Startseite Mietwagen-Tipps Mietwagen-Tipp: Liebling, ich bin in die Palme gefahren

Mietwagen-Tipp: Liebling, ich bin in die Palme gefahren

von billiger-mietwagen.de-Redaktion

Einmal falsch abgebogen und Bumps! – dicke Delle im Auto, tiefer Kratzer im Lack und vielleicht noch ein tobender Unfallgegner. Egal, ob Sie im Ausland oder Deutschland mit dem Mietwagen unterwegs waren: Atmen Sie einmal tief durch. Besser? Dann geht’s nun an die folgenden To-Dos.

 

1. Direkt nach dem Mietwagen-Unfall: Unfallstelle sichern

Sobald Sie sich vom ersten Schock erholt haben, geht es zunächst daran, die Unfallstelle zu sichern. Denken Sie daran: Gesundheit und eigenes Leben gehen vor! Spazieren Sie also nicht extra auf der Fahrbahn herum oder bringen sich anderweitig in Gefahr, um die Unfallstelle zu kennzeichnen.

  1. Stellen Sie Ihren Mietwagen, wenn möglich, am Fahrbahnrand ab und schalten Sie die Warnblinkanlage ein. Klar möchte man im Schadensfall sofort helfen – allerdings sollten Sie zuerst verhindern, dass es zu weiteren Unfällen auf der Fahrbahn kommt.
  2. Warnen Sie den restlichen Verkehr also entsprechend vor: Legen Sie Ihre Warnweste an und platzieren Sie das Warndreieck in ausreichendem Abstand zur Unfallstelle (ca. 100 Meter vom verunglückten Auto).
  3. Vergewissern Sie sich, ob Anwesende zu Schaden gekommen sind. In diesem Fall verständigen Sie sofort den Rettungsdienst und leisten Erste Hilfe.

 

2. Polizei anrufen und Unfallbericht erstellen

Gibt es einen Unfallgegner, rufen Sie die Polizei und lassen sich einen Unfallbericht erstellen. Einen entsprechenden Vordruck fürs Protokoll hat Ihr Vermieter in der Regel bereits im Handschuhfach bereitgelegt. Diesen füllen Sie zusammen mit den Beamten und Ihrem Unfallgegner aus.

Tipp: Notieren Sie sich die Namen sämtlicher Anwesender, auch der Polizisten. Zeugenaussagen können Ihnen später auch bei der Schadensregulierung helfen.

© gustavofrazao – Fotolia.com

Auch, wenn keine weiteren Personen, sondern Palmen, Hydranten oder ähnliche Hindernisse beim Mietwagen-Unfall involviert waren, sollten Sie die Polizei verständigen und einen Unfallbericht anfordern. Ist der Schaden so klein, dass die WachtmeisterInnen nicht zur Unfallstelle kommen, steuern Sie einfach die nächste Polizeistation an und lassen die Geschehnisse dort protokollieren.

Der Bericht ist immens wichtig, denn: Ohne Unfallprotokoll geht Ihnen ggf. der Versicherungsschutz Ihres Mietwagens flöten!
 

3. Vermieter benachrichtigen

Geben Sie so schnell wie möglich Ihrem Vermieter über den Mietwagen-Unfall Bescheid. Dieser organisiert Ihnen ggf. einen Ersatzmietwagen, den Sie nach Rückgabe des geschädigten Fahrzeugs erhalten.

Auch hier lassen Sie sich bei der Rückgabe des beschädigten Mietwagens einen Schadensbericht vom Vermieter ausstellen – dabei bloß nicht die Unterschrift vergessen! Heben Sie außerdem den Mietvertrag und den Zahlungsnachweis der Kaution sowie der Selbstbeteiligung auf – diese Dokumente sind das A und O, wenn Sie den Mietwagen nach Ihrer Rückkehr aus dem Urlaub reklamieren wollen.

 

4. Nach dem Mietwagen-Unfall: Erstmal weiter urlauben

Haben Sie alle Unterlagen (Unfallbericht der Polizei, Schadensbericht des Vermieters, Mietvertrag, Zahlungsnachweise Kaution und Selbstbeteiligung) sicher verstaut, geht es mit dem Ersatzmietwagen erstmal wieder auf die Piste.

© juanjo – Fotolia.com

Werfen Sie vorher aber nochmal einen Blick in die Mietbedingungen: Wie ist der Mietwagen-Schadensfall ab jetzt geregelt?

Wer zahlt für den Mietwagen beim Unfall?

Haben Sie bei der Mietwagen-Buchung ein Angebot mit Selbstbeteiligung gewählt, bekommen Sie die hinterlegte Kaution für den Mietwagen meist nicht zurückerstattet. Die Selbstbeteiligung kann um die 300 Euro bis 2.300 Euro umfassen.

 

Bei einem Angebot ohne Selbstbeteiligung müssen Sie die Kosten des Mietwagen-Unfalls hingegen nicht selbst tragen. Gehen Sie auf Nummer sicher und investieren Sie ein paar Euro mehr, um auch Glas- und Reifenschutz mit abzudecken; diese sind bei vielen Versicherungspaketen nicht selbstverständlich!

 

Auf billiger-mietwagen.de sollten Sie daher lieber eines unserer empfohlenen bzw. „ausgezeichneten“ Angebote auswählen. Diese beinhalten immer den umfassenden Versicherungsschutz, inkl. Vollkasko ohne Selbstbeteiligung sowie eine Haftpflicht-Deckungssumme von mindestens 1 Mio. Euro.

 

Zur Kasse gebeten werden Sie hingegen immer, wenn Sie betrunken oder anderweitig grob fahrlässig rumgedüst sind – dann nämlich entfällt laut Mietbedingungen der Versicherungsschutz komplett.

 

Ganz wichtig: Auch bei einem Angebot ohne Selbstbeteiligung wird die Kaution zunächst vom Vermieter einbehalten. Nach Ihrer Rückkehr von Mallorca und Co. bekommen Sie den Betrag gemäß AGB vom Veranstalter jedoch zurückerstattet. Hierfür reichen Sie bei billiger-mietwagen.de eine Reklamation ein.

 

5. Reklamation nach Mietwagen-Unfall: Wie lange dauert’s?

Nach Rückgabe des Fahrzeugs füllen Sie ein Reklamations-Formular aus und fügen dem Anhang folgende Unterlagen zum Mietwagen-Unfall bei:

  • Schadensbericht vom Vermieter,
  • Mietvertrag vom örtlichen Autovermieter,
  • Kreditkartenabrechnung, auf der verzeichnet ist, welchen Betrag der Vermieter einbehalten hat,
  • Polizeibericht.

Nach Erhalt dieser Unterlagen wird die Reklamation für Sie weitergeleitet. Nicht vergessen: Manche Veranstalter geben eine Frist für das Einreichen der Unterlagen vor – die kürzeste beträgt z. B. 15 Tage nach der Mietwagen-Rückgabe.

Sobald er die Unterlagen erhalten hat, prüft der Veranstalter Ihre Reklamation und fordert ggf. weitere Infos zu den Geschehnissen ein. Da die Formulare von mehreren Stellen abgesegnet werden müssen, können bis zur Rückerstattung Ihrer Selbstbeteiligung 6 bis 8 Wochen ins Land gehen. Die goldene Regel zum Mietwagen nach einem Unfall lautet daher: früh Reklamieren, schnell Profitieren.
 

Noch Fragen?

Sie haben noch weitere Fragen rund um Mietwagen-Pannen? In unseren ausführlichen FAQs finden Sie alle Mietwagen-(Horror-)Szenarien und dazugehörige Lösungen im Detail!

Titelbildquelle: #90237365 | Urheber: © juanjo – Fotolia.com

 

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Die billiger-mietwagen.de-Redaktion vereint das geballte Wissen von Online-Redakteuren und Reise-Experten aus allen Bereichen der Firma. Reisen ist für uns bei billiger-mietwagen.de zugleich Hobby und Beruf. In der Reisewelt versorgt Sie die Redaktion daher mit den wichtigsten Reise-Infos und coolen Insider-Tipps.
billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

3 Kommentare

Sergey 25. Juni 2018 - 9:42

Dear Billiger-Mietwagen Team
It is my pleasure to have been with you for the last 8 years.
To be honest a couple of times I tried to book a car at some other car renting companies.
The fact is I always came back to Billiger-Mietwagen as it was the best in comparison with the rest.
During those 8 years I’ve booked BM to travel all the way through US starting in Las Vega via Zion, Brice,Grand canyons and finishing with Los Angeles/San Francisco. By BM carsI visited most of the European countries which are but not limited to Germany, France, Italy, Spain, Portugal, Poland, the Czech Republic, Austria, Switzeland…
For a person born in the USSR divided from the rest of the world by an iron curtain it was all an unforgettable experience.
Sometimes I felt I was crazy when you have breakfast in Colmar, France then in 20 minutes by car cross the German border spend the whole day in Freiburg and come back to Colmar in the evening. No borders, no barriers, no problems only the joy of the journeying Europe.
To cut a long story short if you travel by BM car for 100 years you’ll live a long life:)
I wish you all this!
With especial respects
Sir J
Russia

Antworten
Jutta DIETRICH 24. Juli 2017 - 12:18

Um die Zurueckerstattung der von mir ausgelegten (Hertz Osnabrueck) € 200,– wegen einer kleinen Schrmme (All included Versicherung mit Selbstbeteiligung) zu erhalten, habe ich mitlerweile ‚alle‘ Dokulente eingereicht und insgesammt ueber 20 mails und Telfongesprache mit Cardelmar, Hertz und billiger-mietwagen.de (Auslandsgespreache) gefuehrt. Ich werde immer nur mit komputerabgefassten Nachrichten, die nichts sagen wollen, abgespeist. Darf ich endlich mit einer korrekten, personifizierten Information rechnen? Wann werden Sie die € 200,- auf das von mir angegebe Konto ueberweisen? MFG Jutta Dietrich Ms

Antworten
Alex 1. August 2017 - 12:19

Hallo Frau Dietrich,

ich habe eben noch einmal mit meinem Kollegen gesprochen. Sie haben alles korrekt eingereicht und wir haben es weitergeleitet. Aktuell müssen bzw. können Sie also leider nichts weiter tun als abzuwarten. Ich verstehe, dass es nervig ist, auf das Geld zu warten, aber leider dauert die Erstattung oft ein paar Wochen. Besonders jetzt im Sommer, wo sehr viele Leute einen Mietwagen buchen und dementsprechend viele Reklamationen eingehen.

Leider kann ich daher auch nur sagen: Haben Sie noch ein wenig Geduld, die Reklamation ist sicher bald erledigt!

Viele Grüße
Alex

Antworten

Schreiben Sie uns