Startseite Australien Online-ReiseführerBeliebte Ausflüge in Australien Die Drehorte von Mission: Impossible II – Ethan Hunt ist zurück

Die Drehorte von Mission: Impossible II – Ethan Hunt ist zurück

von billiger-mietwagen.de-Redaktion
blank

Dreharbeiten ohne Drehbuch, als lächerlich empfundene Akrobatik-Einlagen und (zu) viel Slow-Motion: Viele Filmfans verdrehen bei Erwähnung des 2000 erschienenen zweiten Teils der erfolgreichen Mission: Impossible-Reihe genervt die Augen, andere feiern ihn gerade wegen seiner teils überzogenen Actionszenen als absoluten Kultfilm.

John Woo konzentrierte sich beim Dreh augenscheinlich nicht auf vielschichtige Charaktere, sondern setzte in echter Michael-Bay-Manier eher auf atemberaubende Stunts und spektakulär inszenierte Schauplätze. Auf dem Weg mit dem Mietwagen in „Down Under“ und durch das „Home of the brave“ zeigen wir Ihnen hier die besten Drehorte von Mission Impossible 2 – deren Schönheit auch skeptische Kritiker des Streifens zu schätzen wissen.

Mission: Impossible 2-Drehort in Australien: Sydney und seine Umgebung

IMF-Agent Ethan Hunt ist wieder unterwegs: Gerade noch im Urlaub beim Freiklettern, wird er plötzlich damit beauftragt, das todbringende Virus „Chimera“ zu zerstören. Neben Meisterdiebin Nyah tut sich Ethan mit Computer-Freak Luther sowie Australier Billy zusammen, um seinen kriminellen Ex-Kollegen Ambrose und dessen Bande zu stoppen – und das bei rasanten Verfolgungsjagden durch die „Kleiderbügel“-Stadt Sydney.

Argyle Place in The Rocks

Die Anfangsszene von Mission: Impossible II wurde im schönen Argyle Place in den Rocks gedreht. Hierfür wurde das hübsche grüne, im englischen Stil angelegte „Dörfchen“ zu einem spanischen Viertel umgestaltet, in dem auf der staubüberzogenen Straße ein religiöser Umzug inszeniert wird.

Ganz einfach dürften die Dreharbeiten aber nicht gewesen sein – immerhin ist das Hafenviertel The Rocks einer der meistbesuchten Örtchen der Metropole. Am Fuße der Sydney Harbour Bridge und den westlichen Ufern der Sydney Cove gelegen begann genau hier die Besiedlung Australiens, weshalb die Rocks auch gerne als „Sydneys Outdoor Museum“ betitelt werden. Schauen Sie im Argyle Place unbedingt im gleichnamigen Park vorbei – ein Spaziergang hier bringt Entspannung pur.

Boomerang, Elizabeth Bay

Auch das historische Boomerang an der Elizabeth Bay wurde als Mission Impossible 2-Drehort kurzerhand „verspanischt“. Das um 1926 im spanisch-amerikanischem Stil erbaute Anwesen diente im Film als Herrenhaus in Sevilla und war seinerzeit der teuerste herrschaftliche Wohnsitz in ganz Australien.

 


Herausragend ist hier vor allem die pompöse marokkanische Gartenanlage, in deren Mitte das dreigeschossige Anwesen mit seinen 25 Zimmern thront – darunter stolze 6 Badezimmer und 4 Küchen.

Governor Phillip Tower

Der 1993 errichtete Governor Phillip Tower diente in Mission Impossible 2 als Headquarter pharmazeutischer Headquarter von Biycote. Zusammen mit dem Museum of Sydney und dem Governor Macquarie Tower ist er einer der größten und eindrucksvollsten Bauwerke in Sydney, das sich mit seinen 10 Geschossen stolz über das zentrale Geschäftsviertel der Stadt erhebt.

 

Schauen Sie auf jeden Fall im anschließenden Museum vorbei, das auf den Ruinen des Hauses des ersten Gouverneurs Arthur Philip erbaut wurde und zeitgenössische sowie koloniale Stücke aus der Geschichte Sydneys zeigt.

Ashton Park

Der Ashton Park in Mosman, in der Nähe des Taronga-Zoos gelegen, diente ebenfalls als Drehort von Mission: Impossible II. Hier befindet sich das Haus des Bösewichtes Ambrose, der es ziemlich gut getroffen hat: Von hier haben Sie eine der besten Aussichten auf den Sydney’er Hafen mitsamt dem Wahrzeichen des Opera Houses, dem Fort Denison und der Harbour Bridge.

Randwick Racecourse

Die Pferderennstrecke des Randwick Racecourse erhält in Mission Impossible 2 ebenfalls einen Gastauftritt, als Ambrose in Begleitung der attraktiven Diebin Nyah hier zur Pferdewette vorbeischaut. Die bereits 1833 angelegte Strecke ist jedoch nicht nur für Pferderennen bekannt. Auch als Veranstaltungsort vieler weiterer Events wie Konzerte, Galen und Charity Zusammenkünften hat sich die Rennbahn einen Namen gemacht. 1992 hat hier übrigens auch Queen Elisabeth II höchstpersönlich aufs beste Pferd gesetzt.

Bare Island, Botany Bay

Die Szenen im Schloss, auf dem Ambrose seine Geschäfte mit dem CEO von Biycote abwickeln möchte, wurde auf der idyllischen Bare Island im Südosten Sydneys gedreht. Anlegt wurde das Fort bereits im Jahre 1877, um die „Hintertür Sydneys“, die Botany Bay, vor einer russischen Invasion zu schützen. Hier spielt sich auch das berühmte Motorrad-Duell ab, bei dem die beiden Fahrzeuge schließlich in der Luft kollidieren – richtige John-Woo-Action eben.

© Leah-Anne Thompson – Fotolia.com

Nur ein paar Kilometer von Bare Island entfernt spielt sich am Boora Point übrigens auch der finale Kampf zwischen Hunt und Ambrose ab – auf dem Weg kommen Sie u.a. am traumhaften Malabar Beach vorbei, der sich bestens für einen Kurzurlaub eignet – und sei es nur für 2 Stunden mit den Füßen im Sand.

 

USA: Die schönsten Parks als Drehort von Mission: Impossible II

Auch in den unendlichen Weiten der USA hat John Woo ein paar ganz besondere Naturplätzchen gefunden, die er als Drehort für Mission: Impossible 2 ablichtete.

Dead Horse Point State Park

Die anfängliche Klettersequenz – mit einer wahrlich spektakulären Hintergrundkulisse – wurde im Dead Horse Point State Park bei Moab, Utah, gedreht. Mit einer Größe von rund 22 Quadratkilometern bietet der Park von schmalen Bergrücken einen atemberaubenden Blick über den Colorado River und die Landschaft des Canyonlands National Park.

© srongkrod – Fotolia.com

Die Landschaft steht der des Grand Canyon übrigens in nichts nach – für den Film Thelma & Louise sprang der Dead Horse Point State Park sogar als Ersatz für die weltberühmte Felsenschlucht ein. Wäre Ihnen das aufgefallen?

San Gabriel Mountains im Angeles National Forest

Zu guter Letzt noch ein sehenswerter Nationalpark der USA, in denen sich Tom Cruise als Ethan und Thandie Newton in der Rolle Nyahs ein Rennen der Extraklasse liefern: Die San Gabriel Mountains bei Kalifornien liegen inmitten des Angeles National Forest, der eine gigantische Fläche von 2.700 Quadratkilometern aufweist. Ein Besuch dieses spektakulären Waldgebiets lohnt sich schon allein für Filmfans doppelt: Die einzigartige Landschaft wurde bereits für Klassiker wie Bonanza, Auf der Flucht sowie Star Trek: Der erste Kontakt abgelichtet.

© Steve Lagreca – Fotolia.com

An der Grenze zwischen der Mojave-Wüste und der nördlichen Berge verläuft außerdem die berühmte San-Andreas-Verwerfung, an der die Pazifische an der Nordamerikanischen Platte vorbeidriftet. Hier wird Kalifornien durch eine gigantische Bruchlinie in zwei Hälften geteilt – San Francisco auf der nördlichen, L.A. auf der pazifischen Seite. Absolute Wildnis mit Star-Flair – für Ihre Tour zu den Drehorten von Mission: Impossible 2 das perfekte Abschlussprogramm.

 

Titelbildquelle: #85241101 | Urheber: © Taras Vyshnya – Fotolia.com; 
                             #59590909 | Urheber: © Leah-Anne Thompson – Fotolia.com

 

billiger-mietwagen.de-Redaktion
Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns