Startseite Australien und Ozeanien Online-Reiseführer Rundreise durch Tasmanien – die Highlights

Rundreise durch Tasmanien – die Highlights

von billiger-mietwagen.de-Redaktion

Tasmanien ist immer noch ein Geheimtipp unter Ozeanien-Reisenden – trotz der spektakulären Naturwunder und der atemberaubenden Wildnis, die Australiens größte Insel zu bieten hat. Traumstrände, bizarre Felsformationen und Gebirgszüge, artenreicher Regenwald und idyllische Städtchen verteilen sich über die Insel und machen sie damit zu einem wahren Urlaubsparadies für Outdoor-Fans. Welche Highlights Sie auf einer Tasmanien-Rundreise erwarten und welche Aktivitäten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten, zeigen wir Ihnen hier.

Karte zentrieren
Hobart Franklin-Gordon National Park
Freycinet National Park Mount Field National Park
Bay of Fires Bruny Island
Narawntapu National Park Hobart: Ausflüge
Cradle Mountain

Fakten zu Ihrer Rundreise in Tasmanien

Stationen 8
Kilometer 1.250 km
Reine Fahrtzeit 19 h 50 min

Anreise nach Tasmanien

Von Australien aus kommen Sie am schnellsten mit dem Flugzeug ab Melbourne nach Tasmanien. Von dort können Sie Tasmaniens Hauptstadt Hobart in ca. 1 h 15 min per Direktflug erreichen. Der Flughafen befindet sich rund 17 km außerhalb der Stadt. Wenn Sie Ihre Tasmanien-Rundreise individuell gestalten möchten, empfiehlt sich für den Roadtrip ein Mietwagen direkt ab dem Flughafen Hobart.


1. Station: Hobart – die Hauptstadt Tasmaniens

Ihre Rundreise durch Tasmanien startet in der gemütlichen Hauptstadt Hobart. Hier können Sie entspannt am Hafen entlang schlendern und in einem der Restaurants frisches Seafood genießen. Ein Highlight am Wochenende ist der bunte Salamanca Market, der jeden Samstag von 8:30 bis 15 Uhr stattfindet und auf dem Sie tasmanisches Kunsthandwerk bewundern und natürlich auch kaufen können.

© Yevgen Belich – Fotolia.com

Außerdem gibt es dort unzählige Stände mit leckeren regionalen Speisen und frischem Obst und Gemüse, an denen Sie sich zwischendurch stärken können. Einen fantastischen Blick auf die Stadt haben Sie vom Mount Wellington aus, dessen Gipfel Sie per Auto oder über mehrere Wanderwege von der Stadt aus erreichen können.


2. Station: Freycinet National Park mit Wineglass Bay

Von Hobart aus geht es auf Ihrer Tasmanien-Rundreise nun Richtung Norden in den Freycinet National Park. Dort befindet sich die berühmteste Bucht der Insel: die Wineglass Bay mit ihrem klaren türkis schimmernden Wasser am weißen Sandstrand. Dort können Sie schwimmen, schnorcheln, tauchen oder kayaken und sich von diesem einzigartigen Naturparadies verzaubern lassen.

© jpetersphotos – Fotolia.com

Mit etwas Glück entdecken Sie hier Delfine oder sogar Wale vor der Küste. Wenn Sie die Bucht in ihrer ganzen Schönheit überblicken möchten, können Sie eine dreistündige Wanderung (hin und zurück) auf den Mount Amos unternehmen und auf dem Weg dorthin sogar Wallabys begegnen.


3. Station: Bay of Fires

Noch mehr zauberhafte Natur finden Sie auf Ihrer Rundreise durch Tasmanien, wenn Sie zur Bay of Fires fahren. Es erwartet Sie eine wunderschöne Gegend für eine tolle Walking-Tour, entlang an einsamen Traumstränden und vorbei an rot gefärbten Granitfelsen vor einer rauen Küste mit wildem Wellengang. Die ganze Tour dauert vier Tage, Sie können aber natürlich auch nur Teilabschnitte wandern.

© samantzis – Fotolia.com


4. Station: Narawntapu National Park

Die Artenvielfalt des Narawntapu National Parks im Norden der Insel ist so beeindruckend, dass Sie auf Ihrer Tasmanien-Rundreise unbedingt hier gewesen sein sollten. Hier können Sie der heimischen Tierwelt hautnah begegnen und die hat es absolut in sich: Kängurus, Wallabys, Wombats, Tasmanische Teufel und Schnabeltiere sind nur einige der Tierarten, die Ihnen hier über den Weg laufen.

Kängurus im Narawntapu Nationalpark© redzaal – Fotolia.com

Damit Sie möglichst viel davon sehen, bieten sich Wanderungen durch den Nationalpark an, wie beispielsweise die zum Archers Knob, von wo Sie einen fantastischen Rundumblick über die Gegend genießen können.


5. Station: Cradle Mountain Lake St. Clair National Park

Die atemberaubenden Gipfel des Cradle Mountains im gleichnamigen Nationalpark gehören zu den absoluten Must-sees einer Rundreise durch Tasmanien.

© PhotoImage – Fotolia.com

Die einzigartigen Felsformationen können Sie schon aus weiter Ferne sehen und je näher Sie kommen, umso faszinierter werden Sie von ihrem Anblick sein. Auch hier können Sie tolle Wanderungen unternehmen und Kängurus sowie Wombats begegnen.


6. Station: Franklin-Gordon Wild Rivers National Park

Dieser Nationalpark gehört zu den UNESCO-Weltnaturerbestätten Tasmaniens, den Sie auf Ihrer Rundreise auf jeden Fall besuchen sollten. Neben weiteren schönen Wanderungen bietet sich hier eine Rafting-Tour auf dem Franklin River an. Die wilde Natur auf der Fahrt über den tosenden Fluss wird Sie garantiert begeistern!

© Houshmand Rabbani – Fotolia.com

Wenn Sie es lieber ruhig angehen möchten, können Sie auch auf dem Gordon River, dem größten Fluss Tasmaniens, auf Schiffstour gehen und sich den Nationalpark vom Wasser aus ansehen. Als Ausgangspunkt für Touren im Nationalpark eignen sich die hübschen Städtchen Strahan oder Queenstown.


7. Station: Mount Field National Park

Auf dieser Station Ihrer Tasmanien-Rundreise sehen Sie wunderschöne Wasserfälle. Die bekanntesten sind die Russel Falls, aber auch die Horseshoe Falls zwischen Baumfarn und bemoosten Felsen sind wirklich sehenswert.

© esmehelit – Fotolia.com

Sehr zu empfehlen ist außerdem der Tall Trees Walk, bei dem Sie durch Eukalyptuswälder wandern und die zweitgrößten Bäume der Erde bestaunen können.


8. Station: Bruny Island

Zum Ausklang Ihrer Rundreise durch Tasmanien sollten Sie sich unbedingt noch ein paar Tage Zeit für Bruny Island nehmen. Die idyllische Insel mit den schönen Stränden bietet Ihnen ausgiebig Gelegenheit zum Entspannen, aber auch noch ganz besondere Highlights: Hier begegnen Sie Zwergpinguinen, Albino-Wallabys, Seelöwen und Albatrossen – nutzen Sie diese seltene Chance unbedingt, um die Tiere aus nächster Nähe zu beobachten.

Albino Känguru auf Bruny Island© sarah181013 – Fotolia.com


Zurück nach Hobart

Ihre Tasmanien-Rundreise endet nun in Hobart. Sollten Sie noch Zeit haben, können Sie von hier aus weitere Tagesausflüge unternehmen, wie zum Beispiel zum Tahune Forest AirWalk, der sich knapp 90 km entfernt befindet. Hier spazieren Sie gut 600 m weit in 20 bis 40 m Höhe an den Baumwipfeln entlang und können die größten Laubbäume der Erde von oben betrachten.
Titelbildquelle: #79889448 | Urheber: © dlphoto6 – Fotolia.com


billiger-mietwagen.de-Redaktion
Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns