Wohnmobil mieten Kalifornien - Online-Preisvergleich

Wohnmobil mieten Kalifornien

Wohnmobil mieten Kalifornien
Suchformular:Rückgabe an einem anderen Ort?

Wohnmobil mieten Kalifornien

Welcome to California – dem Bundesstaat der Superlative! Hier erwarten Sie vor Hitze flimmernde Highways und vor Glamour funkelnde Millionenmetropolen. Außerdem stoßen Sie auf faszinierende Sehenswürdigkeiten wie die Golden Gate Bridge, den Hollywood Walk of Fame oder das Death Valley, zu Deutsch: das Tal des Todes. Wenn Sie in Kalifornien ein Wohnmobil mieten, steht Ihnen eine atemberaubende Reise bevor.

Doch in welchen Städten befinden sich die Wohnmobilvermietungen? Welche Route hält die meisten Highlights bereit? Und was sollten Sie bei einer Reise nach Kalifornien außerdem beachten? Die Antworten verraten wir Ihnen im Folgenden.

Umgeben von Sehenswürdigkeiten – Walk of Fame, Santa Monica Pier und Golden Gate Bridge

Ob Sie in Los Angeles landen oder in San Francisco – in beiden Städten sind Sie unmittelbar umgeben von unzähligen Sehenswürdigkeiten.

Zu den beliebtesten Highlights von Los Angeles zählt der Walk of Fame. Um 18 Häuserblöcke des Hollywood Boulevard ziehen sich die mehr als 2.500 in den Boden eingelassenen Sterne, die jeweils einen Star aus Film, Fernsehen, Musik oder Theater ehren.

Außerdem sollten Sie den Santa Monica Pier besuchen, der weit aufs Meer hinausragt und Schauplatz des Pacific Parks mit Riesenrad und Achterbahn ist. Wem das zu viel Trubel ist, der kann sich zum nahegelegenen Santa Monica Beach zurückziehen, wo es gerade in der Abenddämmerung wunderschön ist.

Falls Sie in San Francisco gelandet sind, können Sie sofort zum absoluten Wahrzeichen der Stadt aufbrechen: Die Golden Gate Bridge ist ein architektonisches Meisterwerk und zählt zu den modernen Weltwundern. Gleich in der Nähe befindet sich mit dem Golden Gate Park die grüne Oase der Stadt – ein weiteres Highlight von San Francisco.

  • Hinweis: Ihr Wohnmobil bekommen Sie erst am zweiten Tag

    Ihren Camper können Sie in Kalifornien erst einen Tag nach Ihrer Ankunft in den USA abholen. Um trotzdem schon die ersten Sehenswürdigkeiten zu entdecken, ist es durchaus sinnvoll, für einen Tag einen Mietwagen zu buchen. Zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln lassen sich die Millionenmetropolen L.A. und S.F. eher schlecht erkunden: Zum einen ist gerade Los Angeles unheimlich weitläufig und zum anderen sind die Städte in Kalifornien in erster Linie auf den Auto-Verkehr ausgelegt.

 

Von Los Angeles nach San Francisco – vorbei an Death Valley, Grand Canyon und Lake Tahoe

Bei einer Wohnmobil-Reise durch den Südwesten der USA kommen Sie an praktisch allen Highlights dieser fantastischen Gegend vorbei. Beginnen können Sie etwa in Los Angeles, doch statt bloß in Richtung Norden nach San Francisco zu fahren, machen Sie besser einen Bogen nach Osten, hinein in die kalifornischen Nachbarstaaten Arizona und Nevada. Dann liegen die Nationalparks Death Valley und Yosemite genauso auf Ihrem Weg wie die glitzernde Wüstenstadt Las Vegas. Die folgenden Highlights erwarten Sie auf dieser Route:

Start Los Angeles
Ziel San Francisco
Länge 2.846 km
Dauer ca. 2 Wochen
 
  • Die Etappen auf einen Blick:

    Los Angeles – Death Valley National Park – Las Vegas – Grand Canyon – Antelope Canyon – Zion National Park – Yosemite National Park – Mono Lake – Lake Tahoe – San Francisco

 

Highlights der Route

  • - Hollywood Walk of Fame
  • - Santa Monica Pier
  • - Venice Beach
  • - Artist’s Palette im Death Valley National Park
  • - Las Vegas Strip
  • - South Rim im Grand Caynon National Park
  • - Angels Landing im Zion National Park
  • - Half Dome im Yosemite National Park
  • - Fisherman’s Warf
  • - Golden Gate Bridge

Beste Reisezeit für Wohnmobil-Touren in Kalifornien

Die Hauptsaison für Wohnmobil-Reisen durch den Südwesten der USA sind die Monate Mai bis September. Zu dieser Zeit sind auch die Nationalparks geöffnet. Wenn Sie allerdings vorhaben, das Death Valley in Ihre Route aufzunehmen, sollten Sie lieber das Frühjahr oder den Herbst wählen. Im Sommer schießen die Temperaturen hier auf weit über 40 Grad.

Die beste Reisezeit sind mit den Monaten Mai und September die Randmonate der Hauptsaison. Dann ist es noch angenehm warm, Regen eher selten und das Besucheraufkommen nicht mehr ganz so extrem wie von Juni bis August.

Weitere Tipps vom Trinkgeld bis zum Tempolimit

Das Trinkgeld ist in den USA eine heikle Sache und ein populäres Fettnäpfchen. Damit Sie davon unbeeinträchtigt bleiben, merken Sie sich die Faustformel:

  • - Bei 10 % Trinkgeld gelten Sie als knausrig
  • - Bei 15 % haben Sie das Mindestmaß an Höflichkeit erfüllt
  • - Ab 20 % gelten Sie als Gast, den das Personal in naher Zukunft noch einmal wiedersehen möchte

Damit Sie in Kalifornien Handy, Laptop und weitere elektronische Geräte aufladen können, sollten Sie einen Adapter im Gepäck haben, da die amerikanischen Steckdosen sich von denen in Deutschland unterscheiden. Kaufen Sie den entsprechenden Steckdosen-Adapter am besten vor Beginn Ihrer Reise. In den USA sind sie eher schwierig zu finden, in Deutschland gibt es sie hingegen in gewöhnlichen Elektronik-Fachgeschäften für unter 10 €.

Um mit Ihrem Wohnmobil in Kalifornien durch die malerischen Landschaften zu fahren, müssen Sie sich nicht viel umgewöhnen: Wie in Deutschland gilt Rechtsverkehr. Die Tempolimits liegen auf den Interstates bei 65 mph (ca. 104 km/h) und innerstädtisch bei 30 mph (ca. 48 km/h).

Verkehrskontrollen laufen allerdings in Kalifornien ein wenig anders ab als in Deutschland. Sollten Sie von der Polizei angehalten werden, bleiben Sie in Ihrem Wohnmobil sitzen und warten bis der Polizist an Sie herantritt. Verhalten Sie sich ruhig und suchen Sie erst nach Aufforderung Ihre Fahrzeugpapiere heraus.

RV Rental California – Hier bekommen Sie Ihr Wohnmobil

Sie können in verschiedenen Städten ein Wohnmobil mieten. Kalifornien hat zahlreiche Vermieter an den folgenden Standorten:

Auch in Las Vegas im Nachbar-Bundesstaat Nevada haben einige Mietstationen einen Wohnmobilverleih.

 

Kleiner Campervan oder großes Wohnmobil?

Der ideale Camper für einen Abenteuerurlaub in Kalifornien ist ein großes Wohnmobil bzw. ein Luxus-Camper. Darin genießen Familien und Gruppen von bis zu sieben Personen einen hohen Komfort. Außerdem lassen sich diese Camper in Kalifornien angenehm fahren, da die Straßen in den USA üblicherweise sehr breit und die Stellplätze sehr geräumig sind.

Für Städtetouren bietet es sich hingegen an, kleinere Campervans zu mieten, die auf zwei bis drei Personen ausgelegt sind. Die Karosserie dieser wendigen Fahrzeuge basiert auf Transportern oder Kastenwagen, sodass Sie flexibel reisen und auch nicht vor dem Verkehr der Innenstädte Halt machen müssen.

Wohnmobil mieten in Kalifornien – Diese Voraussetzungen müssen Sie beachten

Um in Kalifornien ein Wohnmobil zu mieten, müssen Sie lediglich zwei Anforderungen erfüllen: Zum einen gilt bei allen Vermietern ein Mindestalter von 21 Jahren. Und zum anderen müssen Sie Ihren Führerschein seit einem Jahr (bei Apollo und Star RV seit zwei Jahren) besitzen.

Ganz gleich, wo Sie Ihren Camper in Kalifornien mieten und für welches Modell Sie sich entscheiden – in jedem Fall bekommen Sie vor Ort eine ausführliche Einweisung in alle Funktionen des Fahrzeugs. Scheuen Sie sich nicht, Fragen zu stellen und lassen Sie sich alle Extras zeigen. Drehen Sie anschließend einige Runden auf dem Parkplatz, um sich mit den Maßen Ihres Wohnmobils vertraut zu machen, bevor Sie sich in den Verkehr von Kaliforniens Metropolen stürzen.

Mehr als Ihren normalen PKW-Führerschein (Klasse B) brauchen Sie für die Campingfahrzeuge in Kalifornien in der Regel nicht, das Auswärtige Amt empfiehlt jedoch für USA-Reisen den Internationalen Führerschein.

  • Hinweis: Fahrten nach Mexiko nicht erlaubt

    Obwohl die mexikanische Grenze von Los Angeles aus nur zwei Stunden entfernt ist, ist eine Grenzüberquerung leider bei keinem Vermieter gestattet.

 

Einreisebestimmungen in die USA – Wann sollten Sie Ihr Visum beantragen?

Bevor Sie in Kalifornien ein Wohnmobil mieten, sollten Sie die Einreisebestimmungen in die USA beachten. Für deutsche, österreichische und schweizer Staatsbürger ist die Einreise mit dem Visa Waiver Program (VWP) relativ komfortabel möglich. Um daran teilzunehmen, brauchen Sie die Elektronische Einreisegenehmigung ESTA, die Sie spätestens 72 Stunden vor Antritt Ihrer Reise beantragt haben sollten.

Tankstellen, Supermärkte und Restaurants in Kalifornien

Tankstellen heißen in Kalifornien Gas Stations und werden dort ähnlich auffallend beworben wie in Deutschland. Beim Betanken des Fahrzeugs haben Sie in der Regel zwei Möglichkeiten, die sich beide ein wenig vom Tankverhalten in Deutschland unterscheiden:

Entweder fahren Sie mit Ihrem Wohnmobil an die Zapfsäule, schätzen, wie viel Benzin im Tank Platz findet, zahlen den entsprechenden Betrag und tanken anschließend.

Oder Sie fahren mit Ihrem Wohnmobil an die Zapfsäule, stecken Ihre Kreditkarte in den passenden Schlitz bzw. geben diese am Schalter ab, tanken und zahlen anschließend den entsprechenden Betrag.

Supermärkte sind in den USA meist sieben Tage die Woche geöffnet – in vielen Großstädten sogar rund um die Uhr. Zu den Ketten, die auch in Kalifornien ansässig sind, zählen Albertsons, Safeway und Walmart.

Ähnlich wie Supermärkte haben auch Restaurants meist die ganze Woche ohne Ruhetag geöffnet. Obwohl die USA die Mutter des Fast Foods ist, gibt es in Kalifornien viele erstklassige Restaurants.

  • Tipp: Lunch ist günstiger als Dinner

    Um den hohen Preisen am Abend auszuweichen, können Sie mittags essen gehen. Lunch ist in Kalifornien deutlich günstiger.

 

Viel Zeit nehmen sich die Gäste für ihr Essen allerdings nicht. Von allzu langen Schlangen vor Restaurants müssen Sie sich also nicht abschrecken lassen – im Gegenzug wird jedoch auch von Ihnen erwartet, dass Sie Ihren Platz nach dem Essen räumen, ausgiebige Gespräche werden eher in Bars und Kneipen geführt.

Die Essensportionen sind dagegen meist riesig. Wenn Sie es einmal nicht schaffen, Ihren Teller leer zu essen, können Sie sich Ihr Essen auf jeden Fall einpacken lassen.

Ihr Vorteil, wenn Sie Ihren Camper bei uns mieten

Bei Camperdays profitieren Sie von unserer jahrelangen Erfahrung, denn mit dem Vergleichsportal billiger-mietwagen.de sind wir seit mehr als zehn Jahren erfolgreich in der Online-Reisebranche tätig. Für Sie vergleichen wir die Angebote der wichtigsten und größten Wohnmobilvermietungen der USA. Nutzen Sie unsere Tipps, damit Sie die unendlichen Weiten des amerikanischen Südwestens, die glitzernden Megametropolen und das traumhaft sonnige Wetter in genau dem Camper erleben, der zu Ihrer individuellen Reise am besten passt.

Gerne können Sie mit unseren Experten auch telefonisch sprechen: Unter 0800 334 334 344 beraten wir Sie kostenlos und unverbindlich.

Wenn Sie in Kalifornien ein Wohnmobil mieten, steht Ihnen ein unvergessliches Abenteuer bevor. Viel Spaß!

Sie haben Fragen rund ums Wohnmobil oder wollen ein Wohnmobil buchen?

Kostenfreie Beratung0221 - 167 90 120

Raphael Meese
Ihr Reiseberater

CamperDays vergleicht für Sie

Sie werden zu unserem Partner CamperDays weitergeleitet.

    zurück zur Länderauswahl