Startseite Reise-Highlights auf der ganzen WeltNatur-Highlights & Strände Die schönsten Küstenstraßen Europas: von Kroatien bis Irland

Die schönsten Küstenstraßen Europas: von Kroatien bis Irland

von billiger-mietwagen.de-Redaktion

Der Weg ist das Ziel – so lautet das Motto auf den Strecken, die wir Ihnen hier vorstellen möchten. Denn wenn Sie mit dem Auto oder Mietwagen die schönsten Küstenstraßen Europas entlangdüsen, ist die Fahrt selbst schon ein einmaliges Erlebnis. Lehnen Sie sich also am besten zurück und genießen Sie einfach die vielen spektakulären Eindrücke und vielfältigen Landschaften, die Sie auf den folgenden Strecken erwarten – von der schönsten Küstenstraße in Kroatien bis hin zum Wild Atlantic Way in Irland.


Adria-Magistrale Amalfitana
Corniches an der Côte d’Azur Ma-10 auf Mallorca
Côte Vermeille bis Costa Brava Wild Atlantic Way

Adria-Magistrale (Kroatien)

Diese Küstenstraße in Kroatien gehört zu den schönsten Panoramastraßen der Welt und erstreckt sich rund 1.200 km an der Adriaküste entlang von Ankaran in Slowenien bis Ulcinj in Montenegro. Sie ist ein Teilabschnitt der großen Europastraße 65, die vom schwedischen Malmö im Norden Europas bis Chania in Griechenland führt. 658 km der beliebten Küstenstraße liegen in Kroatien, 125 km in Montenegro.

Bildquelle: #72183528 | Urheber: © LianeM – Fotolia.com

Auf dem Weg der Adria-Magistrale – kroatisch: Jadranska Magistrala – gibt es jede Menge Sehenswürdigkeiten zu bestaunen. So zum Beispiel die wunderschöne Hafenstadt Rijeka an der Kvarner-Bucht, die mit imposanten mittelalterliche Bauten, kulturellen Events und einem vibrierenden Nachtleben aufwartet. Eine Pflichtstation sind auf jeden Fall auch die Plitvicer Seen, die zum UNESCO-Naturerbe gehören. Weitere Highlights erwarten Sie in der zweitgrößten kroatischen Stadt Split und in Dubrovnik mit der massiven Stadtmauer und der malerischen Altstadt, die seit 1979 UNESCO-Weltkulturerbe ist.

Doch die Adria-Magistrale ist nicht nur eine der schönsten, sondern auch eine der gefährlichsten Küstenstraßen Kroatiens bzw. ganz Europas, denn die kurvenreiche Strecke hat es wirklich in sich und verläuft teilweise auf schmalen Wegen an steilen Felsen vorbei und an tiefen Abgründen entlang. Fahren Sie hier also unbedingt vorsichtig!


Amalfitana (Italien)

Die wohl bekannteste Küstenstraße Italiens ist die Amalfitana an der Amalfiküste. Südlich von Neapel in der Region Kampanien erstreckt sich diese zauberhafte Strecke, die zwar nur 40 km lang ist, aber einfach traumhafte Panoramen auf das Mittelmeer und auf wunderschöne italienische Städtchen eröffnet. Man sollte jedoch am besten schwindelfrei sein, wenn man hier mit dem Auto unterwegs ist, denn die Straße liegt teilweise auf über 100 m Höhe und schlängelt sich bisweilen gefährlich nahe am Rand der Steilküste entlang. Dafür werden Sie aber mit spektakulären Aussichten über den Golf von Salerno belohnt.

Bildquelle: #12249344 | Urheber: © Vito Fusco – Fotolia.com

Sehr sehenswert sind die vielen kleinen Dörfer, wie z. B. Ravello und Amalfi, und die beeindruckende Smaragdgrotte Grotta dello Smeraldo, die in leuchtenden grünblauen Farben erstrahlt. Wenn Sie auf dieser berühmten Küstenstraße Europas zu Gast sind, sollten Sie auch unbedingt die Spezialität dieser Gegend probieren: den Zitronenlikör Limoncello. Die Zitrusfrüchte reifen an der Amalfiküste nämlich besonders gut und bieten so die perfekte Basis für jede Menge zitronige Leckereien.


Die Corniches an der Côte d’Azur (Frankreich)

Die Küstenstraßen in Frankreich werden von den Einheimischen Corniches genannt. Es gibt einige von ihnen im ganzen Land, doch die drei schönsten führen an der Côte d’Azur entlang und verlaufen in verschiedenen Höhenlagen zwischen Nizza und Menton. Während sich die Corniche Inférieure 50 m über der Mittelmeerküste an Küstenorten wie Cap Ferrat, Beaulieu und Cap d’Ail vorbeischlängelt, führt die La Moyenne Corniche bis zu 475 m über dem Meeresspiegel entlang. Letztere ist übrigens dadurch bekannt, dass die legendäre Grace Kelly hier bei einem tragischen Autounfall ums Leben kam. Geben Sie hier beim Fahren also besonders gut acht!

Bildquelle: #56408395 | Urheber: © davidevison – Fotolia.com

Das absolute Highlight dieser französischen Küstenstraßen ist aber die Grande Corniche, die der Route der antiken Via Aurelia folgt, über die die Römer einst nach Gallien gelangten. Die Grande Corniche bildet eine atemberaubend schöne Strecke vorbei an pittoresken Dörfern, Sandstränden und romantischen Felsenlandschaften der Côte d’Azur. Kein Wunder, dass diese malerische Straße des Öfteren schon als Kulisse für Filme diente – so z. B. als Drehort für den James-Bond-Blockbuster „Goldeneye“.


Ma-10 auf Mallorca (Spanien)

Eine Rundreise auf Mallorca schließt vor allem viele der schönsten Küstenstraßen Spaniens ein. Die wohl beliebteste Strecke ist dabei die Ma-10 – zweifellos eine der schönsten Küstenstraßen in Europa. Die Route führt an der Westküste der Insel entlang und verbindet die Orte Andratx und Pollença. Charakteristisch für diese traumhafte Strecke ist die Berglandschaft der Serra de Tramuntana, die sich durch fantasievolle Gesteinsformationen und eine üppige Pflanzenwelt auszeichnet.

Bildquelle: #114069578 | Urheber: © Jenny Sturm – Fotolia.com

Sie werden nicht anders können als hier immer wieder anzuhalten, um die atemberaubenden Landschaftsmotive zu fotografieren oder die Aussicht von oben auf das Meer zu genießen. Doch es gibt noch viel mehr zu erleben, denn die Ma-10 führt sie vorbei an etlichen zauberhaften Buchten und Stränden, an charismatischen Dörfern wie dem Künstlerort Deia, an umwerfenden Aussichtspunkten wie dem Torre del Verger, Orangenhainen und jede Menge anderer Sehenswürdigkeiten Mallorcas.


Von der Côte Vermeille (Frankreich) bis zur Costa Brava (Spanien)

Eine weitere der schönsten Küstenstraßen Europas verläuft von Frankreich nach Spanien. Die „Purpurküste“, wie die Côte Vermeille übersetzt heißt, beginnt im Süden Frankreichs und erstreckt sich an wunderhübschen Sandstränden entlang, mit einigen felsigen Abschnitte, bis sie bei Portbou an der spanischen Küste in die Costa Brava übergeht.

Bildquelle: #66709052  | Urheber: © image2roman – Fotolia.com

Auf den insgesamt rund 36 km erwarten Sie jede Menge toller Aussichtspunkte, an denen Sie mit dem Auto Halt machen und das fantastische Mittelmeer-Panorama bewundern können. Außerdem können Sie zahlreichen Örtchen wie Port Vendres, Banyuls und Cerbere in Frankreich sowie El Port de la Selva und Roses in Spanien einen Besuch abstatten.


Wild Atlantic Way (Irland)

Mit einer Länge von über 2.600 km ist der Wild Atlantic Way nicht nur die längste Küstenstraße in Irland, sondern auch eine der längsten der Welt. Sie zieht sich an der Westküste der grünen Insel entlang und führt von Bantry im Süden bis nach Dunfanaghy im Norden. Die Strecke beinhaltet zahlreiche Naturschönheiten von wilden Wäldern über schroffe Gesteinsformationen bis hin zu üppigen Pflanzenregionen.

Bildquelle: #101812594 | Urheber: © grafxart – Fotolia.com

Besuchen Sie unbedingt die Halbinsel Sheep’s Head mit ihrer ursprünglichen Felsenkulisse, fahren Sie die berühmte Route Ring of Kerry entlang, machen Sie unvergessliche Fotos an den imposanten Cliffs of Moher und unternehmen Sie einen Ausflug zur Achill Island, wo Sie unendliche Weite an tollen Sandstränden erwartet. Wenn Sie Stille und raue Natur mögen, werden Sie die Fahrt auf dieser Strecke, die definitiv zu den schönsten Küstenstraßen Europas zählt, einfach lieben.

Titelbild: #111502265 | Urheber: © Manuel Schönfeld – Fotolia.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Die billiger-mietwagen.de-Redaktion vereint das geballte Wissen von Online-Redakteuren und Reise-Experten aus allen Bereichen der Firma. Reisen ist für uns bei billiger-mietwagen.de zugleich Hobby und Beruf. In der Reisewelt versorgt Sie die Redaktion daher mit den wichtigsten Reise-Infos und coolen Insider-Tipps.
billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns