Startseite Frankreich Online-ReiseführerFrankreich - die wichtigsten Länderinfos Maut in Frankreich

Maut in Frankreich

von Julia
Umweltmaut in Paris: was Sie wissen müssen

Letztes Update: 02. August 2019

Frankreich ist zweifellos eines der attraktivsten Reiseziele in Europa – nicht nur wegen der berühmten Hauptstadt Paris, sondern auch wegen zahlreicher wunderschöner Panoramarouten, die von der Provence bis in die Normandie reichen. Damit der Roadtrip nicht zur Kostenfalle wird, finden Sie hier die wichtigsten Infos rund um die Maut in Frankreich.

Inhaltsverzeichnis: Maut in Frankreich
1. Tarife und Mautgebühren in Frankreich
2. Verkaufsstellen
3. Tunnel und Brücken
4. City-Maut und Vignetten
5. Sonstiges

1. Maut in Frankreich: Tarife und Mautgebühren

  • Die Mautpflicht in Frankreich gilt für alle Fahrzeuge.
  • Die Mautgebühren in Frankreich unterscheiden sich von Autobahnabschnitt zu Autobahnabschnitt. Die Preisgestaltung richtet sich außerdem nach der jeweiligen Fahrzeugkategorie (Einteilung in 5 Klassen) und zum Teil auch nach der Saison. Auf einigen Teilstrecken wird außerdem – unabhängig von der gefahrenen Strecke – eine Pauschalgebühr erhoben.
  • Mautrechner für Frankreich und Routenplaner finden Sie z. B. auf den Internetseiten von www.viamichelin.de.

2. Verkaufsstellen: So können Sie die Maut in Frankreich bezahlen

  • Die Bezahlung erfolgt direkt an den festen Mautstellen.
  • Die festen Mautstellen befinden sich für gewöhnlich an Autobahnauffahrten und -abfahrten.
  • Sie können die Maut in Frankreich bar bezahlen oder Ihre Kreditkarte nutzen. Auch die meisten Tankkarten (z.B. Total oder DKV) werden für gewöhnlich akzeptiert – Maestro-Karten (EC-Karten) werden dagegen nicht akzeptiert.
  • Fahrspuren mit grünem Pfeil für alle Fahrzeugkategorien geeignet, an den „cb-Schaltern“ kann nur mit Kreditkarte bezahlt werden, mit Personal besetzte Mautstationen sind mit Piktogrammen gekennzeichnet.
  • Mittlerweile ist auch eine elektronische Bezahlung per Transponder möglich. Diesen müssen Autofahrer über bip&go bestellen. Fahrzeuge, die mit einem Transponder ausgestattet sind, dürfen die „t“-Spuren an den Mautstationen nutzen. (Es werden 20 € für Aktivierung und Versand des Badges sowie 2,50 € Nutzungsgebühr fällig)

3. Mautgebühren in Tunneln und Brücken in Frankreich

Tunnel/Brücke Motorrad Fahrzeug
bis 3 m Höhe
bis 3,5 t Gewicht
Fahrzeug
über 3 m Höhe
über 3,5 t Gewicht
Tunnel du Puymorens 4,00
EUR
6,70 bis 13,80
EUR
22,60 bis 37,20
EUR
Tunnel Maurice-Lemaire 3,60
EUR
6,00 bis 9,40
EUR
16,70 bis 28,00
EUR
Tunnel Prado Carénage Marseille 2,80
EUR
2,80
EUR
nicht erlaubt
Tunnel Prado Sud Marseille 2,00
EUR
2,00
EUR
nicht erlaubt
Pont de Normandie 0,00
EUR
5,40 bis 6,30
EUR
6,80 bis 13,50
EUR
Pont de Tancarville 0,00
EUR
2,60 bis 3,20
EUR
3,80 bis 6,60
EUR
Viaduct von Millau 4,90
EUR
8,00 bis 15,10
EUR
27,40 bis 35,70
EUR
Tunnel Duplex A86 nicht erlaubt 1,50 bis 12,00
EUR
nicht erlaubt
Tunnel du Fréjus/- du Mont Blanc 29,40 bis 37,50
EUR
44,40 bis 75,10
EUR
nicht erlaubt
Pont Ile de Ré 3,00
EUR
8,00 bis 16,00
EUR
18,00
  • Die Tarife sind abhängig von der Fahrzeughöhe, dem Fahrzeuggewicht und der Achsenanzahl.
  • Der Tunnel Prado Carénage Marseille ist mit Fahrzeugen über 3,5 t und 3,2 m Höhe nicht befahrbar.
  • Der Tunnel Prado Sud Marseille ist mit Fahrzeugen über 3,5 t und 3,2 m Höhe nicht befahrbar.
  • Viadukt von Millau: Tarife sind abhängig von der Saison.
  • Tunnel Duplex A86: Tarife sind abhängig vom Wochentag, von der Uhrzeit und von der Saison.
    Der Tunnel Duplex A86 ist außerdem nicht befahrbar mit Motorrädern und Fahrzeuge, welche höher als 2 m sind oder mit Autogas (LPG) fahren.
  • Tunnel du Fréjus/du Mont Blanc: Tarife sind abhängig von einfacher Fahrt oder Rückfahrt.

4. City-Maut in Frankreichs Städten

  • Beim Befahren vieler französischer Städte ist mittlerweile eine Umweltplakette am Fahrzeug anzubringen. Die verschiedenen Vignetten sind – je nach Fahrzeugkategorie – durch Farben unterteilt und sichtbar an der Windschutzscheibe anzubringen (beim Motorrad vor dem Lenker).
  • Die Einstufung der Fahrzeuge in Kategorien erfolgt nach der Schadstoffklasse, die als Euronorm im Fahrzeugschein eingetragen ist, oder (falls nicht gegeben) dem Erstzulassungsdatum.
  • Ausgenommen sind land- und forstwirtschaftliche Fahrzeuge und anerkannte Oldtimer ab 30 Jahren (Genehmigung erforderlich). Menschen mit Behindertenausweis benötigen eine Vignette, aber sind nicht vom Fahrverbot betroffen.
  • Die Vignette Crit’Air kann nur online bestellt werden und kostet 3,11 € (zzgl. Porto).
  • Die Vignette ist unbegrenzt (sofern lesbar) gültig.
  • In vielen französischen Städten gibt es dauerhafte oder temporäre Umweltzonen. Elektronische Anzeigen zeigen an, wer die Stadt befahren darf und ob derzeit ein Luftverschmutzungsalarm besteht. Nach Ausrufung des Alarms gelten temporäre Geschwindigkeitsbegrenzungen.
Plakette PKW und WoMo bis 3,5 t (Benzin) PKW und WoMo bis 3,5 t (Diesel) Motorräder WoMo, Bus und LKW über 3,5 t (Diesel)
Nr. 1: lila Euro 5 und 6, Zulassung ab 1.1.2011, Hybrid- und Gasfahrzeuge Hybrid- und Gasfahrzeuge Euro 4, Zulassung ab dem 1.1.2017, Hybrid- und Gasfahrzeuge Hybrid- und Gasfahrzeuge
Nr. 2: gelb Euro 4, Zulassung ab 1.1.2006 bis 31.12.2010 Euro 5 und 6, Zulassung ab dem 1.1.2011 Euro 3, Zulassung ab 1.1.2007 bis 31.12.2016 Euro 6, Zulassung ab 1.1.2014
Nr. 3: orange Euro 2 und 3, Zulassung 1.1.1997 bis 31.12.2005 Euro 4, Zulassung 1.1.2006 bis 31.12.2010 Euro 2, Zulassung 1.7.2004 bis 31.12.2006 Euro 5, Zulassung 1.10.2009
Nr. 4: dunkelrot Euro 3, Zulassung 1.1.2001 bis 31.12.2005 Zulassung 1.6.2000 bis 30.6.2004 Euro 4, Zulassung 1.10.2006
Nr. 5: grau Euro 2, Zulassung 1.1.1997 bis 31.12.2000 Euro 3, Zulassung 1.10.2001
grün Elektro- und Wasserstofffahrzeuge Elektro- und Wasserstofffahrzeuge Elektro- und Wasserstofffahrzeuge Elektro- und Wasserstofffahrzeuge
keine Pakette Euro 1 und niedriger, Zulassung bis 31.12.1996 Euro 1 und niedriger, Zulassung bis 31.12.1996 Zulassung bis 31.5.2000 Euro 2 und niedriger

5. Sonstiges zur Maut in Frankreich

  • Die lokale Währung in Frankreich ist der Euro.
  • Das Verlassen der Mautstation bzw. des Autobahnabschnitts ist ohne Begleichung der Maut in Frankreich nicht möglich: Halten Sie deshalb unbedingt ausreichend Bargeld bzw. ein gültiges Zahlungsmittel bereit!
  • Eine Übersicht über alle Autobahnbetreiber finden Sie außerdem auf den Internetseiten von www.autoroutes.fr.

Titelbildquelle: #55935413 | Urheber: © Claudio Divizia – Fotolia.com; #81071162 | Urheber: © kamasigns – Fotolia.com;
#53522544 | Urheber: © stevanzz – Fotolia.com

Julia

Ich bin gebürtige Kölnerin (die allerdings weder Kölsch noch Karneval mag), Filmliebhaberin und Reise-Enthusiastin. Wenn ein Roadtrip vorbei ist, möchte ich am liebsten direkt den nächsten planen. In die USA zieht es mich dabei immer wieder – vor allem der amerikanische Südwesten hat es mir angetan. Muss unbedingt mit in den Urlaub: Tonnenweise gute Musik und eine Reisebegleitung, mit der man auch mal schweigen kann.
Julia

Letzte Artikel von Julia (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns