Startseite Reise-Highlights auf der ganzen WeltNatur-Highlights & Strände Montenegros Top 5: Das sind die schönsten Strände

Montenegros Top 5: Das sind die schönsten Strände

Blick auf den Jaz Beach in Montenegro

Montenegro ist für einen herrlichen Adria-Urlaub fast noch ein Geheimtipp – dabei bietet der kleine Balkanstaat eine fantastische Küstenlinie mit wunderschönen Stränden. Und das Beste: Montenegro ist kaum größer als Schleswig-Holstein, da können Sie bequem per Mietwagen fast jeden einzelnen Montenegro-Strand in nur wenigen Tagen entdecken. Wir zeigen Ihnen, wo es sich besonders lohnt anzuhalten und in der glasklaren Adria abzutauchen.

Montenegros Strände: Das sind die schönsten!
1. Jaz Beach: der Montenegro-Strand mit Weltklasse
2. Bečići: Strandbad mit Tradition
3. Miločer: baden wie die Könige
4. Bucht von Kotor: einzigartige Fjord-Schönheit
5. Ada Bojana: ab auf Montenegros schönste Insel


 

1. Jaz Beach: der Montenegro-Strand mit Weltklasse

Dieser fantastische Strand vor der bezaubernden Stadt Budva wurde erst kürzlich zum schönsten Strand Europas gekürt. Und wenn Sie die halbmondförmige Bucht, auf beiden Seiten malerisch von Bergen eingerahmt, erst einmal sehen, wird Sie die Wahl nicht überraschen. Üppige grüne Wälder rundherum, atemberaubendes Panorama, wohin Sie auch schauen und goldgelber Sand. Der Einstieg ins glasklare Wasser ist absolut angenehm, denn die Wassertiefe vergrößert sich stufenweise – dann schwimmen Sie wie in einem riesigen Pool, den die weitläufigen Bergwände natürlich geschaffen haben. In besonders warmen und flachen Adriawogen planschen Sie am rechten Ausläufer: Denn hier hat der Sand eine wunderschöne Landzunge mit türkis schimmernder Lagune gebildet. Ein Spaziergang über die ganze Bucht von 1,2 Kilometern Länge lohnt sich also auf jeden Fall.

Die Traumkulisse ist übrigens auch für ihre sensationelle Akustik bekannt. Nicht zufällig sind an diesem Strand in Montenegro bereits die Rolling Stones und Madonna aufgetreten. Wir sind sicher, sogar diese Megastars haben sich in die nur 2,5 Kilometer entfernte Altstadt von Budva verliebt. Der Kontrast zwischen historischen Kultur-Highlights und naturgewaltiger Schönheit macht den Jaz Beach so einmalig. Wirklich: Hier bietet Montenegro einen Strand von Weltformat!

Blick auf den Jaz Beach in Montenegro

© ELIZAVETA ELESINA – stock.adobe.com

Symbol Tipp Tipp
Erleben Sie die hervorragende Akustik an Montenegros schönstem Strand selbst: Dazu lädt das Seadance Festival jeden Sommer mit internationalen Superstars ein.

2. Bečići: Strandbad mit Tradition

Nur einen Katzensprung entfernt, bietet Montenegro den nächsten Strand der Superlative: Der Bečići-Strand gewann 1935 den Grand Prix als schönster Strand Europas. Seitdem hat sich an diesem fast zwei Kilometer langem Montenegro-Strand natürlich viel verändert, der feine Sand und die Kulisse aus sanften, bewaldeten Bergen sind aber unverändert schön. Von dem hübschen Mini-Städtchen Bečići mit weniger als 1000 Einwohnern ist die Bucht über eine sehenswerte Uferpromenade erreichbar. Anders als am Jaz-Beach gibt es hier auch richtige Wellen zum Hineinstürzen, an windigen Tagen ist sogar Surfen möglich.

Populär macht das Badeparadies die große Auswahl an Wassersport-Angeboten, hier kommen Sie als Aktiv-Strandbesucher also voll auf Ihre Kosten: Jetski, Kayak- und Tretboot-Touren locken, Mutige können sogar mit dem Gleitschirm über das türkis strahlende Wasser fliegen. Überhaupt geht hier alles etwas bunter, fröhlicher und auch ein wenig lauter zu als in Budva, perfekt für alle, die in Montenegro Strand-Getümmel suchen.

Blick auf den Strand Becici in Montenegro

© Arseniy Krasnevsky – stock.adobe.com

Symbol Tipp Tipp
Schwimmen und Wassersport können ganz schön müde machen. Träumen Sie von noch mehr Badeerlebnissen in den schönen Bečić Villen nur 250 Meter vom Strand entfernt. Adresse: Marina Becica, 85316 Bečić.

3. Miločer: baden wie die Könige

Und noch weiter durch die Gemeinde Budva: Unterhalb der ehemaligen Sommerresidenz der Königsfamilie in Miločer finden Sie den adeligsten Montenegro-Strand. Kein Wunder, dass hier in der Bucht von Mala Luka schon die Königin besonders gern verweilte! Das sandige Paradies liegt direkt hinter einem wunderschönen Park und wird von einem würzig duftenden Wald eingerahmt: Die grün leuchtenden mediterranen Nadelbäume wie Zypressen, Zedern und Kiefern sorgen aber nicht nur für ein einmalig hübsches Panorama – sie schaffen auch ein besonderes Klima: Selbst im Hochsommer ist es in Miločer immer angenehm frisch. Das glasklare Wasser wechselt von türkisgrün am Ufer bis azurblau. Nur einen Spaziergang von diesem feinen Sandstrand entfernt liegt der beinahe ebenso schöne und 400 Meter lange Kieselstrand von Miločer in der Bucht Velika Luka.

Doch Achtung: Die ganze Gegend ist selbst für Montenegro ein teures Pflaster. Fahren Sie nach dem Bad mit Waldduft doch lieber mit Ihrem Mietwagen über die Küstenstraße weiter zum angenehm bodenständigen Dorf Drobnići: Drobni Pijesak ist ebenfalls ein wunderschöner Montenegro-Strand, hier gibt es sogar kostenlose Trinkwasserquellen. Und im Restaurant …ad Astra essen Sie dann frische Fischspezialitäten zum kleinen Preis.

Strand Milocer mit ehemaligen Königshaus in Montenegro

© Belikart – stock.adobe.com

4. Bucht von Kotor: einzigartige Fjord-Schönheit

Atemberaubend, einmalig, fantastisch – und das sind nur drei der Ausrufe, die Ihnen entfahren werden, wenn Sie die umwerfend schöne Bucht von Kotor sehen! Zugegeben: Hier finden Sie keinen klassischen Montenegro-Strand, aber dafür einzigartige Badebuchten, die in ihrer Naturschönheit im ganzen Adriaraum einfach einzigartig sind. Wie ein Fjord schlängelt sich die Bucht 30 Kilometer lang von Kotor bis ins weite Meer, gesäumt von steilen Bergwänden. Dabei haben spektakuläre Meerengen vier einzelne, aber miteinander verbundene Becken geschaffen. Diese unglaublich beeindruckende Sinfonie aus schroffen Steilhängen, der smaragdgrünen Adria und malerischen Siedlungen dürfen Sie auf Ihrer Montenegro-Strand-Tour auf keinen Fall verpassen.

Strahlend weiße Steinhäuser mit terrakottafarbenen Dächern scheinen sich in die Felswände zu klammern, grüne Olivenbäume, Zypressen und Palmen bieten den perfekten Kontrast zu den grauen Karstbergen, die die Bucht einrahmen. Ideale Anreiseziele sind die altehrwürdige Stadt Kotor im hintersten Winkel der Bucht oder die malerische Stadt Tivat. Hier bietet die wohl schönste Region Montenegros auch echten Strand. Entdecken werden Sie auf Ihrer Tour außerdem zahlreiche alte Seefahrersiedlungen, in den Himmel ragende Kirchen und Ruinen uralter Bauwerke.

Liegestühle an der Kotor Bay in Montenegro

© smileseafox – stock.adobe.com

Symbol Tipp Tipp
Einziger Nachteil einer Bootstour durch die ganze Bucht: Es wird schwer, zum nächsten Montenegro-Strand aufzubrechen. Startpunkt: Die Uferpromenade, Dobrota 1, 85330 Kotor.

5. Ada Bojana: ab auf Montenegros schönste Insel

Von Montenegros längstem Strand Ulcinj haben Sie sicher schon gehört. Doch wir haben zum Schluss noch einen echten Geheimtipp für einen fast unberührten Montenegro-Strand: Die Insel Ada Bojana ist nur 15 Kilometer von Ulcinj entfernt – und trotzdem frei von großem Tourismus. Das dreieckige Eiland wird von zwei Seiten vom gleichnamigen Fluss umspült, auf der dritten offenbart sich die wahre Pracht: Ein herrlicher drei Kilometer langer Adria-Sandstrand! Hier finden Sie einen der besten Kite- und Surfspots der Adria. Denn den ganzen Sommer über bläst ein kräftiger, konstanter Wind – perfekte Bedingungen für Anfänger, aber auch Profis. Weniger wellenreich ist ein Bad an den naturbelassenen Flussufern, die von schattigen Wäldern gesäumt sind. Wasserschlucken ist dabei kein Problem, denn hier hat der Bojana sogar Trinkwasserqualität.

📌 Lesetipp: Die perfekte Welle: surfen an den coolsten Kitespots der Welt

Überhaupt ist die ganze Umgebung fast einzigartig natürlich, dank Salz- und Süßwasser und dem subtropischen Klima gedeiht hier eine überaus üppige Blumen- und Pflanzenpracht. Hier finden Sie in Montenegro ein Strand- und Naturparadies wie kaum ein zweites Mal an der Adria. Diese Freiheit können Sie zudem ganz und gar hautnah spüren: Das einzige große Hotel ist auf FKK-Fans spezialisiert, es gibt aber natürlich auch angezogene Unterkünfte.

Strand Ada Bojana mit Kitesurfer bei Montenegro

© coka – stock.adobe.com

Symbol Parken Anfahrt & Parken
Um zum natürlichsten Strand Montenegros zu kommen, brauchen Sie kein Boot: Sie können bequem mit dem Mietwagen anreisen: Einfach ab Ulicnj 15 Kilometer der R-17 folgen. Parken können Sie kostenlos am gut ausgewiesenen Campingplatz.

Titelbildquelle: #146038777 | Urheber: © mnf74 – stock.adobe.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Die billiger-mietwagen.de-Redaktion vereint das geballte Wissen von Online-Redakteuren und Reise-Experten aus allen Bereichen der Firma. Reisen ist für uns bei billiger-mietwagen.de zugleich Hobby und Beruf. In der Reisewelt versorgt Sie die Redaktion daher mit den wichtigsten Reise-Infos und coolen Insider-Tipps.
billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns