Startseite Portugal Online-ReiseführerPortugal - die wichtigsten Länderinfos Portugiesisches Essen: Diese Gerichte müssen Sie probieren!

Portugiesisches Essen: Diese Gerichte müssen Sie probieren!

Portugiesisches Essen, das Sie probiert haben müssen

Ob an der traumhaft schönen Algarve, in der ruhigen Alentejo-Region, auf Madeira oder in den quirligen Städten Lissabon, Porto und Faro – portugiesisches Essen ist überall ein echter Hochgenuss. Die Vielzahl an köstlichen landestypischen Spezialitäten ist einfach riesig, da fällt ein Überblick gar nicht so leicht. Doch wir verraten Ihnen, welche Gerichte Sie auf Ihrem nächsten Portugal-Trip auf jeden Fall probieren müssen. Bom Apetite!

Portugiesisches Essen: Diese Gerichte müssen Sie probieren!
1. Vorspeisen: schon vorweg im Kulinarik-Himmel
2. Köstliches portugiesisches Essen direkt aus dem Meer
3. Portugals deftige Fleischküche
4. Süßspeisen: einfach jede Sünde wert


 

1. Vorspeisen: schon vorweg im Kulinarik-Himmel

Portugiesisches Essen zu genießen heißt vor allem, sich Zeit zu nehmen! Die Portugiesen selbst sind enthusiastische Auswärtsesser. Ob mittags zum almoço, dem Lunch, oder abends beim jantar, dem klassischen Dinner. Auf Vorspeisen wird dabei selten verzichtet. Und das sollten Sie auch nicht!

Beginnen Sie Ihr portugiesisches Essen mit den typischen Entradas, die an spanische Tapas erinnern. Neben Brot und Oliven kommen dann Fleisch- und Fischpasteten sowie besonders geräucherte Würste und Käse auf den Tisch. Portugal ist bekannt für seine würzigen Ziegen- und Schafskäse, den Sie unbedingt probieren sollten. Oft wird auch der köstliche salada depolvo vorweg gegessen, ein Salat aus in der eigenen Tinte und Knoblauch gebratenem oder gegrilltem Tintenfisch.

Ganz klassisch gehört zu einem portugiesischem Essen zudem eine Suppe als Vorspeise. In jeder Region populär ist die Caldo Verde, ein grüne Cremésuppe aus Kartoffeln und Grünkohl, in die noch Stücke der Chouriço-Wurst gegeben werden. Das Gegenstück dazu ist die Gaspacho, eine kalte Gemüsesuppe aus pürierten Tomate, Gurken, Paprika und Zwiebeln. Schön erfrischend im Sommer!

Portugiesische Vorspeisenplatte© gosphotodesign – stock.adobe.com

Symbol Tipp Tipp
Wenn Ihnen unaufgefordert Entradas gebracht werden, ist das kein großzügiger Gruß aus der Küche! Verstehen Sie das als Angebot, von dem Sie auch alles bezahlen müssen, was Sie essen. Also: Nach dem Preis fragen und nicht Gewünschtes wieder abräumen lassen, damit Ihr portugiesisches Essen nicht unerwartet teuer wird.

2. Köstliches portugiesisches Essen direkt aus dem Meer

Portugiesisches Essen besteht zum größten Teil aus Fisch- und Meeresfrüchtegerichten. Kein Wunder: Der Atlantik gilt den Portugiesen als ihre unerschöpfliche Vorratskammer, die das ganze Jahr über Saison hat. Fast schon ein Aushängeschild der Küche Portugals ist die Sardine, die in den Sommermonaten frisch gefangen am besten schmeckt. Die Sardinas werden meist frisch gegrillt mit Salat und Brot als Hauptspeise gegessen. Diese einfache Köstlichkeit sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Sardinen sind eine portugiesische Spezialität© HLPhoto – stock.adobe.com

Das absolute Fischlieblingsgericht der Portugiesen ist aber ihr Bacalhau, der Stockfisch. Angeblich gibt es mehr Bacalhau-Rezepte, als das Jahr Tage hat, aber besonders gerne wird er geröstet gegessen. Und weil zum besten portugiesischen Essen nun mal der Eintopf gehört, müssen Sie auch unbedingt einmal eine Caldereida probieren. Die würzige Suppe besteht aus mehreren Sorten Fisch sowie Meeresfrüchten und ist besonders an der Algarve ein köstlicher Klassiker.

Wenn Sie dort mit Ihrem Mietwagen unterwegs sind, sollten Sie unbedingt ein Restaurant anfahren, das die Amêijoas na cataplana serviert! Zum Beispiel die Taberna Modesta in Faro. Cataplana ist der Name eines Kupfertopfes mit Deckel, in dem Venusmuscheln oder andere Meeresfrüchte zusammen mit durchwachsenem Speck gedünstet werden. Schon der Duft, der Ihnen beim Öffnen des Deckels entgegenströmt, wird Sie von der ungewöhnlichen Kombination überzeugen.

Nur aus Venusmuscheln dagegen besteht ein weiteres portugiesisches Essen, das Sie probieren sollten. Für die Amêijoas à Bulhão Pato werden die Muscheln mit Zwiebeln, Weißwein, Knoblauch und Koriander gekocht, in den köstlichen Sud tunken Sie am besten viel knuspriges Weißbrot.

📌 Lesetipp → Portugal: Sehenswürdigkeiten der Algarve

Symbol Parken Anfahrt & Parken
Die Taberna Modesta finden Sie in Faro in der Straße Largo do Castell 2, eigene Parkplätze gibt es nicht, aber Sie finden für Ihren Mietwagen sicher einen freien Platz in derselben Straße.

Amêijoas na cataplana, ein besonderes portugiesisches Essen

Die Amêijoas na cataplana können Sie an der Algarve genießen

© HLPhoto – stock.adobe.com

Symbol Tipp Tipp
Sardinen sind im ganzen Land ein beliebtes portugiesisches Essen, aber vor allem das schöne Hafenstädtchen Portimão an der Algarve hat sich auf ihre Zubereitung spezialisiert. Im August findet dort jedes Jahr sogar ein Sardinenfestival mit Schlemmerei, Musik und Kultur statt.

3. Portugals deftige Fleischküche

Trotz des Fischreichtums bietet portugiesisches Essen natürlich auch für Fleischliebhaber köstliche und abwechslungsreiche Speisen. Probieren Sie doch mal Porco com amêijoas à Alentejana, mit Venusmuscheln gekochte Schweinelende. Dieses Gericht ist ein Highlight der Region Alentejo.

Deftige Küche für Fleischliebhaber© redav – stock.adobe.com

Weit verbreitet ist auch das Zicklein auf den Speisekarten des Landes. Probieren sollten Sie es unbedingt als Cabrito estufado. Das Zickleinfleisch wird für diese Spezialität mit Tomaten, Zwiebeln und Kräutern zart geschmort. Ein sehr würziges und feines portugiesisches Essen! Und natürlich lockt auch in dieser Kategorie wieder ein köstlicher Eintopf: Die Feijoda besteht hauptsächlich aus getrockneten Bohnen und geräuchertem Fleisch – manchmal werden auch Schweinefüße, -ohren oder -schnauzen hineingegeben. Der Geschmack ist dann besonders deftig und das Ganze sieht appetitlich aus. Schließlich sehen Sie all das auch am traditionellen Spanferkel, dem Leitão, das besonders im Landesinneren gern gegrillt wird.

Ebenfalls am Spieß werden die Espetadas mista gereicht, eine Art riesiges Schaschlik aus Rind-, Schwein- und Lammfleischstücken. Auch gegrilltes Hähnchen ist ein beliebtes portugiesisches Essen – allerdings als Fango Piri-Piri zuvor in scharfem Chili-Öl eingerieben. Und auch als Snack für zwischendurch und unterwegs werden Sie als Fleischesser glücklich. Holen Sie sich in einem Imbiss oder am Straßenstand vor allem in der Region um Porto einfach eine Bifana, ein Brötchen, das köstlich mit zartem Schweinefleisch und Sauce belegt ist. Zum Schluss noch ein herzhaftes portugiesisches Essen klassischer Hausmannskost: Für das Bife a Portuguesa wird ein Rindersteak mit geräuchertem Schinken bedeckt, dazu werden Bratkartoffeln und manchmal sogar ein Spiegelei serviert.

📌 Lesetipp → Portugal-Rundreise mit dem Mietwagen: Tipps für einen gelungenen Roadtrip

Essen für Fleischliebhaber in Portugal© Natalia Mylova – stock.adobe.com

Symbol Restaurant Restaurant-Tipp
Portugiesisches Essen, so wie es die Einheimischen lieben, finden Sie mitten in Lissabon im liebenswürdigen Lokal A Venda Lusitana in der Rua do Telhal 75. Hier steht vor allem herzhafter Fleischgenuss auf der Karte.

4. Süßspeisen: einfach jede Sünde wert

Sind Sie eine Naschkatze? Dann wird Sie das portugiesische Essen mit unendlichen Genüssen verwöhnen. Denn die vielen Süßspeisen sind ein verführerisches Highlight der Landesküche. Unterwegs sollten Sie in einer der vielen Pastelarias, den Bäckereien, unbedingt Morgados probieren. Aber Vorsicht: diese mit Zuckerguss überzogenen und mit gesüßtem Eigelb gefüllten Teigkugeln machen süchtig! Ebenso das Dom Rodrigos genannte Ei- und Mandelkonfekt.

In ganz Portugal unglaublich beliebt sind die kleinen Puddingteilchen Pastéis de nata, die Sie nachmittags zu einem portugiesischen Kaffee genießen müssen. Wenn Sie in Lissabon unterwegs sind, können Sie diese süße Gaumenfreude sogar noch steigern. Eine Spezialität sind die Pastéis die Belém. Diese knusprigen Blätterteigtörtchen mit im Mund schmelzender Füllung aus Eiersahnecremé dürfen Sie sich wirklich nicht entgehen lassen. Im Restaurant rundet die süße Nachspeise ein echtes portugiesisches Essen erst so richtig ab.

Pastéis de nata sind in ganz Portugal beliebt© homydesign – stock.adobe.com

Fast überall finden Sie Arroz doce, süßen Reis mit Zimt, Pudim flan, einen Karamellpudding, oder Leite-creme, eine süße und recht feste Milchcreme, auf der Karte. Wenn Sie an der Algarve sind, gehört auch Marzipan zu den typischen Dessert-Angeboten. Ein echter Geheimtipp ist dort Queijo de figo, was übersetzt kurioserweise Feigenkäse heißt. Mit Käse hat die perfekte Kombination aus Feigen, gemahlenen Mandeln und Schokolade aber rein gar nichts zu tun – wohl aber mit einer süßen Wolke Sieben, auf der Sie bei dem Genuss schweben werden.

Das Dessert rundet das traumhafte portugiesische Essen ab© dmitrimaruta – stock.adobe.com

Symbol Tipp Tipp
Die wunderbaren Pastéis die Belém bekommen Sie überall in Lissabon angeboten. Die besten weit und breit erhalten Sie aber in der gleichnamigen Törtchenbäckerei in der Rua Belém 84-92. Das Rezept ist 180 Jahre alt und streng geheim.

Titelbildquelle: #127303211 | Urheber: © TravelPhotography – stock.adobe.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Die billiger-mietwagen.de-Redaktion vereint das geballte Wissen von Online-Redakteuren und Reise-Experten aus allen Bereichen der Firma. Reisen ist für uns bei billiger-mietwagen.de zugleich Hobby und Beruf. In der Reisewelt versorgt Sie die Redaktion daher mit den wichtigsten Reise-Infos und coolen Insider-Tipps.
billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns