Startseite ReiseinfosReise-Knowhow Globetrotter-Tutorial I: 5 erste Schritte bis zur Weltreise

Globetrotter-Tutorial I: 5 erste Schritte bis zur Weltreise

von billiger-mietwagen.de-Redaktion

Der Traum aller Globetrotter: Einfach mal aussteigen, alles hinter sich lassen und für eine lange, lange Zeit auf Reisen gehen, um die schönsten Plätze dieser Erde kennenzulernen.

Was noch vor einigen Jahrzehnten den kühnsten Abenteurern vorbehalten war, das wagen sich in unserer heutigen globalisierten Welt immer mehr Menschen. Doch bevor das Abenteuer losgeht, ist frühzeitiges und sorgfältiges Planen angesagt. Teil I unseres Globetrotter-Tutorials zeigt Ihnen die 5 ersten Schritte von der Idee bis zur Organisation.

5 erste Schritte zum Weltenbummler

„Weltreise“? 1. Die Finanzierung
2. Reisebegleitung? 3. Wo geht’s hin?
4. Fremdsprachen 5. Fitness

 


Was bedeutet überhaupt „Weltreise“?

Wikipedia definiert eine Weltreise als Reise, bei der „in der Regel jeder Längengrad mindestens einmal überquert wird und meist auch der Äquator“. In der Praxis betreten allerdings die allerwenigsten Weltreisenden alle Kontinente. Unter einer Weltreise verstehen die meisten Menschen heute eine längere Reise durch viele Länder und oft mehrere Kontinente, die drei Monate, aber auch mehrere Jahre dauern kann.

Sobald Sie sich dafür entschieden haben, den langgehegten Traum der Weltreise wirklich zu realisieren, sollten Sie beginnen, die notwendigen Voraussetzungen dafür zu schaffen.


1. Die Finanzierung

Wenn Sie nicht zu den Glückspilzen gehören, die von vornherein über ein kleines Vermögen verfügen, sollten Sie sobald wie möglich mit dem Sparen beginnen. Wie lange es dauert, bis Sie ausreichend Geld zusammen haben, hängt natürlich von einigen Faktoren ab:

  • Ihrem monatlichen Verdienst
  • der geplanten Dauer Ihrer Reise
  • der Anzahl der Länder, die Sie bereisen wollen
  • den Lebenshaltungskosten in diesen Ländern (Reisende in Indien können z. B. für 10 € am Tag problemlos eine sehr komfortable Unterkunft und Verpflegung bekommen, in den USA zahlt man mindestens das Dreifache!)
  • Ihren Reisewünschen (je komfortabler die Unterkunft und das Reisemittel, desto teurer)

weltreise-finanzen_94394838© dima_sidelnikov – Fotolia.com

Prinzipiell gelten für alle Weltreisen aber zwei Faustregeln:

1. Je länger Sie an einem Ort bleiben, desto günstiger wird der Aufenthalt.

Warum? Ganz einfach: Kurzfristige Unterkünfte sind zum einen meist teurer als langfristige. Zum anderen lernen Sie bei längerem Aufenthalt Ansässige und andere Globetrotter kennen, die Ihnen u. a. „Geheimtipps“ zu günstigen Cafés oder Hostels geben können oder Ihnen sogar private Unterkünfte anbieten.

2. Zu zweit reisen Sie günstiger als allein.

Schätzungen zufolge reisen Paare 20 bis 40% billiger als Alleinreisende. Ein Zweibettzimmer ist beispielsweise relativ gesehen immer günstiger als ein Einzelzimmer.

Angesichts all dieser Faktoren lässt sich kein Standardbudget für alle Weltreisen festlegen. Mindestens 7.000,- € für eine sechsmonatige Reise sollten Sie jedoch, auch bei geringem Komfort und günstigen Reiseländern, in jedem Fall einplanen.


2. Mit wem wollen Sie reisen?

Überlegen Sie frühzeitig, mit wem Sie auf Weltreise gehen wollen. Dabei sollten Sie beachten, dass Sie vermutlich die ganze Reisezeit über mit Ihrem Reisepartner, oft auf engem Raum, zusammen sein werden. Es empfiehlt sich also, mit Personen zu reisen, die Sie kennen und mit denen Sie sich auch über längere Zeiträume hinweg wirklich gut verstehen.

Gute Freunde gehören da zu den beliebtesten Ansprechpartnern. Allerdings sollte Ihre Reisegruppe nicht zu groß sein, damit Sie Ihre Flexibilität bewahren. Zudem soll die Reise nicht in Endlosdiskussionen enden, bei denen man es ohnehin nicht jedem Anwesenden recht machen kann.

friends-travel_112952283© Monkey Business – Fotolia.com

Viele Globetrotter reisen auch mit dem Partner. Mit diesem verbringt man oftmals ohnehin den meisten Teil seiner Frei- oder sogar Arbeitszeit. Dennoch ist auch hier Vorsicht geboten: Auch wenn Sie in einem Haushalt zusammenlesen, hat daheim zumindest noch jeder seine Rückzugsmöglichkeiten sowie das eigene Umfeld. Dies ist auf einer gemeinsamen Weltreise nur eingeschränkt der Fall. Andererseits ist eine gemeinsame Entdeckungstour durch die Welt natürlich ein intensives Erlebnis, das Liebende einander noch näher bringen kann. Wägen Sie daher am besten selbst ab und besprechen Sie diese Einschränkungen vorab mit Ihrem Partner.

Die absoluten Abenteurer unter Ihnen wünschen sich vielleicht sogar eine Weltreise mit der ganzen Familie. Auch dies ist prinzipiell möglich. Allerdings müssen Sie bei einer Reise mit Kindern noch sorgfältiger planen. Vor allem der Schulpflicht, Impfungen (u. a. USA), Kinderkrankheiten etc. müssen dabei besondere Beachtung zukommen.

familie-reise_107956598© Konstantin Yuganov – Fotolia.com

Wer allein reist, hat den Vorteil, sich nur um die eigenen Belange kümmern zu müssen. Grundsätzlich können Sie auf Ihrer Weltreise dann das tun, wonach Ihnen der Sinn steht. Einsamkeit brauchen Sie dabei nicht zu fürchten: Gerade, wer allein unterwegs ist, findet schnell Anschluss zu anderen Reisenden und Ortsansässigen. Nachteilig kann jedoch sein, die Verantwortung nicht aufteilen zu können. Zudem sollten Alleinreisende extra große Vorsicht an den Tag legen!


3. Wo soll’s denn hingehen?

Für eine vorgezeichnete Route bleibt Ihnen in diesem Anfangsstadium natürlich noch ein wenig Zeit. Allerdings sollten Sie im Groben bereits eine Vorstellung davon haben, wohin es Sie zieht. So können Sie sich frühzeitig Gedanken um das Reisebudget machen und sich allmählich über Ihre Wunsch-Reiseländer informieren.

reise-planen_106939929© Konstantin Yuganov – Fotolia.com

Beste Quellen dafür: Reiseführer aller Art, Dokumentationen, die Fremdenverkehrsämter Ihrer Reiseziele, natürlich das World Wide Web – und auch Inspirationen und Routenvorschläge aus unserer Reisewelt.


4. Fremdsprachen lernen

Englisch ist auf jeder Weltreise fast schon ein Muss. Erfahrungsgemäß kann man oftmals auch mit Händen und Füßen vermitteln, was man sagen möchte.

Allerdings sind solide Englischkenntnisse und zumindest ein paar Brocken in der jeweiligen Landessprache garantiert von Vorteil. Abhilfe schaffen dabei u. a. hilfreiche Sprach- sowie Reise- und Urlaubsapps, die auch in kostenloser Variante bereits vielen Missverständnissen auf der persönlichen Welttournee vorbeugen können.


5. Fit werden!

Wer monatelang unter wechselnden klimatischen Bedingungen unterwegs ist, braucht eine gute körperliche Verfassung. Ein wenig Sport, gesunde Ernährung und jede Form von Survival-Training tun vorab sehr gut und schulen Ihr Körpergefühl.

fit_wald_99450257© dbunn – Fotolia.com

Schon für die Weltreise entschieden?

Prima, dann kann es mit der konkreten Planung nun richtig losgehen! Im zweiten Teil unseres Globetrotter-Tutorials startet nun der Countdown bis zum Start Ihrer Weltreise – inklusive einer Checkliste, was Sie im Verlauf des Jahres vor dem Abflug beachten, planen und erledigen sollten.

Titelbildquelle: #100225710 | Urheber: © sdecoret – Fotolia.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Die billiger-mietwagen.de-Redaktion vereint das geballte Wissen von Online-Redakteuren und Reise-Experten aus allen Bereichen der Firma. Reisen ist für uns bei billiger-mietwagen.de zugleich Hobby und Beruf. In der Reisewelt versorgt Sie die Redaktion daher mit den wichtigsten Reise-Infos und coolen Insider-Tipps.
billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns