Startseite Großbritannien Online-ReiseführerGroßbritannien - die wichtigsten Länderinfos Verkehrsregeln in Großbritannien

Verkehrsregeln in Großbritannien

von billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letztes Update: 22. August 2019

Wer als Nicht-Brite im Vereinigten Königreich Auto fährt, muss sich vor allem an eines gewöhnen: den Linksverkehr. Falls Sie zum ersten Mal auf der Insel in einen Wagen steigen, sollten Sie zunächst kurz auf einer nicht so stark befahrenen Straße üben und sich mit der linken Fahrerseite vertraut machen, bevor Sie sich mit dem Mietwagen in den Verkehrstrubel stürzen.

Auch bei den Geschwindigkeitsangaben sind die Briten eigen: Statt Kilometer gelten Meilen. Zu den Verkehrsregeln in Großbritannien zählt ein Tempolimit von umgerechnet rund 112 km/h für PKW auf Autobahnen, für Wohnmobile sind es rund 96 km/h.

Bei der Promillegrenze sind die Briten ein wenig nachgiebiger: Für alle Autofahrer in England und Wales gilt eine Grenze von 0,8 Promille, die Schotten sind mit 05, Promille etwas strenger. Winterreifen sind nicht gesetzlich verpflichtend, stattdessen können aber an den Antriebsrädern Schneeketten angebracht werden, wenn die Straßen mit Schnee oder Eis bedeckt sind.

Welche Verkehrsregeln es in Großbritannien noch zu beachten gilt, finden Sie hier in der Übersicht zusammengefasst.

Inhaltsverzeichnis: Verkehrsregeln Großbritannien
1. Höchstgeschwindigkeiten
2. Promillegrenzen
3. Gesetzliche Pflichten
4. Parken
5. Kraftstoffe
6. Sonstiges

1. Höchstgeschwindigkeiten in Großbritannien

  • Geschwindigkeiten sind in Meilen pro Stunde (mph) angegeben: 1 mph = 1,6 km/h
  • PKW mit Anhänger dürfen auf dreispurigen Autobahnen nicht die rechte Spur befahren.
Angaben in mph PKW PKW mit Anhänger Wohnmobil Motorrad
innerhalb geschlossener Ortschaften 30 30 30 30
außerhalb geschlossener Ortschaften 60
bis
70
50
bis
60
50
bis
70
60
bis
70
Autobahn 70 60 bis 70 60 bis 70 70
  • Wohnmobile mit mehr als 3,5 Tonnen dürfen außerhalb geschlossener Ortschaften 50 bzw. 60 mph fahren und dürfen auf drei- oder mehrspurigen Straßen nicht die rechte Fahrspur nutzen.

2. Promillegrenzen in Großbritannien

Alle Kraftfahrzeugfahrer
0,8 Promille (0,5 Promille in Schottland)

3. Gesetzliche Verpflichtungen in Großbritannien

Kategorie Verpflichtung / Anforderung
Anschnallpflicht
/ Gurtpflicht
Gesetzliche Verpflichtung für alle Fahrzeuginsassen
Tagfahrlicht
/ Lichtpflicht
Keine gesetzliche Verpflichtung, wird aber ganzjährig empfohlen
Ersatzreifen Keine gesetzliche Verpflichtung zur Mitnahme eines Ersatzreifens oder Reperatur Sets
Winterreifen Keine gesetzliche Verpflichtung und anstelle von Winterreifen können meist auch Schneeketten an den Antriebsrädern verwendet werden, wenn die Straße durchgängig oder fast durchgängig mit Schnee oder Eis bedeckt ist.
Kindersitz Alle Kinder bis 135 cm Körpergröße oder unter 12 Jahren
Warnweste Pflichtinventar
Warndreieck Pflichtinventar
Verbandskasten Pflichtinventar
Feuerlöscher Kein Pflichtinventar
Glühbirnen Kein Pflichtinventar, aber empfohlen

4. Parken in Großbritannien

  • Die Parkdauer in kostenfreien Kurzparkzonen, erkennbar an der gestrichelten gelben Linie am Straßenrand, ist üblicherweise auf eine halbe bis zu zwei Stunden limitiert.
  • Eine durchgezogene gelbe oder rote Linie am Straßenrand bedeutet Parkverbot für die auf den Schildern angegebene Zeit.
  • Eine durchgezogene Doppellinie am Straßenrand bedeutet generelles Parkverbot.
  • Es darf nicht auf Bus-, Rad-fahrer und Straßenbahnspuren während der Betriebszeiten gehalten werden.
  • Ein Halte- und Parkverbot gilt auf, vor und in den Bereichen nach Fußgängerübergängen.

5. Kraftstoffe in Großbritannien

Deutsche Bezeichnung Einheimische Bezeichnung Oktanzahl
Normal Benzin Bleifrei Unleaded 91
Super Benzin Bleifrei Premium unleaded 95
SuperPlus Benzin Bleifrei Super unleaded, Super plus unleaded 98
Diesel Diesel, Derv
Autogas (LPG) Autogas (LPG) 105 bis 115

6. Sonstiges zu den Verkehrsregeln in Großbritannien

  • Die lokale Währung ist der englische Pfund Sterling mit einer ungefähren Umrechnung von
    0,91 GBP = 1,00 EUR (Stand 22.08.2019)
  • Es gilt Linksverkehr!
  • In Großbritannien sind die meisten Kreuzungen mit Vorfahrtsschildern ausgestattet (Stop oder Give Way).
  • In mehrspurigen Kreisverkehren gilt: Zum Verlassen des Kreisels an der ersten Ausfahrt die linke, ansonsten die rechte Fahrspur benutzen.
  • Auf der Isle of Man sind Wohnanhänger nicht erlaubt.
  • Das Rauchen im Auto ist in England und Wales verboten, wenn Minderjährige mit an Bord sind.
  • Die Mitnahme eines Reservekanisters auf Fähren ist verboten.
  • Gespanne dürfen auf Autobahnen nicht ganz rechts (also auf der schnellsten Spur) fahren.

Titelbildquelle: #70569197 | Urheber: © marinv – Fotolia.com; #66137124 | Urheber: © Christian Müller – Fotolia.com; #80450260 | Urheber: © kamasigns – Fotolia.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Die billiger-mietwagen.de-Redaktion vereint das geballte Wissen von Online-Redakteuren und Reise-Experten aus allen Bereichen der Firma. Reisen ist für uns bei billiger-mietwagen.de zugleich Hobby und Beruf. In der Reisewelt versorgt Sie die Redaktion daher mit den wichtigsten Reise-Infos und coolen Insider-Tipps.
billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

6 Kommentare

Hauke 14. August 2017 - 10:34

Ihre hübsche Titelgrafik ist etwas missverständlich und auch im Text wird es nicht komplett aufgeklärt: Auf Landstraßen gilt in der Regel eine Höchstgeschwindigkeit von 60 mph, nur bei zweispuriger Führung sind 70 erlaubt.

Antworten
Alex 14. August 2017 - 12:13

Hallo Hauke,

das ist richtig, deswegen haben wir für „außerhalb geschlossener Ortschaften“ 60 bis 70 mph (je nach dem ob es sich um eine Land- oder Schnellstraße handelt) angegeben.
Wenn es aber missverständlich ist kann ich die Tabelle natürlich auch anpassen und Schnellstraßen & Autobahnen zusammenfassen.

Viele Grüße
Alex

Antworten
Holger Fischer 7. Juni 2017 - 12:14

Danke für die ausführlichen Informationen. Bei der Umrechung GBP in EUR hat sich aber ein fehler eingschlichen.
Die Umrechung 1,16 GBP = 1 EUR ist falsch (leider). Richtig ist 1 GBP = 1,16 EUR (oder aktuell 1,15)

Antworten
Alex 7. Juni 2017 - 14:03

Hallo Herr Fischer,

da war wohl der Wunsch Vater des Gedanken!
Vielen Dank für’s aufmerksame Lesen, der Fehler ist korrigiert.

Viele Grüße
Alex

Antworten
Andres Sommer 2. Mai 2017 - 9:20

Danke für die Hinweise auf die Verkehrsregeln in GB. Die Angaben der Höchstgeschwindigkeiten irritieren mich allerdings, da in der Tabelle vermerkt ist: Angaben in km/h, in der Überschrift m/h, die Daten aber darauf hindeuten, daß es m/h Angaben sind. Was ist richtig?

Antworten
Alex 2. Mai 2017 - 9:38

Hallo Herr Sommer,
da hat sich ein in der Tat äußerst verwirrender Tippfehler eingeschlichen. Vielen Dank für den Hinweis!
Ich habe die Angabe sofort korrigiert, selbstverständlich handelt es sich hier um mph, nicht um km/h.
Viele Grüße
Alex

Antworten

Schreiben Sie uns