Viele Wege führen nach Hause: Welche Transportmittel das Studenten-Portemonnaie schonen

02.10.2018

  • Deutsche Bahn fast dreimal so teuer wie Flixbus
  • Der geteilte Mietwagen: Bequem und kostengünstig in die Heimat
  • Günstige Transporter zur Kurzzeitmiete auf billiger-mietwagen.de

Anfang Oktober ist Semesterbeginn. Für viele Studienanfänger verlegt sich damit der Lebensmittelpunkt in eine andere Stadt, häufig viele Kilometer weit weg von der Heimat. Wer dann am Wochenende mal die Eltern oder Freunde zu Hause besuchen möchte, stellt sich die Frage, welches Verkehrsmittel für einen solchen Trip am günstigsten ist, denn ein eigenes Auto besitzen die wenigsten. billiger-mietwagen.de hat genau das anhand eines Fallbeispiels durchgerechnet.

Ein Student aus Hamburg möchte ein Wochenende in seiner bayerischen Heimat nahe München verbringen. Die günstigsten Flixbus-Tickets kosten für die Hin- und Rückfahrt insgesamt 55,- €. Der Sparpreis der Deutschen Bahn liegt mit 147,90 € deutlich höher. Und wie sieht es mit einem Mietwagen aus? Einen Opel Astra Kombi bekommt man auf billiger-mietwagen.de für drei Tage (Freitag 12 Uhr bis Montag 9 Uhr) ab Hamburg beispielsweise schon für 60,- € inklusive Vollversicherung. Sucht sich unser Hamburger Student über eine Mitfahrzentrale noch drei Mitfahrer, zahlt jeder insgesamt ca. 55,- € für den Wochenendtrip, inklusive Spritkosten. Vorteil ist, dass der Fahrer sein Gepäck bequem von Tür zu Tür transportieren kann, falls es mal mehr sein sollte. Außerdem bietet der Mietwagen natürlich auch größere Flexibilität in der Heimat: Kleinere Ausflüge sind problemlos möglich und bei der Rückfahrt zum Studienort sind die Studenten nicht an feste Abfahrtszeiten gebunden. Soll nur eine Strecke gefahren werden, kostet der Mietwagen bei vier Reisenden pro Person inklusive Sprit 42,- €. Für den Bus fallen bei der One-Way-Strecke durchschnittlich 25,- € an, für die Bahn ca. 68,- €.

Ein Preisvergleich lohnt sich also vor jedem Trip, egal, für welches Transportmittel man sich letztendlich entscheidet. Wer in der Weihnachtszeit einen Mietwagen nutzen möchte, sollte allerdings früh buchen, da die Preise hier kurzfristig extrem steigen und manche Fahrzeugklassen gerade in Ballungszentren auch komplett ausverkauft sein können.

Steht zum Semesterbeginn oder kurz danach noch ein Umzug an? Auch für dieses Szenario hat billiger-mietwagen.de einen Tipp: Neben der klassischen 24h-Anmietung von Transportern bietet das Portal auch Kurzzeitmieten bis 6 Stunden an. Diese sind unter der Woche mit 27,- € für einen kleinen Sprinter inklusive Versicherung mit Selbstbeteiligung besonders günstig. Über das Wochenende sind die Preise aufgrund der großen Nachfrage immer höher. Flexible Studenten können daher bei einem Umzug unter der Woche sparen. 

 

Über billiger-mietwagen.de:

www.billiger-mietwagen.de ist Deutschlands größter Produkt- und Preisvergleich für Mietwagen weltweit. Mit inzwischen 14 Jahren Branchenerfahrung und rund 200 Mitarbeitern an den Standorten Köln und Freiburg sorgt das Internetportal für eine transparente und kundenfreundliche Darstellung der Angebote und bietet einen kostenlosen Kundenservice per Telefon. Für seinen Service kürte die Studie Service-Champions billliger-mietwagen.de 2017 als Branchengewinner unter den Vergleichsportalen für Mietwagen. Im Jahr 2016 wurde billiger-mietwagen.de Testsieger bei der Stiftung Warentest (Heft 5/2016) mit der Gesamtnote "sehr gut". Bereits in den vergangenen Jahren erhielt das Vergleichsportal verschiedene Auszeichnungen, unter anderem von FOCUS-MONEY mit fünf aufeinanderfolgenden Testsiegen (2010 - 2014) als "bester Mietwagenvermittler".

Pressekontakt für Rückfragen:

Frieder Bechtel, Tel: 0221/16790-008, E-Mail: presse@billiger-mietwagen.de,
Dompropst-Ketzer-Str. 1-9, 50667 Köln, Fax: 0221/16790-099, www.billiger-mietwagen.de

Dokumente zum Herunterladen: