen vorher erhielten. Zudem NIE weder eine Rg, noch Mahnung, noch Email betr. angeblichem Schaden erhalten haben! Auf Fotos ist überhaupt kein Schaden zu sehen. Es wird nun zudem behauptet, wir hätten Auto einfach abgestellt UND aus dem Mini-Kratzer, welcher wegpoliert werden konnte, ist plötzlich Beule geworden!?! Rg. inkl. Mahnkosten & Spesen etc. Sfr. 650.- ! Sind nun seit Monaten schriftlich & telefonisch mit Ec. CH dran, das Ganze zu klären, der Gerechtigkeit halber & da vieles sehr dubios (Datum auf Protokoll, Ort der Reparatur & andere Ungereimtheiten)! Auf unzählige Mails an Ec. Italien erhielten wir keine einzige Antwort! Rezensionen über Ec. Italien sprechen für sich (tripadvisor, etc.). Zudem scheint es beliebte „Masche“ zu sein, Kunden Schaden anhängen zu wollen! Wir mieten seit Jahrzenten Autos auf der ganzen Welt, sowas haben wir noch nie erlebt. Schade, somit wird der Ruf ruiniert & Kunden mieten künftig bei Konkurrenz…

Antworten
Alex 19. Februar 2018 - 8:31

Hallo,

es tut mir sehr leid, dass Sie mit Ihrem Mietwagen auf Sardinien negative Erfahrungen gemacht haben. Das klingt wirklich sehr ärgerlich.
Vielen Dank dennoch für Ihr ausführliches Feedback zum Veranstalter und Vermieter, das ich definitiv intern weitergeben werden.
Wenn wir Sie noch irgendwie unterstützen können, wenden Sie sich gerne mit Ihrer Buchungsnummer unter 0221/56799911 an unseren Kundenservice. Vielleicht können die Kollegen am Telefon noch vermittelnd eingreifen.

Viele Grüße
Alex

Antworten
Christina 14. August 2017 - 12:04

Ich möchte im Urlaub schon bald gehen und plane ein Auto zu vermieten. Als ich nie bevor Mietwagen benutzt habe, brauche ich nun ein Paar Tipps dazu. Ich bin für diesen Artikel sehr dankbar, weil ich wusste nicht bevor, dass ich vor Rückgabe das Auto vollzutanken muss, da der Vermieter mich sonst nicht nur das fehlende Benzin, sondern auch eine Servicegebühr berechnen kann.

Antworten
Alex 14. August 2017 - 12:20

Hallo Christina,

das freut mich sehr! Falls Sie noch weitere Fragen haben, können Sie sie jederzeit hier stellen oder Sie rufen unsere Mietwagen-Experten unter 0221 – 567 999 11 direkt an.

Viele Grüße
Alex

Antworten
Analyse 2014: Die häufigsten Beschwerdegründe von Mietwagen-Kunden - billiger-mietwagen.de Blog 6. Oktober 2014 - 10:50

[…] Wie Sie die 6 häufigsten Mietwagen-Ärgernisse vermeiden … […]

Antworten
Mietwagen-News der Woche | billiger-mietwagen.de Blog 28. April 2014 - 12:04

[…] Pünktlich zur Hochsaison haben ADAC und Check24 nützliche Tipps zum Sparen für Mietwagenfahrer zusammengestellt. Wer auf versteckte Kosten achtet, zahlt weniger. Die größten Kostenfallen: Eine unfaire Sprit-Regelung, unzureichende Versicherungen und demgegenüber unnötige Versicherungen.  Mehr dazu finden Sie auch in unseren Tipps gegen Mietwagenfallen. […]

Antworten

Schreiben Sie uns