Startseite Italien Online-ReiseführerBeliebte Ausflüge in Italien Alicudi in Italien: Inselglück auf 5,2 Quadratmetern

Alicudi in Italien: Inselglück auf 5,2 Quadratmetern

Die äolische Insel Alicudi auf Sizilien

Ein Urlaubsort muss gar nicht groß sein, um glücklich zu machen. Vor allem dann nicht, wenn er Ihnen so viel unberührte und wilde Naturschönheit bietet wie die Vulkaninsel Alicudi! Auf der kleinsten der Äolischen Inselschönheiten vor Sizilien gibt es weder nennenswerten Tourismus noch Stress, keine Autos – nicht einmal Straßen, nur unendlich viele Stufen. Wir verraten Ihnen, wie Sie die vielen Treppen direkt ins Glück führen und was Sie für einen perfekten Urlaub auf Alicudi wissen müssen.

Alicudi in Italien: Inselglück auf 5,2 Quadratmetern
1. Alicudi: auf den Stufen des Glücks
2. So kommen Sie nach Alicudi
3. Das brauchen Sie auf Alicudi
4. So wohnen Sie auf Alicudi
5. Wie Sie auf Alicudi abtauchen
6. Hoch hinaus: wandern auf Alicudi


 

1. Alicudi: auf den Stufen des Glücks

Tausende von Stufen verbinden das idyllische Ortszentrum Alicudi Porto mit den Siedlungen Sgurbio, Tonna, Pianicello und Bazzina, die alle im Südosten des herrlich ruhigen Eilands liegen. Der Rest von Alicudi ist völlig unbewohnt, dort gibt es nur schroffe Felsen, wilde Kakteen und ursprüngliche Landwirtschaft auf alten Terrassenfeldern. Straßen gibt es nicht und so natürlich auch keine Autos, nicht mal die typisch italienischen Vespas!

Gibt es auf der Insel etwas zu transportieren, machen sich Esel auf den Weg. Hier scheint die Zeit wirklich stehen geblieben zu sein. Die Bewohner Alicudis leben vom Fischfang, dem Anbau von Mandeln, Wein und besonders Kapern: Das grüne Gold der Insel gedeiht auf der vulkanischen Erde besonders gut, die köstlichen Kaperngerichte müssen Sie unbedingt kosten.

Gerade im Frühsommer grünt und blüht es wunderschön auf Alicudi – ein faszinierender Kontrast zu den urgewaltigen Basaltfelsen und schwarzen Lavasteinformationen. Die beinahe kreisrunde Insel ist ganze 675 Meter hoch – schließlich erhebt sie sich über einem Vulkan mit besonders hohem Kegel. Doch keine Sorge: Er ruht seit Jahrtausenden. Ungefähr 100 Einwohner hat Alicudi, davon einige deutsche Auswanderer und Künstler, die hier das Glück gesucht und gefunden haben. Und das werden Sie auch!

2. So kommen Sie nach Alicudi

Natürlich hat Alicudi keinen Flughafen, doch mit der Fähre oder dem schnelleren Tragflächenboot ist die Insel von Sizilien und auch vom italienischen Festland aus gut zu erreichen. Und das geht so:

Die Anreise von Sizilien aus: Sie fliegen entweder nach Catania oder nach Palermo. Von Mitte Juli bis Mitte September gibt es dann von Palermo täglich eine direkte Verbindung mit dem Aliscafo genannten Tragflächenboot der Ustica Lines nach Alicudi.

Ebenso und auch außerhalb der Sommersaison gibt es eine Verbindung vom sizilianischen Hafenort Milazzo Porto: Den erreichen Sie von Palermo oder Catania am besten mit dem Mietwagen. Die Anreise mit öffentlichen Bussen ist ebenfalls möglich, aber recht umständlich. Von Milazzo setzen zweimal täglich die Aliscafi der Liberty Lines nach Alicudi über.

Die Fähre von Neapel: Das ganze Jahr über gibt es jeweils Dienstag- und Freitagabend eine Nachtfähre zur größeren Schwesterninsel Salina. Morgens dort angekommen, nehmen Sie die mehrmals täglich verkehrenden Aliscafi nach Alicudi. Das Insel-Hopping dauert circa eine Stunde.

📌 Lesetipp: Rundreise auf den Liparischen Inseln

3. Das brauchen Sie auf Alicudi

Nehmen Sie unbedingt ausreichend Bargeld mit, es gibt keinen Geldautomaten auf Alcudi. Doch keine Sorge, ansonsten brauchen Sie für Ihren Insel-Urlaub kein Survival-Pack. Auf ein paar Dinge werden Sie aber auf keinen Fall verzichten wollen:

  • Ganz wichtig ist eine Taschenlampe, denn auf Alicudi gibt es nach Einbruch der Dunkelheit keine Beleuchtung – die vielen Treppen liegen dann im Dunkeln.
  • Auch Sonnen- und Mückenschutz sollten Sie mitbringen, denn vor Ort sind Cremes und Sprays sehr teuer.
  • Da es auf Alicudi nur einen Notarzt, aber keine öffentliche Apotheke gibt, ist eine kleine Reiseapotheke empfehlenswert.
  • Ein Muss sind mindestens feste Schuhe, besser Wanderschuhe für das ständige Treppauf und Treppab.

Frisches Trinkwasser erreicht Alicudi täglich von Neapel aus und wird zudem in Zisternen aufgefangen. Für das leibliche Wohl gibt es zwei Lebensmittelgeschäfte und sogar ein paar Restaurants.

Symbol Tipp Tipp
Ein wichtiger Tipp für Raucher: Es gibt auch keinen Tabakwarenladen auf Alicudi. Die Insel eignet sich also ideal zur Entwöhnung vom Nikotin. Falls Sie gar nicht auf Tabakwaren verzichten können, müssen Sie diese selbst mit auf die Reise nehmen.

4. So wohnen Sie auf Alicudi

Ihnen auf Alicudi ein Hotel zu empfehlen, ist ganz einfach: Es gibt nur eins. Und im Hotel Ericusa erleben Sie die italienische Herzlichkeit und die köstliche Inselküche in so schönem Ambiente, dass wir die Unterkunft auch bei größerer Auswahl empfohlen hätten.

Dennoch sind Sie natürlich nicht auf das sprichwörtlich erste Haus am Platz angewiesen. Um auf Zeit heimisch in Alicudi zu werden, gibt es auch einige sehr schöne Ferienhäuser und -appartements, die privat vermietet werden. Zum Beispiel die authentisch-antiken sizilianischen Berghäuser für Individualisten, die liebevoll von einer deutschen Gastgeberin gepflegt werden. Wenn Sie den allzu hohen täglichen Aufstieg scheuen, können Sie zudem in Hafennähe wohnen. Dort bietet das Casa Gianni die wohl schönste Aussicht auf das blaue Tyrrhenische Meer.

San Bartolo Kirche und Häuser in Alicudi auf Sizilien

© EugeS – stock.adobe.com

Symbol Tipp Tipp
Das Projekt Olivenbaum bietet freie Kost und Logis, wenn Sie beim Pflanzen und Pflegen neuer sowie alter Bäume helfen. Montags bis freitags erleben Sie jeweils fünf Stunden ursprüngliche Landarbeit, an den Wochenenden genießen Sie komplett freie Zeit, um Alicudi ausgiebig zu erkunden.

5. Wie Sie auf Alicudi abtauchen

Als hundertprozentige Vulkaninsel hat Alicudi natürlich keinen Sandstrand – dafür aber glasklares und ganz besonders sauberes Wasser vor den Küsten. Einen erfrischenden tuffo, also einen Sprung hinein, können Sie sich an den tief abfallenden Badestellen gönnen: Die weitläufigste liegt westlich des Hafens von Alicudi und bezaubert mit romantischem Blick auf die Fischerboote. Den bequemsten Einstieg über die Kiesel ins Wasser bietet der kleinere Strand östlich des Anlegers. Von hier sollten Sie unbedingt auch eine der privat angeboten Touren mit dem Fischerboot zu den vielen versteckten Badebuchten machen. Die ganze Insel können Sie so in weniger als einer Stunde umrunden.

Vor Alicudi können Sie außerdem wunderbar schnorcheln gehen. Wenn es Sie tiefer ins Meer zieht, finden Sie beim Fähr-Anleger von Alicudi sogar eine Tauchstation. Von dort aus gehen Sie auf spannende Unterwasser-Exkursionen. Wieder aufgetaucht, genießen Sie den völlig unverbauten Blick auf Alicudis Nachbarinsel Filicudi mit ihrem vorgelagerten Felsen La Canna – besonders schön im romantischen Äolenglühen der Abendsonne.

6. Hoch hinaus: wandern auf Alicudi

Wandern auf Alicudi – das heißt vor allem: Treppen hinauf- und hinabsteigen. Insgesamt gibt es beachtliche 7.321 Stufen. Sie brauchen also gesunde Knie und viel Puste. Und das ganz besonders für den Aufstieg über Treppen und holprige Ziegenpfade zum vulkanischen Inselgipfel Filo dell’Arpa auf über 650 Metern steiler Höhe. Die Aussicht bei klarem Wetter auf Alicudis Nachbarinseln und sogar bis Sizilien ist spektakulär! Und auch die wilde Schönheit des heute ganz verlassenen Dorfes Montagna ist einfach herzergreifend. Weil die Vulkanerde hier besonders fruchtbar ist, wurden in den letzten Jahren dort oben wieder hübsche Wein- und Obstgärten angelegt.

Natürlich müssen Sie im Urlaub nicht zum Bergkletterer werden. Auch in moderater Höhe werden Sie für Ihre Ausdauer mit einzigartigen Panoramen und Highlights belohnt. Schon der Aufstieg in die höher gelegenen Ortsteile bietet einmalige Einblicke in das ursprüngliches Bergdorfleben: Die malerisch in die Felslandschaft und Steinterrassen gebauten Häuschen, die knorrigen Obstbäume und blühenden Pflanzen sind jede Stufe wert. Ein beliebter Rastplatz und Aussichtspunkt ist die kleine weiße Kirche Chiesa San Bartolo auf 340 Metern über dem Meeresspiegel.

Symbol Tipp Tipp
Besorgen Sie sich in Alicudi unbedingt die Metro Gradini des Inselverlags Arbatus, eine Karte, in der alle Ortschaften und Ziele eingetragen sind. Es gibt zehn Linien, der genial erstellte Plan vermerkt genau die Stufenanzahl und ungefähre Weglänge.

Titelbildquelle: #36080787 | Urheber: © captblack76 – stock.adobe.com

billiger-mietwagen.de-Redaktion

Die billiger-mietwagen.de-Redaktion vereint das geballte Wissen von Online-Redakteuren und Reise-Experten aus allen Bereichen der Firma. Reisen ist für uns bei billiger-mietwagen.de zugleich Hobby und Beruf. In der Reisewelt versorgt Sie die Redaktion daher mit den wichtigsten Reise-Infos und coolen Insider-Tipps.
billiger-mietwagen.de-Redaktion

Letzte Artikel von billiger-mietwagen.de-Redaktion (Alle anzeigen)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie uns