Startseite ReiseinfosMaut / Vignette Maut in Portugal

Maut in Portugal

von Alex

Letztes Update: 24. April 2019

Wie in vielen europäischen Ländern müssen Sie auch auf den Autobahnen Portugals Maut bezahlen. Seit 2011 hat Portugal ein elektronisches Bezahlsystem, das auf den ersten Blick ganz einfach scheint. Autofahrer müssen bei der Maut in Portugal trotzdem einiges beachten. Aber keine Bange, wir erklären Ihnen, wie Sie problemlos durch das portugiesische Mautsystem kurven.

 

Inhaltsverzeichnis
Mautsystem
Elektronische Zahlweisen
Maut mit dem Mietwagen
Maut umgehen – geht das?

 

Das Mautsystem in Portugal verstehen

In Portugal gibt es zwei Möglichkeiten, die Mautgebühr zu bezahlen: bar an den Zahlstellen oder elektronisch. Seit 2011 wird die Maut auf einigen Strecken nur noch elektronisch erfasst. Diese Autobahnen sind mit einem blauen Schild mit der Aufschrift electronic toll only gekennzeichnet. Ihr Auto wird hier elektronisch erfasst und Sie können die Maut bezahlen, ohne anzuhalten. Klingt einfach? Das Angebot der Bezahlsysteme ist so vielfältig, dass es schnell verwirrend wird. Wir zeigen Ihnen den Weg durch den Maut-Portugal-Dschungel.

Wichtig: Autobahnen, auf denen nur noch elekronisch bezahlt werden kann, sind mit einem blauen Schild gekennzeichnet, das ein Auto, Empfangswellen und ein Euro-Zeichen zeigt. Es wird durch die Aufschrift „electronic toll only“ ergänzt.

 

Elektronische Maut in Portugal

Sie können zwischen 4 elektronischen Bezahlsystemen wählen. Doch nicht alle sind für jeden Besucher sinnvoll.

1. Easy Toll

Diese Variante eignet sich für Aufenthalte von bis zu 30 Tagen. Voraussetzung ist, dass Sie eine Kreditkarte besitzen. Bei der Einreise steuern Sie direkt einen der Welcome Points an, die sich nahe der Grenze befinden. Dort gibt es Zahlstationen, in die Sie Ihre Kreditkarte eingeben können. Daraufhin wird Ihr Nummernschild abfotografiert und mit der Kreditkarte verknüpft. Es werden nun alle anfallenden Mautgebühren direkt von dem mit der Kreditkarte verbundenen Bankkonto abgebucht.

Achtung: Bei der Registrierung bekommen Sie ein Ticket, das Sie unbedingt aufbewahren müssen! Es gilt beispielsweise bei Polizeikontrollen als Beleg dafür, dass Sie die Maut korrekt entrichten.

2. TollService

TollService eignet sich vor allem für einen Kurztrip nach Portugal. Sie kaufen sich bei der Einreise für 20 Euro eine Art Vignette bzw. Prepaid-Karte. Mit dieser Karte können Sie 3 Tage lang so viel fahren, wie sie wollen. Sie können die Karte bar bezahlen, es ist keine Kreditkarte nötig. Die Karte ist nach Aktivierung ein Jahr gültig. Sie bekommen Sie an Tankstellen entlang der A24, am Flughafen in Porto und Faro oder online.

3. Toll Card

Die TollCard eignet sich vor allem für Fahrer, die häufig in Portugal unterwegs sind. Sie ist ein Jahr gültig und kann mit 5, 10, 20 oder 40 Euro aufgeladen werden. Sie aktivieren die Karte, indem Sie eine SMS mit Ihrem individuellen Code an die auf der Karte angegebene Nummer senden. So verbinden Sie Ihr Nummernschild mit der Karte. Wenn sich Ihr Guthaben dem Ende neigt, bekommen Sie eine SMS und haben so die Möglichkeit, rechtzeitig für Nachschub zu sorgen. Die TOLLCard bekommen Sie in den Filialen der Portugiesischen Post, an Autobahntankstellen und online.

Achtung: Die TollCard ist nur an Autobahnen ohne Zahlstelle gültig. Sollte es eine Zahlstelle geben, müssen Sie dort bar bezahlen.

4. Via Verde Visitor

Der Via-Verde-Visitor-Sender ist 90 Tage gültig und eignet sich für längere Aufenthalte. Er wird im Auto vorne angebracht und ist nicht an ein bestimmtes Kennzeichen gebunden. Sie können den Sender entweder mit Ihrer Kreditkarte verbinden oder mit einem Guthaben ab 10 Euro aufladen. Zudem fällt eine Mietgebühr von 6 Euro für die erste Woche und 1,50 Euro für jede weitere Woche an. Wenn Sie das Gerät ausleihen, hinterlegen Sie zudem eine Kaution von 27,50 Euro, die Ihnen bei Rückgabe erstattet wird. Sie bekommen den Via-Verde-Visitor-Sender in den Post-Filialen, an Autobahntankstellen, in Via-Verde-Vertriebstellen und online.

Pluspunkt: Nur mit diesem Sender dürfen Sie auf den Autobahnen auch die Via-Verde-Spur nutzen. Diese ist mit einem weißen V auf grünem Grund gekennzeichnet.

Wichtig: Bei den EasyToll-, TollCard- und TollService-Systemen fällt jeweils eine Aktivierungsgebühr in Höhe von ca. 0,74 Euro an. Außerdem wird für jede Fahrstrecke eine Verwaltungsgebühr von ca. 0,32 Euro berechnet.

Auf folgenden Autobahnen können Sie nur elektronisch bezahlen:

  • A 4
  • A 8
  • A 13
  • A 17
  • A 19
  • A 22
  • A 23
  • A 24
  • A 25
  • A 27
  • A 28
  • A 29
  • A 33
  • A 41
  • A 42

Maut in Portugal mit dem Mietwagen

Wenn Sie mit einem Mietwagen in Portugal unterwegs sind, müssen Sie sich in der Regel nicht mit den verschiedenen Zahlungssystemen auseinandersetzen. Die größten Vermieter haben ihre Flotte mit elektronischen Sendern ausgestattet. Die Kosten für das Gerät und die Mautgebühren stellt Ihnen Ihr Vermieter in Rechnung. Sie bezahlen einfach, wenn Sie das Auto zurückgeben. Ist so ein Sender installiert, können Sie mit Ihrem Mietwagen auch die Via-Verde-Spuren befahren.

Am besten informieren Sie sich direkt bei der Buchung, ob Ihr Vermieter ein Mautgerät bereitstellt. Wenn nicht, müssen Sie sich selbst um die Bezahlung der Maut kümmern und eine der oben aufgeführten Varianten wählen.
 

Maut in Portugal umgehen – geht das?

Wer auf portugiesischen Autobahnen unterwegs ist und keine Maut bezahlt, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Wenn Sie die Maut in Portugal umgehen wollen, müssen Sie auf Landstraßen ausweichen.

Sind Sie mit einem Mietwagen ohne Via-Verde-Sender unterwegs und bezahlen Sie Ihre Mautgebühren nicht, muss die Mietwagenfirma als Fahrzeughalter die offene Maut begleichen. In der Regel hat sich der Vermieter aber im Vertrag für so einen Fall abgesichert und wird den Betrag inklusive saftiger Bearbeitungsgebühr von Ihrer Kreditkarte abbuchen.

Sind Sie mit Ihrem Privat-Auto unterwegs und haben die portugiesische Maut nicht bezahlt, muss die Vollstreckung über das Bundesamt für Justiz eingefordert werden. Diese Zwangseintreibung ist zwar möglich, aber äußert unwahrscheinlich. Wenn Sie jedoch innerhalb der 5-jährigen Verjährungsfrist erneut nach Portugal reisen und kontrolliert werden, wird es teuer. Die Maut-Schulden samt hoher Strafgebühren werden dann sofort eingezogen.
 

Titelbildquelle: #70574765 | Urheber: © marinv – Fotolia.com; #81071162 | Urheber: © kamasigns – Fotolia.com; #118735043 | Urheber: © Daniel Strautmann – Fotolia.com

Alex

Ich liebe es, die Welt zu entdecken - natürlich am besten mit dem Mietwagen! Obwohl ich vom Dauer-Fernweh geplagt bin, bin ich auch immer wieder gerne zu Hause im schönen Köln. Meine wichtigsten Zutaten für eine gelungene Reise: großartige Natur und gutes Essen. Neuseeland und Südafrika haben einen besonderen Platz in meinem Reiseherz. Als nächstes geht's nach Paris und Österreich.
Alex

Das könnte Ihnen auch gefallen

22 Kommentare

Karoline Stückl 9. September 2019 - 20:47

Hallo zusammen,
ich war dieses Jahr Anfang Juli für eine Woche südlich von Lissabon unterwegs. Habe einen Mietwagen genommen und das Via Verde freischalten lassen, es war ca. 1,50 Euro pro Tag und total etwas über 12 Euro. Dieses wurde auch korrekterweise von der Kreditkarte abgebucht. Diese Woche erhielt ich meine Kreditkartenabrechnung vom Monat Juli und jetzt ist schon wieder eine Abbuchung vom Mietwagen darauf. Folgender Betrag wurde abgebucht: 21,10 Euro GUERIN RENT A CAR, PRIOR VELHO (was heisst denn Prior Velho?)
Um was für einen Betrag handelt es sich hier? Ich hatte ja das Via Verde freischalten lassen und bin dann auf einigen Strecken nördlich und südlich von Lissabon gefahren. Sind das die Mautgebühren und die 12 Euro die Leihgebühr?
Feundliche Grüsse
K. Stückl

Antworten
Alex 10. September 2019 - 9:08

Hallo Frau Stückl,

mit Ihrer Vermutung liegen sich wahrscheinlich genau richtig. Neben der Leihgebühr für den Via-Verde-Sender fallen dann natürlich noch die Mautgebühren an, sollten Sie auf mautpflichtigen Straßen unterwegs gewesen sein. Diese werden in der Regel erst etwas später abgebucht, der genaue Zeitpunkt hängt meist von der jeweiligen Bank ab.

Prior Velho ist eine Gemeinde nördlich von Lissabon. Eventuell haben Sie dort Ihren Mietwagen abgeholt oder Ihr Vermieter hat dort seine Verwaltung.

Wenn Sie noch offene Fragen zu Ihrer Buchung haben, können Sie sich jederzeit gerne unter Angabe Ihrer Buchungsnummer an unseren Kundenservice wenden (0221 – 567 999 11).

Viele Grüße
Alex

Antworten
Ralf Hesse 17. Dezember 2018 - 18:18

Es geht leider nicht ganz deutlich aus der Beschreibung hervor:
– kann mit dem Via verde Visitor Sender auch an Mautstellen mit Zahlstellen bezahlt werden?
Nehmen die Vermieter für den Sender einen Aufschlag?
Vielen Dank im Voraus

Antworten
Julia 18. Dezember 2018 - 9:38

Lieber Ralf Hesse,

Sie liegen da ganz richtig: Man kann den Via verde Visitor Sender nicht nur auf Strecken mit elektronischer Maut, sondern auch auf den Autobahnen mit herkömmlichen Zahlstellen benutzen. Die Mietwagenfirmen statten ihre Autos in Portugal üblicherweise mit dem Via verde Visitor aus, eine Freischaltung gegen eine Gebühr ist aber dennoch erforderlich (in der Regel beläuft sich die Gebühr auf 1,50 bis 2,50 Euro pro Tag, max. 18 bis 25 Euro insgesamt).

Liebe Grüße
Julia

Antworten
Alex G. 8. Dezember 2018 - 8:39

Hallo Alex, ich bin wohl auch in diese Mautfalle getappt… Ich bin von Santiago de Compostela bis an die Algarve gefahren. Natürlich nicht alles auf der Autobahn. Zu Beginn habe ich an Kassenhäuschen kleinere Beträge bezahlen können. Danach sind mir diese Electronic Toll only Schilder begegnet. Kann ich denn diese 20 Tage Maut ach im Nachhinein noch kaufen?

Antworten
Alex 10. Dezember 2018 - 11:18

Hallo Alex,

waren Sie denn mit Ihrem eigenen Auto oder mit einem Mietwagen unterwegs? Die meisten Mietwagen, die in Portugal unterwegs sind, sind mit einem elektronischen Sender ausgestattet, vielleicht haben Sie ja Glück und Ihrer hatte diesen auch?

Sollten Sie keinen elektronischen Sender gehabt haben, kann es sein, dass Ihr Nummernschild erfasst wurde und Sie zur Kasse gebeten werden. Das kann dann gerade im Falle eines Mietwagens richtig teuer werden, da der Vermieter in der Regel auch noch Servicegebühren verlangt. Wenden Sie sich daher am besten zeitnah an Ihren Vermieter oder direkt an Portugal Tolls (00351 2128 79 555), um herauszufinden, ob Sie noch Nachzahlungen leisten müssen.

Viele Grüße
Alex

Antworten
Heike Menzel 8. August 2018 - 10:46

Hallo Alex, wir sind soeben durch eine Mautstation A2 und haben, trotz elektronische Mautgerät im Auto versehentlich ein Ticket gezogen. Müssen wir das bezahlen oder wurden wir elektronisch erfasst ? Wäre schön, wenn Du uns schnell antwortest. Danke

Antworten
Alex 8. August 2018 - 11:38

Hallo Frau Menzel,

ich würde vermuten, dass die Maut trotzdem elektronisch erfasst wurde und Sie nicht doppelt bezahlen müssen.
Eine ganz sichere Antwort kann ich auf diese spezifische Frage allerdings nicht geben.
Wenn Sie sich unsicher sind, können Sie an der nächsten Zahlstelle oder telefonisch unter 00351 2128 79 555 bei Portugal Tolls nachfragen.

Viele Grüße
Alex

Antworten
Pichler 12. Juni 2018 - 16:34

Hallo Alex wir sind mit einem spanischen Avis Mietwagen nach Portugal gefahren (wir werden das Auto geplant in Lissabon zurückgeben) und haben beim Grenzübergang alles übersehen und sind einfach auf die Autobahn. Was machen wir jetzt? Vielen Dank für eine schnelle Antwort, Herbert

Antworten
Alex 13. Juni 2018 - 7:50

Hallo Herbert,

ich denke nicht, dass dieses Versehen tragisch ist. Wenn Sie an keiner Zahlstelle vorbeikamen, waren Sie vermutlich auf einer der Autobahnen unterwegs, auf denen man nur elektronisch bezahlen kann. Portugiesische Mietwagen habe meist einen entsprechenden Via-Verde-Sender, der die Gebühren automatisch aufzeichnet. Eventuell hat auch Ihr spanischer Mietwagen einen solchen Sender, da Avis wusste, dass Sie nach Portugal fahren? Frage Sie am besten bei Avis nach, wie die Maut-Abrechnung in Ihrem Fall geregelt wird. Dann können Sie die restliche Zeit in Portugal entspannt verbringen – oder sich beispielsweise eine TollService-Vignette kaufen, sollten Sie nicht über einen entsprechenden Sender verfügen und weiter auf Autobahnen unterwegs sein.

Viele Grüße
Alex

Antworten
Lisa Mareike Petersen 15. Mai 2018 - 19:42

Hallo Alex,
Wir sind gestern ausversehen durch die Schranke inklusiveKarte ziehen durch die Msutstelke gefahren obwohl wir im Mietwagen einen elektronischen Erfasser haben. Umdrehen ging ja nicht mehr. Haben das Zeichen zu spät gesehen und dachten es wäre überall elektronische. Die nächste mautstellesind wir dann richtig gefahren. Aber was passiert mit der Karte der ersten Stelle? Muss die trotzdem bezahlt werden? Danke schon mal für’s lesen und hoffentlich weiter helfen!! Mareike

Antworten
Alex 17. Mai 2018 - 17:42

Hallo Lisa,

tatsächlich war ich bisher nicht in dieser Situation und kann keine definitive Aussage machen.
Ich würde aber vermuten, dass über die gezogene Karte keine Mautgebühr eingezogen werden kann, da Sie ja vorher nirgendwo Ihre Zahlungsdaten hinterlegt haben.
Daher wird vermutlich ausschließlich über den elektronischen Erfasser abgerechnet.
So Absicherung können Sie bei Rückgabe des Wagens sicher noch einmal beim Vermieter nachfragen.

Viele Grüße
Alex

Antworten
Christel 31. August 2017 - 21:23

Wenn ich meine Visa card am Kontrollpunkt registriert habe, muss ich dann trotzdem noch tickets ziehen oder kann ich durch die v-spur fahren.

Antworten
Alex 1. September 2017 - 9:07

Hallo Christel,

die Spur mit dem „V“ dürfen Sie leider nur nutzen, wenn Ihr Auto mit einem Via-Verde-Visitor-Sender ausgestattet ist.

Viele Grüße
Alex

Antworten
Frank 31. Juli 2017 - 21:28

Hallo Alex,
ihr sprecht immer von Autos, was ist denn mit Motorrädern?
Grüße
Frank

Antworten
Alex 1. August 2017 - 11:51

Hallo Frank,

Autos sind eben unsere Leidenschaft 🙂
Aber natürlich sollen Motorräder auch nicht untergehen! Generell ist es in Portugal so, dass Motorräder wie PKW behandelt werden und genauso Maut bezahlen müssen. Wenn Sie sich für die Variante mit dem Via-Verde-Sender entscheiden, bekommen Sie mit dem Motorrad allerdings einen Rabatt von 30 %.
Viele Grüße
Alex

Antworten
Melanie Lubjuhn 25. Juli 2017 - 8:28

Wie verhält sich das denn auf portugiesischen Autobahnen mit einem Mietwagen? Wir waren gestern an der Algarve, haben auf dem Hinweg unsere Kreditkarte an einem Mautschalter aktiviert und den Wagen heute früh wieder abgegeben. Woher weiß die Mautstelle nun, dass sie ab Abgabe des Wagens nicht mehr von unserer Karte abbuchen dürfen? Angenommen der nächste Mieter zieht kein Ticket und hinterlegt nicht seine Kreditkartendaten, wird ja alles weiterhin von unserem Konto abgebucht, richtig? Leider sehen wir die Europcar Dame nicht mehr vor unserer Abreise und sind daher etwas verunsichert.

Antworten
Alex 1. August 2017 - 11:22

Hallo Frau Lubjuhn,

Sie können Ihr Mautticket einfach wieder kündigen, wenn Sie es nicht mehr brauchen. Dann kann auch kein Unbefugter auf Ihre Kosten damit über die portugiesischen Autobahnen düsen. Wenn Sie schon wieder in Deutschland sind, können Sie das Ticket unter 00 351 79 555 2128 telefonisch sperren. Alle Infos dazu finden Sie auf der offiziellen Seite von PortugalTolls.

Viele Grüße
Alex

Antworten
andy.l 5. März 2017 - 20:27

Ich weiss ja nicht wo eure Alex War, aber ich War in Portugal auf der Autobahn, und es hat überall Mautstellen wo ich , wie in Italien, den Streckenabschnitt mit der Kreditkarte bezahlen kann.

Antworten
Alex 6. März 2017 - 9:18

Hallo Andy,

vielen Dank für Ihren Kommentar! Ich war an der Algarve unterwegs und habe dort vor allem die A22 genutzt. Sie gehört zu den Autobahnen, auf denen man die Maut nur elektronisch bezahlen kann. Hier gibt es also tatsächlich keinen Mautschalter mit Personal, das eine Kreditkarte entgegennehmen kann.
Da das aber nicht auf allen Autobahnen der Fall ist, haben Sie völlig recht: Es kann durchaus sein, dass man auch in Portugal die Maut direkt am Streckenabschnitt mit der Kreditkarte bezahlen kann – eben nur nicht überall.

Viele Grüße
Alex

Antworten
Frank Str. 5. März 2017 - 18:38

Wer als Urlauber in Portugal unterwegs ist, sollte im Vorfeld prüfen, ob er überhaupt mit dem MAUT-System in Kontakt kommen muss. Wer nicht gerade extralange Distanzen zurücklegen muss, sondern eher Entfernungen von <200 km pro Urlaubstag fährt, findet ausnahmslos auch MAUT-freie "alte" Strecken, die zumeist landschaftlich auch viel schöner sind.
Ich habe mein vom Vermieter vorinstalliertes elektronisches MAUT-Erfassungsgerät während meines 14-tägigen Algarve-Urlaubs nicht gebraucht!

Antworten
Alex 6. März 2017 - 9:08

Hallo Frank,

vielen Dank für Ihren Kommentar! Das stimmt natürlich, man kann Mautstraßen auch umfahren. Während meines Urlaubs an der Algarve war ich jedoch manchmal ganz froh, den schnellsten Weg nehmen zu können.
Da viele Vermieter das Gerät vorinstalliert haben, kommt man oft nicht drumherum, die Leihgebühr beim Vermieter zu bezahlen. Aber immerhin spart man sich dann die Mautgebühren und entdeckt viele landschaftlich schöne Strecken, da haben Sie recht!

Viele Grüße
Alex

Antworten

Schreiben Sie uns