ARD-Themenwoche: „Zukunft der Arbeit“ soll sich gut anfühlen

0Kommentare

3. November 2016 von

titelbild-ard

Bei der ARD-Themenwoche „Zukunft der Arbeit“ dreht sich alles rund um die digitale Arbeitswelt und den Stellenwert, den die berufliche Tätigkeit heute bei uns einnimmt und in Zukunft einnehmen wird. Es geht dabei nicht nur um Digitalisierung, sondern auch um das Verhältnis zwischen Arbeit und Privatleben sowie den Wohlfühlfaktor am Arbeitsplatz.

Feel-Good-Manager treten in Start-ups immer häufiger in Erscheinung. Doch was bewegt Unternehmen dazu, einen Kollegen zum Feel-Good-Manager zu berufen oder sogar extra dafür eine neue Stelle zu schaffen? Die ARD fängt in ihrer aktuellen Themenwoche verschiedene Perspektiven zur Zukunft der Arbeitswelt ein und ist dabei auch auf uns gestoßen.

Die typischen Aufgaben eines Feel-Good-Managers standen im Fokus des Drehs. Neben seiner Position des Produktmanagers für das Vergleichsportal für Miet-Wohnmobile CamperDays ist Raphael in seiner zweiten Funktion für den Feel-Good-Faktor in der Firma zuständig. Seien es Ideen, wie die Arbeitsatmosphäre noch angenehmer gestaltet werden kann oder Vorschläge für das nächste Team-Event – Raphael ist in diesen Fällen der richtige Ansprechpartner. Sollte es mal zwischen zwei Parteien nicht zu einer Lösung kommen, springt er auch mal als eine Art „Eheberater“ ein und unterstützt die Kompromissfindung.

optimierer2

Auf welche Weise können die Mitarbeiter mit ihren Wünschen und Anregungen an unseren Feel-Good-Manager herantreten, hat sich das ARD-Redaktionsteam gefragt. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Der einfachste Weg ist das direkte Gespräch mit Raphael. Das kann unter vier Augen geschehen oder beim kürzlich eingeführten Runden Tisch, an dem Raphael, unsere Vertrauensperson, die Geschäftsführung sowie alle interessierten Kollegen teilnehmen können. Eine andere Möglichkeit besteht darin, einen Wunsch über unseren „Optimierer“ zu äußern. Der Wunsch- und Ideenkasten steht für alle zugänglich in der Küche. Mithilfe des Optimierers ging schon so mancher Wunsch von Kollegen in Erfüllung: wie z. B. WC-Radios, Bio-Raumduft, Küchengeräte, Team-Escape-Events und vieles mehr.

2-kochen

Das Feel-Good-Ambiente rührt hier bei SilverTours nicht nur vom kostenfreien Obst und einer großen Getränke-Auswahl, sondern auch vom persönlichen Miteinander: Kochgruppen, gemeinsames Feierabend-Bierchen, Events, aber eben auch unser „Wohlfühl-Beauftragter“, der ein offenes Ohr hat, wenn der Wellengang mal etwas stärker ist.

Der Beitrag wurde in der Tagesschau und im Morgenmagazin gesendet. Hier können Sie sich ihn nochmal ansehen.

Andi

Volontärin Unternehmenskommunikation

Image

 

creativebanner_300x250_statisch_14-10-10




Ihre Meinung ist gefragt!