Startseite Mexiko Online-ReiseführerBeliebte Ausflüge in Mexiko Hidden Beach: der versteckte Traumstrand von Mexiko

Hidden Beach: der versteckte Traumstrand von Mexiko

Marieta Islands in Mexiko

Nur Insider kennen den Weg dorthin: Wie ein wohlbehüteter Schatz liegt Hidden Beach, der versteckte Strand von Mexiko, in der Tiefe einer großen Senke auf den Marieta Islands. Nur wer durch einen Tunnel schwimmt, kann den geheimen Sandstrand erreichen. Wie zeigen Ihnen, wie Sie hinkommen und welche einzigartigen Erlebnisse Sie am Hidden Beach erwarten.

Hidden Beach: Der versteckte Traumstrand von Mexiko
1. Marieta Islands: einsame Eilande vor Mexikos Küste
2. Hidden Beach: versteckter Schatz auf den Marieta Islands
3. Anreise zum Hidden Beach: auch für Nicht-Schwimmer möglich
4. Einzigartige Wasserwelt: schnorcheln und tauchen rund um Marieta Islands
5. Die beste Reisezeit


 

1. Marieta Islands: einsame Eilande vor Mexikos Küste

Die Marieta Inseln sind eine kleine Gruppe an unbewohnten Inseln, nur wenige Kilometer von der mexikanischen Küste entfernt. Seit den 1960er Jahren steht das Archipel unter strengem Naturschutz. In der Vergangenheit wurden die Inseln vulkanischen Ursprungs auch als Testgelände für Militäraktionen genutzt. Nach der Ernennung zum geschützten Nationalpark eroberten die einheimische Flora und Fauna die Marieta Islands zurück.

Viele unterschiedliche Tier- und Pflanzenarten siedelten sich auf den Marieta Islands an, darunter zahlreiche seltene Seevögel. Rund um die Inseln bildete sich ein farbenfrohes Korallenriff mit tropischen Fischarten, Delphinen, Schildkröten und Mantarochen. Zwischen Dezember und März besuchen auch Grau- und Buckelwale die Inselgruppe.

Dieses einzigartige Ökosystem wurde inzwischen als UNESCO Biosphärenreservat ausgezeichnet. Die Vergangenheit der Inseln als militärisches Testgelände hat aber noch eine weitere einzigartige Naturerscheinung erschaffen: Hidden Beach, einen versteckten Strand in einem riesigen Erdkrater, der vermutlich durch einen Bombeneinschlag entstand.

2. Hidden Beach: versteckter Schatz auf den Marieta Islands

Neben der einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt gehört der Hidden Beach zu den Hauptattraktionen der Marieta Islands. Wegen seiner abgelegenen Lage wird der verborgene Strand auch als Playa del Amor bezeichnet. Denn der traumhafte Sandstrand befindet sich nicht etwa wie üblich direkt an der Küste, er versteckt sich tatsächlich in einem gigantischen Erdloch.

Die Anreise zum Hidden Beach ist kompliziert. Nähern Sie sich über Land dem Hidden Beach, sehen Sie erstmal nichts weiter als eine mit Gras bewachsene, felsige Ebene. Bis Sie plötzlich vor einem riesengroßen Krater stehen, in dessen Tiefe sich einzigartige Beach-Szenerie auftut: Wasser, Wellen, Sandstrand, schnorchelnde Schwimmer und liegende Sonnenanbeter.

Das hat schon etwas Unwirkliches. Aber wie kommen die Menschen zum Strand? Abseilen? Hängeleiter? Ein wagemutiger Klippensprung direkt ins Meer? Leider nein. Von oben gibt es keine Möglichkeit, an den versteckten Strand zu gelangen. Sie benötigen einen erfahrenen Tour-Guide.

3. Anreise zum Hidden Beach: auch für Nicht-Schwimmer möglich

Laut einem Gutachten der Universität von Guadalajara kann der Hidden Beach auf Dauer nur eine tägliche Besucherzahl von rund 116 Besuchern verkraften. Der Zugang zu den Marieta Islands und ihrem versteckten Strand ist deshalb streng limitiert. Aufgrund des vulkanischen Gesteins ist der Fels rund um den Strand im Erdloch sehr porös. Dies hat die mexikanische Regierung dazu bewogen, internationalen Gästen die Anreise zum Hidden Beach nur noch in Begleitung eines dafür ausgebildeten Guides mit einer entsprechenden Lizenz zu erlauben.

Symbol Tipp Tipp
Tickets unbedingt im Voraus reservieren: Nachdem nur eine begrenzte Anzahl an Touristen nach Hidden Beach übersetzen dürfen, sollten Sie sich schon frühzeitig Plätze für eine Tour auf die Inseln reservieren. Die meisten Anbieter verlangen rund 1.500 Pesos für den Trip nach Hidden Beach.

Die strenge Reglementierung hat aber noch einen weiteren Grund: Hidden Beach ist nur über einen rund 24 Meter langen Tunnel erreichbar – eine Verbindung zwischen Pazifik und Insel. Nur ein erfahrener Guide kann die aktuelle Strömung und die Passierbarkeit des Tunnels sicher einschätzen. Aber keine Angst, Sie müssen sich nicht zwingend mitsamt Ihrer Ausrüstung in die Wellen stürzen und bis zum Strand schwimmen. Die mit 1,80 Metern gute Höhe des Tunnels erlaubt auch die Anfahrt mit einem Kanu.

Marieta Islands in Mexiko

© zsuriel – stock.adobe.com

Grundsätzlich beginnt Ihre Anreise auf dem mexikanischen Festland in der Region Nayarit. Viele regionale Tourenanbieter starten mit ihren Booten ab Punta Mita oder Puerto Vallarta Richtung Marieta Islands. Sie erreichen die Anlegestellen am besten mit einem Mietwagen. Die Überfahrt mit dem Boot auf die Marieta Islands dauert rund eine Stunde. Eine preisgünstige Unterkunft in Punta Mita bietet das Hotel Meson de Mita. Luxuriös nächtigen Sie im Four Seasons Resort, das auch bei Hochzeitsreisenden sehr beliebt ist.

Symbol Tipp Tipp
So bleibt Ihr Gepäck trocken: Damit Sie Ihre Strandutensilien einigermaßen trocken durch den Tunnel bekommen, empfehlen wir einen Kanusack. Die wasserdichten Packsäcke gibt es in unterschiedlichen Größen und Farben. Viele Modelle sind als Rucksack tragbar und daher auch über Land ein komfortables Gepäckstück.

4. Einzigartige Wasserwelt: schnorcheln und tauchen rund um Marieta Islands

Das saubere Meerwasser rund um die Marieta Islands bietet beste Bedingungen für eine Schnorcheltour oder einen Tauchgang. Die artenreiche Unterwasserwelt ist das Zuhause von tropischen Fischen, gigantischen Mantarochen, Segelfischen, kleinen Riffhaien, Hummern, Schildkröten und Oktopussen. Langgezogene Riffe mit bunten Korallen, Felsplateaus und steile Klippen bieten eine abwechslungsreiche Kulisse für die atemberaubende Tier- und Pflanzenwelt des Naturschutzgebiets.

Auf Ihrem Weg zum Tauchspot treffen Sie mit ein wenig Glück auf einen Schwarm tanzender Delphine oder erblicken aus der Ferne die gewaltige Flosse eines Buckelwals. Die Wal-Safaris rund um Hidden Beach erfreuen sich seit Jahren steigender Beliebtheit. Abenteuerlich ist auch eine Kanufahrt rund um die Marieta Islands. Dabei haben Sie die Gelegenheit, eine Vielzahl an Wasservögeln zu beobachten, die auf den einsamen Inseln nisten. Eines der schönsten Exemplare ist der Blaufußtölpel.

Schnorcheln am Korrallenriff in Mexiko mit bunten Fischen

© damedias – stock.adobe.com

5. Die beste Reisezeit: das ganze Jahr

Mexiko erstreckt sich über verschiedene Klimazonen – von subtropisch bis alpin. Die Bundesstaaten südlich des 24. Breitengrades, zu denen auch Nayarit gehört, verwöhnen das ganze Jahr über mit freundlichen Temperaturen zwischen 15ºC und 40ºC. Im Grunde können Sie also das gesamte Jahr über Ihre Reise zum Hidden Beach starten. Auch die Wassertemperatur unterscheidet sich kaum über die einzelnen Jahreszeiten und verspricht mit rund 26ºC ganzjährig ein warmes Bad in den Wellen. Etwas weniger empfehlenswert finden wir lediglich eine Reise zwischen Juli und September: Dann kann es auch am traumhaften Hidden Beach öfter mal regnen.

📌 Lesetipp: Die beste Reisezeit für Mexiko

Titelbildquelle: #83382717 | Urheber: © zsuriel – stock.adobe.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Die billiger-mietwagen.de-Redaktion vereint das geballte Wissen von Online-Redakteuren und Reise-Experten aus allen Bereichen der Firma. Reisen ist für uns bei billiger-mietwagen.de zugleich Hobby und Beruf. In der Reisewelt versorgt Sie die Redaktion daher mit den wichtigsten Reise-Infos und coolen Insider-Tipps.
billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns