Startseite Kroatien Online-ReiseführerKroatien - die wichtigsten Länderinfos Essen in Kroatien: eine kulinarische Rundreise

Essen in Kroatien: eine kulinarische Rundreise

von Alex
Auswahl an Essen in Kroatien

Das Essen in Kroatien ist meist fleisch- oder fischlastig, herzhaft, würzig und richtig lecker. Und abwechslungsreich: Kroatien hat aus diversen kulinarischen Einflüssen eine ganz eigene Küche kreiert, die in jeder Region selbstbewusst und individuell definiert wird. Wir nehmen Sie mit auf eine Rundreise durch die kroatische Küche und zeigen Ihnen die 5 besten Restaurants. Guten Appetit!

Essen in Kroatien
1. Regionale Spezialitäten
2. Kroatische Snacks: von herzhaft bis süß
3. Die besten Restaurants in Kroatien
4. Lieblingsgetränke in Kroatien

1. Essen in Kroatien: 8 regionale Spezialitäten

  • Pašticada: dalmatinischer Rinderbraten mit Nudeln
  • Blitva: Mangold mit Kartoffeln und Knoblauch
  • Pogaca: herzhafte, gefüllte Teigtaschen
  • Hobotnica na buzaru: Oktopus in Tomaten-Weißweinsoße
  • Ćevapčići: Hackfleischröllchen
  • Kroštule: kroatische Krapfen
  • Pršut: regionaler Rohschinken
  • Rožata: Pudding mit Karamellsoße

Am besten genießt man das gute kroatische Essen in den sogenannten Konobas und Gostionicas. Das sind kleine, urige und authentische Restaurants, die man in wirklich jedem kroatischen Ort findet. Das Essen dort ist in der Regel frisch, regional und richtig preiswert. Weniger zu empfehlen sind die überteuerten und auf Touristen ausgelegten Rivas an den Standpromenaden in beliebten Städten wie Split.

Kroatische Spezialität Cevapcici

© foodolia – stock.adobe.com

2. Kroatische Snacks: Leckereien auf die Hand

Wer auf der Suche nach passenden Snacks für einen Roadtrip durch Kroatien ist, wird besonders auf Wochenmärkten und in Markthallen fündig. Die gibt es in fast jedem Ort und sie sind bis zum letzten Stand mit regionalen Leckereien vollgepackt. Hoffentlich ist der Picknickkorb groß genug!

Fleischesser greifen zu Pršut, hervorragendem, luftgetrockneten Schinken, als vegetarische Alternative bietet sich würziger Käse an. Besonders beliebt ist der Schafsmilch-Käse Paski Sir von der Insel Pag. Zu beidem passt eine Handvoll kroatischer Oliven, die seit über 2000 Jahren an der Küste und auf den Inseln gezüchtet werden.

Zum Abschluss etwas Süßes? Es gibt jede Menge kunterbunte kroatische Süßigkeiten, die für einen Mini-Zuckerschock zwischendurch sorgen. Die wohl bekannteste Marke ist Kraš, die eine Vielzahl an Keksen und Schokolade in die Supermarkt-Regale befördert. Ein weiterer Klassiker sind die knalligen Ki-Ki-Bonbons.

Symbol Tipp Tipp
Ideale Mitbringsel für Familie und Freunde, die es auf kroatischen Märkten zu erstehen gibt, sind kleine (oder natürliche auch große) Flaschen mit regionalem Schnaps und Olivenöl, kroatischer Honig und regionales Meersalz oder ein Stück Pager Käse.

3. Die fünf besten Restaurants in Kroatien

Gostionica Apollo 11 (Split)
Schnick-Schnack, kuriose Kreationen, hippe Deko? Das sucht man im Apollo 11 vergeblich. Hier konzentriert man sich auf das Wesentliche: hervorragende Hausmannskost zum kleinen Preis. Viel Fleisch, leckerer Wein und kaum Touristen, wer authentische kroatische Gerichte in nicht minder authentischer Atmosphäre genießen möchte, ist hier genau richtig.

Monte (Rovinj)
Dieses Restaurant sollte man nicht nur mit leerem Magen, sondern auch mit voller Geldbörse betreten. Das Monte ist Kroatiens erstes Restaurant mit einem Michelin-Stern und nicht gerade günstig. Wer sich etwas gönnen möchte, bekommt hier jedoch hochkarätige regionale Gerichte, die nichts an Authentizität eingebüßt haben.

Konoba Didov san (Zagreb)
Das Didiov San ist die vielleicht beste Konoba in Zagreb. Freundliche Kellner servieren klassische kroatische Gerichte in rustikalem Ambiente. Besonders empfehlenswert sind die Großmutter- und Großvater-Pfanne – am besten kombiniert mit einem Platz auf der lauschigen Terrasse. Im touristischen Stadtzentrum gibt es ein Restaurant mit demselben Namen. Nicht verwechseln!

Konoba Nostalgija (Šibenik)
Touristen und Einheimische sind sich einig: In der Konoba Nostalgija ist ein großartiger Abend garantiert. Aufmerksamer Service, liebevoll angerichtete Speisen (unbedingt Meeresfrüchte bestellen!) und eine entspannte, familienfreundliche Atmosphäre – ein Besuch in dieser Konoba ist ein bisschen wie Urlaub im Urlaub.

Nishta (Dubrovnik)
Die kroatische Küche ist nicht unbedingt Vegetarier-freundlich. Regionale Hausmannskost beinhaltet fast immer großzügige Portionen Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchte. Schon alleine deswegen ist das Restaurant Nishta ein Highlight. Die Gerichte sind hier nicht nur allesamt vegetarisch oder vegan, sondern auch noch kreativ und richtig lecker.

4. Und was trinkt man zum Essen in Kroatien?

Der Tag beginnt in Kroatien in einem gemütlichen kafić mit einer schönen Tasse kavu. Kaffee ist ein essentieller Bestandteil kroatischer Kultur, überall im Land findet man traditionelle Kaffeehäuser nach Wiener Vorbild. Ein Päckchen des größten lokalen Kaffeehersteller Franck ist ein hervorragendes Souvenir für zu Hause.

Auch der Weinbau hat in Kroatien eine lange Tradition. Zwar sind kroatische Weine international noch wenig bekannt, am Geschmack kann es jedoch nicht liegen. Rotwein-Fans greifen zu Mali Plavac oder Dingač, Weißwein-Liebhabern sind besonders Posip, Malvazia und Muskat zu empfehlen. Wer es etwas hochprozentiger mag, hat die Wahl aus einer Vielzahl exzellenter, regionaler Schnäpse und Liköre. Der bekannteste ist ohne Zweifel der Pflaumenschnaps Sljivovica, aber auch der Kirschlikör Maraschino ist eine echte Spezialität.

Ein besonderes Highlight für Kinder dürfte die kroatische Limonade mit dem klangvollen Namen „Pipi“ sein. Da passen Farbe und Marke wirklich hervorragend zusammen, der Geschmack unterscheidet sich aber zum Glück von der deutschen Flüssigkeit mit demselben Namen.

Trinken und Essen in Kroatien

© Ewald-Fröch – stock.adobe.com

Titelbildquelle: #70982960 | Urheber: © Sebastien-Closs – stock.adobe.com

Alex

Ich liebe es, die Welt zu entdecken - natürlich am besten mit dem Mietwagen! Obwohl ich vom Dauer-Fernweh geplagt bin, bin ich auch immer wieder gerne zu Hause im schönen Köln. Meine wichtigsten Zutaten für eine gelungene Reise: großartige Natur und gutes Essen. Neuseeland und Südafrika haben einen besonderen Platz in meinem Reiseherz. Als nächstes geht's nach Paris und Österreich.
Alex

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns