Ausländische Bußgelder werden jetzt in Deutschland eingezogen

– auch für Verkehrsverstöße mit dem Mietwagen

13.01.2011

Behörden in Deutschland verfolgen mittlerweile auch Verkehrsvergehen, die deutsche Autofahrer im europäischen Ausland begangen haben. Dies gilt für Bußgelder ab 70 Euro. Wer in anderen Ländern einen Strafzettel mit dem Mietwagen erhält, muss sogar bei niedrigeren Beträgen zahlen.

Der Grund: Der Mietwagen ist in der Regel in dem Land der Anmietung zugelassen. Die lokale Polizei zieht das Bußgeld von der Autovermietung ein. Diese ist laut Mietvertrag berechtigt, dem Mieter das Geld zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr zu berechnen.

billiger-mietwagen.de hat Tipps für Mietwagen-Reisende zusammengestellt, wie sie Ärger mit Strafzetteln im Ausland vermeiden können:

  • Bemerkt der Fahrer, dass er "geblitzt" wurde oder dass er einen Strafzettel für Falschparken bekommen hat, sollte er das Bußgeld direkt bei der ortsansässigen Polizei bezahlen. So entfällt wenigstens die Bearbeitungsgebühr, die der Vermieter für die Weiterleitung an den Mieter erhebt.

  • Das gleiche gilt, wenn der Mietwagen-Fahrer eine mautpflichtige Strecke verlässt, ohne zu zahlen. Fährt er nicht umgehend zu einer Zahlstation und zahlt nach, werden zusätzlich zur Maut hohe Gebühren für Ermittlung und Weiterleitung fällig.

  • Mietwagen-Reisende können Bußgelder von vornherein vermeiden, indem sie sich über die Verkehrsregeln im Zielland informieren. Tückisch sind z. B. Fahrverbotszonen in italienischen Innenstädten ("zona traffico limitato"). Die Regelung ist oft schwer aus den Schildern zu erkennen. Für eine unberechtigte Einfahrt berechnet der italienische Staat mindestens 74 Euro.

Zum Service von billiger-mietwagen.de:
Das Portal www.billiger-mietwagen.de bietet einen schnellen Überblick über die Angebote der größten Mietwagenanbieter weltweit. Alle Zusatzgebühren werden dem Verbraucher sofort mitgeteilt. billiger-mietwagen.de ist laut einem Test von FOCUS Money im Juli 2010 "Bester Mietwagenvermittler". Im Oktober 2008 kürte "GEO Saison" die Seite zum Testsieger für Mietwagenanbieter im Internet. billiger-mietwagen.de setzt auf Service und wurde 2010 für seine Qualität und Sicherheit zum fünften Mal in Folge mit dem TÜV-Siegel "s@fer-shopping" zertifiziert. Jedes Angebot muss sich außerdem dem Urteil der Kunden stellen. Über 100.000 Kunden haben die Angebote bereits bewertet und damit eine weitere Orientierung für die Nutzer geschaffen.

Pressekontakt für Rückfragen:
Frieder Bechtel, Tel: 0221/16790-008, E-Mail: presse@billiger-mietwagen.de,
Dompropst-Ketzer-Str. 1-9, 50667 Köln, Fax: 0221/16790-099, www.billiger-mietwagen.de

Dokumente zum Herunterladen